Tofuburger

Das Rezept für diesen Tofuburger ist zustandegekommen, als ich wieder einmal durch meine Schränke geschaut habe, damit ich Lebensmittelverschwendung reduzieren kann. Der Rucola aus der letzten TGTG-Tüte musste definitv weg und der Tofu lag schon sehr lange im Kühlschrank und ich war mir nicht mehr zu 100% sicher, wann ich ihn gekauft hatte. Die letzte Spitzpaprika wollte auch bald gegessen werden und meine Fensterbankfrühlingszwiebel sollte auch langsam verarbeitet werden, bevor sie mir noch das Küchenfenster erklimmt.
Für alle, die sich jetzt wundern: Ich kaufe ein Bund Frühlingszwiebeln und stelle sie in ein Glas mit Wasser, damit sie länger halten. Demnach wachsen die kleinen Dinger auch weiter und die letzte Frühlingszwiebel war schon so lang geworden, dass sich am Küchenfenster entlanghangelte.
Vegane Mayonnaise und Burgerbuns hatte ich noch da, also habe ich mit ein paar Gewürzen rumgespielt und heraus kam dieser unfassbar leckere Tofuburger. Alles in allem habe ich keine 10 Minuten gebraucht, also eignet sich dieses Rezept auch sehr gut für einen straffen Zeitplan oder eine spontane Umplanung.

Zutaten für 4 Burger:
180 g Tofu
1 Spitzpaprika
1 Frühlingszwiebel
2 EL vegane Mayonnaise
1/2 TL Knoblauchpulver
1/2 TL Zwiebelpulver
1/2 TL Currypulver
1/2 TL Paprikapulver, geräuchert
1 TL Kala Namak
1 TL Kurkuma
1 TL Öl
4 kleine Hände voll Rucola, gewaschen
4 Burgerbuns nach Wahl
optional: Tomatenscheiben und veganer Streukäse

Zubereitung:
Toastet eure Burgerbuns. Ihr könnt sie auch in der Pfanne anrösten, im Ofen aufbacken oder sonst wie vorbereiten. Tobt euch aus!
Wascht die Spitzpaprika und die Frühlingszwiebel. Entfernt bei der Paprika die Kerne  und schneidet sie in kleine Würfel. Kappt bei der Frühlingszwiebel das unschöne Stück am oberen Ende ab, sowie die Wurzel und schneidet sie in Ringe. Trennt den weißen Teil vom Grünen (keine Sorge, es wird beides benutzt).
Erhitzt das Öl in einer Pfanne und bratet darin den weißen Teil der Frühlingszwiebel an. Krümelt den Tofu in ungleichmäßigen Stücken in die Pfanne und bratet ihn für eine Minute mit an. Gebt nun alle Gewürze dazu und verrührt alles zusammen. Fügt nun noch die Paprika hinzu und lasst sie ebenfalls für einige Minuten anbraten. Füllt den Pfanneninhalt in eine Schüssel um und gebt jetzt den grünen Teil der Frühlingszwiebel hinzu. Verrührt nun die Masse mit der veganen Mayonnaise.
Verteilt den gewaschenen Rucola auf die Unterseite der Burgerbuns und gebt jeweils einen gut gehäuften Esslöffel eurer Tofumischung darauf. Wer jetzt noch möchte, belegt den Burger noch mit ein paar Tomatenscheiben und veganem Käse. Setzt zum Schluss die Oberseite drauf und genießt euren Tofuburger!
Guten Hunger und viel Spaß beim Nachkochen!

Tofuburger
Portionen: 4 Personen
Autor: Chiara
Zutaten
  • 180 g Tofu
  • 1 Spitzpaprika
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 EL vegane Mayonnaise
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Zwiebelpulver
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1/2 TL Paprikapulver, geräuchert
  • 1 TL Kala Namak
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Öl
  • 4 kleine Hände voll Rucola, gewaschen
  • 4 Burgerbuns nach Wahl
  • optional: Tomatenscheiben und veganer Streukäse
Zubereitung
  1. Toastet eure Burgerbuns. Ihr könnt sie auch in der Pfanne anrösten, im Ofen aufbacken oder sonst wie vorbereiten. Tobt euch aus!

  2. Wascht die Spitzpaprika und die Frühlingszwiebel. Entfernt bei der Paprika die Kerne  und schneidet sie in kleine Würfel. Kappt bei der Frühlingszwiebel das unschöne Stück am oberen Ende ab, sowie die Wurzel und schneidet sie in Ringe. Trennt den weißen Teil vom Grünen (keine Sorge, es wird beides benutzt).

  3. Erhitzt das Öl in einer Pfanne und bratet darin den weißen Teil der Frühlingszwiebel an. Krümelt den Tofu in ungleichmäßigen Stücken in die Pfanne und bratet ihn für eine Minute mit an. Gebt nun alle Gewürze dazu und verrührt alles zusammen. Fügt nun noch die Paprika hinzu und lasst sie ebenfalls für einige Minuten anbraten. Füllt den Pfanneninhalt in eine Schüssel um und gebt jetzt den grünen Teil der Frühlingszwiebel hinzu. Verrührt nun die Masse mit der veganen Mayonnaise.

  4. Verteilt den gewaschenen Rucola auf die Unterseite der Burgerbuns und gebt jeweils einen gut gehäuften Esslöffel eurer Tofumischung darauf. Wer jetzt noch möchte, belegt den Burger noch mit ein paar Tomatenscheiben und veganem Käse. Setzt zum Schluss die Oberseite drauf und genießt euren Tofuburger!Guten Hunger und viel Spaß beim Nachkochen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating