Gebackene Apfelringe und Haferkekse

Das Frühstück ist ja bekanntlich die wichtigste Mahlzeit am Tag. Ich lass sie nur leider viel zu oft aus oder frühstücke so spät, dass es meistens schon ins Mittagessen übergeht. Wenn ich auf der Arbeit bin, frühstücke ich meistens da, weil ich bei der Frühschicht noch nicht in der Lage bin so früh nach dem Aufstehen etwas zu essen. Deswegen habe ich meinem Freund und mir diese gebackenen Apfelringe und Haferkekse gemacht. Die kann man super mit zur Arbeit nehmen, aber auch zu Hause frisch essen. Beiden Varianten macht es nämlich nichts aus, wenn sie kalt gegessen werden.
Wie auch schon der Auflauf, ist auch dieses Rezept eines dere, die ich in meinem Low-Budget Monat ausprobiert habe. Zusammengerechnet hat dieses Frühstück pro Nase 45 Cent gekostet und es hat wirklich sehr lange satt gemacht. Die Kekse hauen ordentlich rein und obwohl sie nur aus drei Zutaten bestehen, sind sie unfassbar lecker und durch die sehr reife Banane recht süß. Wem das nicht süß genug sein sollte, kann natürlich noch etwas Zucker ergänzen.

Zutaten für die Apfelringe:
1 Apfel
2 Eier
150 g Mehl
300 ml Milch
Zimt
Zucker
etwas Öl zum Ausbacken

Zutaten für die Haferkekse:
1 Tasse Haferflocken (ob kernig, oder fein ist eure Entscheidung)
1 reife bis sehr reife Banane
1 EL Erdnussbutter

Zubereitung:
Für die Haferkekse:
Heizt den Backofen auf 180 Grad Umluft vor und legt ein Backblech mit Backpapier aus.
Schält die Banane, legt sie in eine Schüssel und zerdrückt sie so lange, bis ihr einen glatten Brei habt. Gebt dann die Erdnusbutter hinzu und verrührt beides zu einer Masse. Kippt dann die Haferflocken hinein, verrührt alles ordentlich und fertig ist eurer “Keksteig”.
Nehmt etwas Teig heraus und formt darauf Kekse, die ihr auf das Backblech legt. Bei mir hat der Teig für 8 Kekse gereicht. Schiebt dann das Blech in den Ofen und lasst die Kekse für 15 Minuten backen, dreht sie nach der Hälfte der Backzeit, damit sie von beiden Seiten schön braun werden.
Danach müsst ihr sie nur noch abkühlen lassen und fertig sind eure leckeren Haferkekse.

Für die Apfelringe:
Rührt in einer Schüssel die Eier, das Mehl und die Milch zusammen. Gebt etwas Zimt und Zucker hinzu.
Entfernt das Gehäuse aus dem Apfel und schneidet in dann in dünne Ringe (maximal 1cm dick). Erhitzt nun eine Pfanne mit etwas Öl. Ummantelt die Ringe mit dem Teig und backt sie in der Pfanne aus. Dreht sie einmal, damit sie von beiden Seiten braun sind und lasst sie dann auf einem Küchentuch das überschüssige Fett abgeben.
Richtet die Kekse und Apfelringe auf einem Teller an und eurem Frühstück steht nichts mehr im Weg.

Solltet ihr noch Teig übrig haben ist das überhaupt nicht schlimm! Macht daraus einfach kleine Pfannkuchen und esst sie später.

5 from 1 vote
Gebackene Apfelringe und Haferkekse
Autor: Chiara
Zutaten
Für die Apfelringe
  • 150 g Mehl
  • 300 ml Milch
  • Zimt
  • Zucker
  • etwas Öl zum Ausbacken
Für die Haferkekse
  • 1 Tasse Haferflocken
  • 1 reife oder sehr reife Banane
  • 1 EL Erdnusbuter
Zubereitung
Für die Haferkekse
  1. Heizt den Backofen auf 180 Grad Umluft vor und legt ein Backblech mit Backpapier aus.

  2. Schält die Banane, legt sie in eine Schüssel und zerdrückt sie so lange, bis ihr einen glatten Brei habt. Gebt dann die Erdnusbutter hinzu und verrührt beides zu einer Masse. Kippt dann die Haferflocken hinein, verrührt alles ordentlich und fertig ist eurer “Keksteig”.

  3. Nehmt etwas Teig heraus und formt darauf Kekse, die ihr auf das Backblech legt. Bei mir hat der Teig für 8 Kekse gereicht. Schiebt dann das Blech in den Ofen und lasst die Kekse für 15 Minuten backen, dreht sie nach der Hälfte der Backzeit, damit sie von beiden Seiten schön braun werden.
    Danach müsst ihr sie nur noch abkühlen lassen und fertig sind eure leckeren Haferkekse.

Für die Apfelringe
  1. Rührt in einer Schüssel die Eier, das Mehl und die Milch zusammen. Gebt etwas Zimt und Zucker hinzu. Entfernt das Gehäuse aus dem Apfel und schneidet in dann in dünne Ringe (maximal 1cm dick).

  2. Erhitzt nun eine Pfanne mit etwas Öl. Ummantelt die Ringe mit dem Teig und backt sie in der Pfanne aus. Dreht sie einmal, damit sie von beiden Seiten braun sind und lasst sie dann auf einem Küchentuch das überschüssige Fett abgeben.
    Richtet die Kekse und Apfelringe auf einem Teller an und eurem Frühstück steht nichts mehr im Weg.

One thought on “Gebackene Apfelringe und Haferkekse”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO