Archives

Smoothie mit Banane, Pfirsich und Kirschen

Ich habe mir vor ein paar Wochen einen Smoothiemaker zugelegt, weil ich gerne Smoothies trinke, aber mir die meisten Mischungen im Laden nicht wirklich zusagen, oder in einigen (zu meinem Leidwesen) Ingwer ist. Wenn ich das Zeug einfach nur nicht mögen würde, wäre das ja halb so doppelt, aber ich habe eine sehr kritische Ingwerallergie. Allerdings klang der Pfirsich-Banane-Smoothie sehr verlockend. Ist es albern, wenn ich sage, dass ich mir eigentlich nur deswegen den Smoothiemaker gekauft habe, weil ich einen Pfirisch.Banane-Smoothie probieren wollte, in dem kein Ingwer ist? Ach na ja, man gönnt sich ja sonst nichts! Abgesehen davon war ich es leid, meinen Pürierstab dafür zu benutzen. Es wurde einfach nie so gut.

Read more… →

Resteauflauf

Vor knapp einem Jahr habe ich aus den Zutaten, die ich noch zu Hause hatte, eine Restesuppe gemacht. Gegen Ende des Monats habe ich mittlwerweile nur noch sehr wenig im Haus und auch nicht mehr sonderlich viel Geld, um nochmal groß einkaufen zu gehen. So versuche ich selber Lebensmittelverschwendung zu vermeiden und bleibe in der Küche experimentierfreudig!
Essen muss es aber trotzdem geben, also habe ich wieder einen Rundgang durch die Küche und den Vorratsschrank gemacht und aus einer Hand voll Zutaten einen sehr leckeren Auflauf gezaubert. Absolut perfekt, wenn man noch ein paar Dinge hat, die nicht mehr lange haltbar sind und aufgebraucht werden sollten.

Read more… →

Too Good To Go – Behind the Scenes

Werbung, unbeauftragt
Dieser Aufkleber hängt an der Eingangstür der REWE Filiale in Sankt Augustin, in der ich arbeite. Denn seit gut einem Monat machen wir auch tatkräftig bei der App Too Good To Go mit und es läuft richtig gut!
Letztens hatten euch Daniela und Carla die App aus Kundensicht gezeigt und heute bin ich dran, euch einmal mit hinter die Kulissen eines teilnehmenden Betriebs zu nehmen.

Read more… →

App Too Good To Go

Werbung, unbeauftragt
Heute möchte ich, bzw. wir, denn die liebe Salavora die sonst nur im Backend unterwegs ist hilft dabei, mal über eine App berichten. Eine Appvorstellung, das ist auf diesem Blog noch nicht vorgekommen. Mitte März twitterte eine Freundin von uns über die App Too Good To Go. Eine App, mit der man günstig an Lebensmittel kommt, die sonst entsorgt werden müssten. Das klang spannend und wir haben beide unabgesprochen die App runtergeladen, um sie dann mal zu testen.