Kröbbelsche von Oma

Kebbel (3)

Das vermutlich 100ste Rezept dieser Art, dass am Karneval-Bloggerevent teilnimmt. Aber ich verbinde es so stark mit Karneval, dass ich es auch noch jedes Jahr mache, obwohl ich inzwischen gar nicht mehr zu den Umzügen gehe oder es groß Feier. Früher als Kinder, sind wir immer mit unseren Eltern auf dem Umzug gewesen und jedes Mal mach dem Umzug ging es dann zu Oma Kröbbelscher essen. Als Kind konnte ich das nie aussprechen, daher habe ich sie immer liebevoll Krüppelchen genannt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Rezepten für Kreppel oder Quark Mutzen sind meine geliebten Kröbbelsche nicht schön gleichmäßig rund. Sie haben Ecken und Kanten und das macht sie besonders. Denn es hat nicht nur den weichen dicken Teil, sondern eben auch die schönen Knusprigen Spitzen.

Konfetti2

Zutaten:
220 g Zucker
2 Eier
1 Vanilleschote (oder 1 Pck. Vanillezucker)
250g Quark
250g Mehl
1 TL Backpulver

Außerdem:
Fett zum ausbacken
Zucker zum rollen

Zubereitung:

Zuerst die Eier und den Zucker und dem Mark der Vanilleschote zusammen aufschlagen. Dann den Quark unterrühren und das mit Backpulver vermischte Mehl nach und nach hinzufügen.

Das Öl im Topf, oder im Wok, erhitzen. Das Öl hat die perfekte Temperatur, wenn man einen Holzlöffel rein stellt und sich an diesem kleine Blasen bilden. Jetzt einfach mit einem Teelöffel kleine Teigportionen ins Öl geben. Meistens kommen die Teigklumpen kurz zum Boden und kommen kurz darauf wieder hoch. Wenn sie dies nicht tun, einmal kurz mit dem Löffel anstubsen.

Kebbel (1)

Die Kröbbelschen haben sich bei meiner Oma immer automatisch gedreht, wenn die eine Seite fertig gebacken war. Bei mir machen sie das nie, man bekommt allerdings schnell ein Gespür dafür wann es Zeit wird sie zu drehen, falls sie es nicht selbstständig tun.

Kebbel (2)

Die fertigen Kröbbelschen kurz auf einem Küchentuch abtropfen lassen oder sie auf das Gitter legen, der Hauptgrund warum ich sie jetzt immer im Wok mache. Dann landet das abgetropfte Öl wieder im Wok und nicht mit Papier im Müll.

Zum Schluss die Kröbbelschen noch durch den Zucker wälzen und am besten gleich Warm aufessen.

Kebbel (4)

Kröbbelschen

Autor: Daniela
Zutaten
  • 220 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Vanilleschote oder 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 g Quark
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
Außerdem:
  • Fett zum ausbacken
  • Zucker zum rollen
Zubereitung
  1. Zuerst die Eier und den Zucker und dem Mark der Vanilleschote zusammen aufschlagen. Dann den Quark unterrühren und das mit Backpulver vermischte Mehl nach und nach hinzufügen.
  2. Das Öl im Topf, oder im Wok, erhitzen. Das Öl hat die perfekte Temperatur, wenn man einen Holzlöffel rein stellt und sich an diesem kleine Blasen bilden.
  3. Jetzt einfach mit einem Teelöffel kleine Teigportionen ins Öl geben. Meistens kommen die Teigklumpen kurz zum Boden und kommen kurz darauf wieder hoch.
  4. Wenn sie dies nicht tun, einmal kurz mit dem Löffel anstubsen.
  5. Die Kröbbelschen haben sich bei meiner Oma immer automatisch gedreht, wenn die eine Seite fertig gebacken war. Bei mir machen sie das nie, man bekommt allerdings schnell ein Gespür dafür wann es Zeit wird sie zu drehen, falls sie es nicht selbstständig tun.
  6. Die fertigen Kröbbelschen kurz auf einem Küchentuch abtropfen lassen oder sie auf das Gitter legen, der Hauptgrund warum ich sie jetzt immer im Wok mache. Dann landet das abgetropfte Öl wieder im Wok und nicht mit Papier im Müll.
  7. Zum Schluss die Kröbbelschen noch durch den Zucker wälzen und am besten gleich Warm aufessen.

4 Comments Add yours

  1. Boah, sehen die gut aus!
    Und ich bin auf Diät! Heuuuuul!
    Aber die landen auf der Nach-der-Diät-Liste (die auch immer länger wird). 🙂

    Liebe Grüße
    Simone

    1. Daniela says:

      Hallo Simone,
      ach von einem wird man nicht dick und am Besten schmecken sie eh, wenn man sie mit Freunden teilt. =D
      Also einfach eine Portion machen, ein paar Freunde einladen und großzügig teilen.

  2. Uih, die sehen aber lecker aus!
    Schön dass du bei meiner Geburtstagsfeier dabei bist, liebe Daniela.

    LG, Simone

    1. Daniela says:

      Gerne wieder =D

Leave a Reply to Simone von Aus der Lameng Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating