Couscoussalat mit Äpfeln und Möhren

Ich bin ja ein riesiger Fan von Couscous. Ob als Füllung in Gemüse oder als Salat, Couscous ess ich fast noch lieber als Reis. Man kann ihn warm, aber auch wunderbar kalt essen, weswegen ich ihn auch gerne mal zur Arbeit mitnehme. Einfach am Tag vorher zubereiten und in einer Lunchbox mitnehmen, fertig ist das Pausenessen.
Das Rezept für den Couscoussalat mit Äpfeln und Möhren kam mir in den Sinn, nachdem das BBK einen Wettbewerb für ein Notfallkochbuch angekündigt hatte (Rezepteinsendeschluss ist übrigens am Freitag den 15.05.2020). Kochen ohne Strom. Seien wir mal ehrlich, ohne Strom kochen ist für mich als Zeltlarper mit Lagerküche wirklich keine Herausvorderung, aber man ist den elektrischen Luxus doch schon gewohnt und die ersten Rezepte, die mir einfielen, brauchten alle irgendwo Strom. Also hab ich meine grauen Zellen angestrengt und ein Rezept zusammengeschraubt, welche völlig ohne Strom auskommt. Bei dem Wettbewerb sind gekochte Gerichte erlaubt und erwünscht, aber ich hatte nicht sonderlich viel Lust dazu, die Gulaschkanone oder den Grill anzuwerfen, um etwas zu kochen. Einen Gaskocher habe ich nämlich tatsächlich nicht, der das alles etwas einfacher hätte machen können. So viel dazu, hier kommt das Rezept!

Zutaten für 4 Personen:

125 g Couscous
250 ml kaltes Wasser
2 Äpfel
2 Möhren
2 EL Zucker
5 EL Apfelessig
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Rührt in einer großen Schüssel Couscous ins kalte Wasser und lasst ihn etwa 15 Minuten quellen. Sollte er danach noch nicht weich genug sein, lasst ihn einfach solange weiter quellen, bis er die für euch perfekte Konsistenz hat. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
Schält die Möhren und entkernt die Äpfel. Schnappt euch dann eine Küchenreibe und legt die große Lochplatte ein. Reibt die Möhren und die Äpfel in den Couscous. Gebt den Essig und den Zucker hinzu, würzt mit Salz und Pfeffer und rührt gründlich um. Lasst den Salat gut eine Stunde ziehen und serviert ihn dann.
Fertig ist euer Couscoussalat, komplett ohne Strom zubereitet! Guten Hunger!

Couscoussalat mit Äpfeln und Möhren
Autor: Chiara
Zutaten
  • 125 g Couscous
  • 250 ml kaltes Wasser
  • 2 Äpfel
  • 2 Möhren
  • 2 EL Zucker
  • 5 EL Apfelessig
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Rührt in einer großen Schüssel Couscous ins kalte Wasser und lasst ihn etwa 15 Minuten quellen. Sollte er danach noch nicht weich genug sein, lasst ihn einfach solange weiter quellen, bis er die für euch perfekte Konsistenz hat. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

  2. Schält die Möhren und entkernt die Äpfel. Schnappt euch dann eine Küchenreibe und legt die große Lochplatte ein. Reibt die Möhren und die Äpfel in den Couscous. Gebt den Essig und den Zucker hinzu, würzt mit Salz und Pfeffer und rührt gründlich um. Lasst den Salat gut eine Stunde ziehen und serviert ihn dann.
    Fertig ist euer Couscoussalat, komplett ohne Strom zubereitet! Guten Hunger!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *






* Checkbox GDPR is required

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO