Orangentorte

Endlich mal ein wenig mit dem Bloggen aufholen. Gebacken habe ich diese Torte immerhin schon vor über nem Monat. Die Torte habe ich nämlich für Weihnachten gebacken. Die ganze Backaktion war recht spontan, weil ich Lust hatte irgendwas zu backen. Das es ne Torte wurde, liegt hauptsächlich daran, dass ich noch mal den Tortenring benutzen wollte.

Insgesamt ist der Biskuit dieses Mal nicht so schön geworden wie normal immer, aber  da steckt man manchmal nicht drin. Lecker war die Torte auf jeden Fall trotzdem. Auch die Deko wollte nicht so wie ich. Ich habe nämlich nicht ganz zu Ende gedacht, dass Zucker sich natürlich auflöst, wenn man ihn mit warmem Tortenguss übergießt. Die Torte ist über Nacht noch richtig gut durchgezogen und war sehr saftig.

Zutaten
Heller Biskuit
90 g Butter
6 Eier
175 g Zucker
150 g Mehl

Dunkler Biskuit
90 g Butter
6 Eier
175 g Zucker
150 g Mehl
50 g Kakao

Keksboden
60 g Butter
60 g gemahlene Haselnüsse
20 g Zucker
60 g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Zimt
1 EL Wasser

Creme Füllung
500 g Mascarpone
1 Becher Schmand
20 g Zucker
2 Becher Sahne
2 Tütchen Sahnesteif
3 EL Vanillezucker

3-4 Orangen
Totenguss hell
Blutorangengelee

Zubereitung
Als Erstes geht es an den Keksboden. Dafür alle Zutaten verkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in Frischhaltefolie schlagen und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Im Anschluss einen runden Keks ausrollen, der so groß ist, wie der Kuchen später wird. Den Keks bei 160 °C für 12-15 Minuten backen. Danach den Keks auskühlen lassen.

Für den hellen Biskuit die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen. Butter in der Mikrowelle schmelzen und bereitstellen. Eigelb und Zucker dick cremig schlagen. Mehl und die lauwarme flüssige Butter unterrühren. Den Eischnee vorsichtig nach und nach unterrühren. Den Teig in eine gefettet Form geben und bei 180 °C für 35 Minuten backen.
Den Kuchen auskühlen lassen.
Den dunklen Biskuit genauso vorgehen, mit dem Mehl allerdings auch das Kakaopulver hinzugeben.

Nach dem Auskühlen die Böden jeweils teilen.

Für die Creme Mascarpone, Schmand und Zucker vermischen. In einer anderen Schüssel Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Danach beides zusammenmischen.

Zwei Orangen Schälen und filetieren. Eine Orange Schälen und in Scheiben schneiden.

Den Kuchen schichten.
Keksboden
Orangengelee
Heller Biskuit
Creme
Dunkler Biskuit
Orangenfilets
Heller Biskuit
Creme
Dunkler Biskuit
Den Kuchen vollständig in Creme einhüllen.
Den Kuchen mit den Orangenscheiben dekorieren.
Tortenguss nach Packungsanleitung zu bereiten und gut abkühlen lassen, ist er noch zu warm, schmilzt die Creme weg.
Wenn noch Creme übrig ist, den Kuchen mit Tuffs verzieren.

Orangentorte
Course: Kuchen
Autor: Daniela
Zutaten
Heller Biskuit
  • 90 g Butter
  • 6 Eier
  • 175 g Zucker
  • 150 g Mehl
Dunkler Biskuit
  • 90 g Butter
  • 6 Eier
  • 175 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 50 g Kakao
Keksboden
  • 60 g Butter
  • 60 g gemahlene Haselnüsse
  • 20 g Zucker
  • 60 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Wasser
Creme Füllung
  • 500 g Mascarpone
  • 1 Becher Schmand
  • 20 g Zucker
  • 2 Becher Sahne
  • 2 Tütchen Sahnesteif
  • 3 EL Vanillezucker
  • 3-4 Orangen
  • Totenguss hell
  • Orangengelee
Zubereitung
  1. Als Erstes geht es an den Keksboden. Dafür alle Zutaten verkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in Frischhaltefolie schlagen und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Im Anschluss einen runden Keks ausrollen, der so groß ist, wie der Kuchen später wird. Den Keks bei 160 °C für 12-15 Minuten backen. Danach den Keks auskühlen lassen.
  2. Für den hellen Biskuit die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen. Butter in der Mikrowelle schmelzen und bereitstellen. Eigelb und Zucker dick cremig schlagen. Mehl und die lauwarme flüssige Butter unterrühren. Den Eischnee vorsichtig nach und nach unterrühren. Den Teig in eine gefettet Form geben und bei 180 °C für 35 Minuten backen.
  3. Den Kuchen auskühlen lassen.
  4. Den dunklen Biskuit genauso vorgehen, mit dem Mehl allerdings auch das Kakaopulver hinzugeben.
  5. Nach dem Auskühlen die Böden jeweils teilen.
  6. Für die Creme Mascarpone, Schmand und Zucker vermischen. In einer anderen Schüssel Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Danach beides zusammenmischen.
  7. Zwei Orangen Schälen und filetieren. Eine Orange Schälen und in Scheiben schneiden.
  8. Den Kuchen schichten.

    Keksboden
    Orangengelee
    Heller Biskuit
    Creme
    Dunkler Biskuit
    Orangenfilets
    Heller Biskuit
    Creme
    Dunkler Biskuit

  9. Den Kuchen vollständig in Creme einhüllen.
  10. Den Kuchen mit den Orangenscheiben dekorieren.
  11. Tortenguss nach Packungsanleitung zu bereiten und gut abkühlen lassen, ist er noch zu warm, schmilzt die Creme weg.
  12. Wenn noch Creme übrig ist, den Kuchen mit Tuffs verzieren.

Mit dem Kuchen mache ich mit beim Zitrusfrüche Blogevent.

One thought on “Orangentorte”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO