Buchvorstellung Gamer-Kochbuch – Rezepte zu Euren Lieblingsvideospielen

Enthält Werbung

Es ist wieder der letzte Dienstag im Monat und was bedeutet das beim KreativDrachen Blog? Richtig, Buchrezensionen! Heute nehme ich das neue Kochbuch des Zauberfederverlages unter die Lupe, dass ich netterweise zugeschickt bekommen habe. Vielen Dank dafür! 🙂
Drei Kochbücher des Verlages haben wir nun schon vorgestellt und immer drehten sie sich irgendwie um das Thema Fantasy/Mittelalter, doch das Gamer-Kochbuch spricht dieses Mal mein Hobby an, dem ich nachgehe, wenn ich nicht gerade Dinge fürs LARP oder den Blog bastel oder koche: Zocken! Nach der Arbeit zum Runterkommen, zusammen mit Freunden online oder einfach so in der Freizeit. Ich bin ein ziemliches Gamergirl und stolz drauf!
Essen in Videospielen hat ja meistens einen Zweck: Es heilt dich, oder gibt dir irgendwelche Boni (Giftresistenz, Zielgenauigkeit, bessere Regeneration etc.). Natürlich bekommt man pro Buff ein eigenes Gericht serviert, oder kann es sich selber kochen. Bei vielen Gerichten in diversen Spielen habe ich mir schon überlegt, wie und ob ich sie mal nachkochen sollte. Hier kommt das Gamer-Kochbuch von Liguori Lecomte ins Spiel (no pun intendet!).
Die Originalausgabe kommt aus Frankreich und der Autor hat noch andere Kochbücher veröffentlicht, die ich allerdings noch nicht kenne, aber alleine vom Titel her noch in meiner Sammlung haben möchte!
Wie jedes Kochbuch hat es ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis. Doch anstatt langweiligen Begriffen wie “Vorspeise”, “Hauptspeise” und “Nachtisch” liest man hier “Spielbeginn: Ideen zum Aperitif”, “Next Level: Würziges und Pikantes”, “Endgame: Ein süßer Abschluss” und “Zusatzinhalte: Getränke”, was ich eine sehr nette und passende Alternative finde. Nach einem kleinen Vorwort wird man direkt in die Gamer-Welt entführt, die aus vier Seiten besteht und die Spiele vorstellt, aus denen die dann folgenden Rezepte stammen.

Hierbei handelt es sich keineswegs nur um die neusten Videospiele! Von Tetris über Die Sims bis hin zu Cuphead finden sich jede Menge Schätze der Gamerwelt in diesem Buch und ich war sehr erfreut darüber aus jedem Spiel mindestens ein Rezept vorzufinden. Natürlich habe nicht alle dieser Spiele selber gespielt, aber sie sind mir alle bekannt. Neben einem Pizzabasisrezept befinden sich noch drei kleine Tipps und Tricks in dem Kochbuch, die jeder Koch gebrauchen kann.

Der Aufbau der Rezeptseiten ist immer passend zu dem Spiel, aus dem es entstammt und macht wirklich Lust, eben diese nachzukochen. Es ist mir wirklich schwer gefallen, mich zu entscheiden, welches Gericht ich nachkochen und präsentieren sollte! Eigentlich wollte ich das Rezept aus einem der Zeldaspiele nachkochen, denn A Link to the Past war meine Einstiegsdroge in die Gamerwelt und der Spielreihe wollte ich Tribut zollen. Doch in diesem Kochbuch sind einfach so viele tolle Rezepte drin. Das Risotto aus Galdin-Kai aus dem Spiel Final Fantasy XV werde ich an Karfreitag kochen, da freue ich mich schon sehr drauf! Die perfekt erhaltene Torte dank Port-A-Diner aus Fallout 4 werde ich in der Weihnachtszeit ausprobieren und der Butter Cake aus Silent Hill wird bei der nächsten Horrorfilmenacht serviert. Pläne, so viele Pläne! Ihr seht, ich bin sehr begeistert von der Auswahl. Für euch habe ich mir das Büffelragout mit Honig aus Red Dead Redemption ausgesucht und wollte es auf dem offenen Feuer zubereiten, wie man es im Spiel auch macht. Doch zu dem Zeitpunkt, an dem ich kochen wollte, hatten wir gerade ein heftiges Sturmtief und da war es mir draußen im Garten nicht sicher genug. Aber den Plan habe ich nicht abgeschrieben! Ich werde dieses Rezept noch einmal auf offenem Feuer kochen, das steht fest! Es war nämlich wirklich sehr lecker und ich war ein bisschen enttäuscht, dass es so schnell leer war 🙂
Jetzt habe ich euch aber genug lange Zähne gemacht, oder? Hier ist das Rezept!

Büffelragout mit Honig

Zutaten für 4 Personen:
1 Knoblauchzehe
800 g Büffelfleisch zum Schmoren (Hals, Schulter) oder Rinderfleisch
5 EL Senf
3 EL Paprikapulver
5 EL Honig
5 cl Whiskey
12 Perlzwiebeln
5 Karotten
Öl
1 Bouquet garni
1 l Kalbsfond
2 Maiskolben
4 Kartoffeln
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Marinade am Vortag zubereiten: Hackt den Knoblauch, schneidet das Fleisch in Stücke. Vermischt in einer Schüssel das Fleisch mit Senf, Honig, Paprikapulver, Whiskey und Knoblauch. Deckt die Schüssel mit Frischhaltefolie ab und stellt sie über Nacht in den Kühlschrank.
Schält die Perlzwiebeln und Karotten, schneidet letzteres in Scheiben. Erhitzt etwas Öl in einem Topf und bratet das Fleisch samt marinade scharf an. Gebt die Perlzwiebeln und Karotten zusammen mit dem Bouquet garni und dem Kalbsfond dazu.
Deckel drauf und lasst es bei mittlerer Hitze 1 Stunde und 30 Minuten schmoren. Nehmt den Deckel ab und lasst es dann noch einmal 30 Minuten kochen, bis das Fleisch leicht zerfällt und die Sauce eine gute Konsistenz hat. Entfernt das Bouquet garni.
Schält die Maiskolben und die Kartoffeln und schneidet sie in Stücke. Kocht beides in einem Topf mit Salzwasser für etwa 10 Minuten. Gießt sie ab, bratet sie kurz in einer Pfanne mit Öl an und salzt und pfeffert sie.
Serviert das Ragout mit dem Gemüse und lasst es euch schmecken!

Fazit:
Wie ihr schon gelesen habt, bin ich sehr von diesem Buch angetan. Es weckt so viele tolle Erinnerungen, die ich mit vielen dieser Spiele verbinde und ich werde viele Rezepte aus diesem Buch nachkochen. Vor den Pac-Man-Macarons habe ich noch ein wenig Angst, aber hey, wer nicht wagt, der nicht gewinnt, oder so? Game over ist keine Option!
Ihr seid Gamer und probiert im Videospiel jedes Gericht aus? Dann holt euch dieses Kochbuch!

Eine kleine Kritik habe ich dennoch: Die Mengenangabe ist meiner Meinung nach etwas knapp bemessen. Das Ragout sollte für 4 Personen reichen, aber wir haben es zu dritt vernichtet. Hätte eine vierte Person mitgegessen, hätten wir sicherlich noch eine Vorspeise oder einen Nachtisch gebraucht. Das ist jetzt kein Drama, aber wissenswert, gerade, wenn ich dieses Rezept auf einer Selbstverpflegercon kochen möchte und dort sehr hungrige Larper zu verköstigen habe.

Name: Gamer-Kochbuch – Rezepte zu Euren Lieblingsvideospielen
ISBN: 978-3-96481-010-6
Sprache: Deutsch
Zauberfeder Shop

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *