Smoothie mit Banane, Pfirsich und Kirschen

Ich habe mir vor ein paar Wochen einen Smoothiemaker zugelegt, weil ich gerne Smoothies trinke, aber mir die meisten Mischungen im Laden nicht wirklich zusagen, oder in einigen (zu meinem Leidwesen) Ingwer ist. Wenn ich das Zeug einfach nur nicht mögen würde, wäre das ja halb so doppelt, aber ich habe eine sehr kritische Ingwerallergie. Allerdings klang der Pfirsich-Banane-Smoothie sehr verlockend. Ist es albern, wenn ich sage, dass ich mir eigentlich nur deswegen den Smoothiemaker gekauft habe, weil ich einen Pfirisch.Banane-Smoothie probieren wollte, in dem kein Ingwer ist? Ach na ja, man gönnt sich ja sonst nichts! Abgesehen davon war ich es leid, meinen Pürierstab dafür zu benutzen. Es wurde einfach nie so gut.
Ich hatte noch Bananen und Pfirsiche aus meiner letzten geretteten Too Good To Go Tüte und vom letzten Backen noch Kirschen im Glas über. Also ran an das Messer, die Zutaten kleinsäbeln und rein in den Smoothiemaker! Mir hat es von der Süße her gereicht, man kann aber noch etwas Honig dazugeben, wenn man mag. Eine Sache, die mir so auch noch nicht bewusst war: 600 ml Smoothie machen erstaunlich satt! Gut, das hätte ich mir auch denken können, denn Bananen alleine sind schon recht sättigend.
Lange Rede, kurzer Sinn. Die Herstellung ist denkbar einfach und mindestens genauso kurz wie das Rezept.

Zutaten:
2 Pfirsiche
1 Banane
5 EL Kirschen
200 ml Kirschsaft

Zubereitung:
Schält die Banane und schneidet sie in Stücke. Schneidet die Pfirsiche ein und brecht das Fruchtfleisch vom Kern ab. Kontrolliert bei den Kirschen, ob sie wirklich kernlos sind (bei denen im Glas ist es eigentlich normal, aber ich finde immer wieder Kerne…). Packt alles in den Smoothiemaker, gießt den Behälter mit dem Kirschsaft auf und verschließt ihn.

Die Messer des Smoothiemakers erledigen den Rest und nach wenigen Sekunden habt ihr einen sehr leckeren Smoothie, der an heißen Tagen einfach eine perfekte Zwischenmahlzeit ist. Wer es noch etwas erfrischender haben mag, kann auch ein paar Eiswürfel dazugeben. Die Messer schaffen das problemfrei. Wer keine Lust auf restliche Stückchen hat, kann natürlich den Smoothie auch noch durch ein Sieb gießen.

Smoothie mit Banane, Pfirsich und Kirschen
Autor: Chiara
Zutaten
  • 1 Banane
  • 2 Pfrisiche
  • 5 EL Kirschen
  • 200 ml Kirschsaft
Zubereitung
  1. Schält die Banane und schneidet sie in Stücke. Schneidet die Pfirsiche ein und brecht das Fruchtfleisch vom Kern ab. Kontrolliert bei den Kirschen, ob sie wirklich kernlos sind (bei denen im Glas ist es eigentlich normal, aber ich finde immer wieder Kerne…). Packt alles in den Smoothiemaker, gießt den Behälter mit dem Kirschsaft auf und verschließt ihn.

  2. Die Messer des Smoothiemakers erledigen den Rest und nach wenigen Sekunden habt ihr einen sehr leckeren Smoothie, der an heißen Tagen einfach eine perfekte Zwischenmahlzeit ist. Wer es noch etwas erfrischender haben mag, kann auch ein paar Eiswürfel dazugeben. Die Messer schaffen das problemfrei.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO