Kessellichter

Willkommen zurück! Auch ich bin bei Ulrikes Bloghop dabei! Dani und ich hatten beide Lust mitzumachen, also haben wir beide je einen Termin bekommen. Heute zeige ich euch, wie ich aus kleinen Plastikkesseln diese niedlichen Kessellichter gebastelt habe. Ursprünglich hatte ich diese Kessel gekauft, weil ich vor einem Jahr auf einem Harry Potter LARP die Tochter eines Süßigkeitenherstellers gespielt habe und passend zu Halloween kleine Geschenke an die Mitschüler verteilen wollte. Selbstredend gab es zu Halloween passende Süßigkeiten.
Nach der Con sind einige der leeren Kessel wieder zu mir zurückgekommen und wohnten dann ein ganzes Jahr in meinem Keller. Wegwerfen wollte ich sie nicht, da sie an sich passende Halloweendekoration sind, aber ich wusste nicht so ganz, was ich damit machen sollte. Doch im Laufe des Jahres kam mir dann die Idee, die Kessel in Teelichthalter umzugestalten und jetzt ist der perfekte Zeitpunkt dafür! Es ist Oktober und Halloween steht fast vor der Tür.
Diese Kessellichter sind auch gut für last minute crafts geeignet, denn alles in allem habe ich für 3 Teelichthalter nicht länger als 20 Minuten gebraucht! Genug geredet, auf ans Werk!

Was ich benutzt habe:

2 Kessel
2 Klopapierrollen
Bleistift
Tacker
2 Teelichter
Pinsel
Schere
schwarze Farbe
silberne Farbe
2 Steine

Wie ich es gemacht habe:

Zu allererst habe ich die Klorrollen in der Mitte durchgeschnitten. Dann habe ich den Durchmesser der Klorolle auf die Größe der Kesselöffnung und des Teelichts angepasst, mit einem Bleistift markiert und dann festgetackert. Ich habe vier Mal getackert, um somit automatisch eine kleine Halterung für das Teelicht zu erschaffen. Da das Teelicht eh sehr eng von der Klorolle gehalten wird, benötigt man nur noch einen minimalen Halt, damit es nicht nach unten durchrutscht.

Danach habe ich die Klorolle in den Kesselgestellt, um die Höhe herauszufinden, die meine Halterung nachher haben soll. Ich habe die gewünschte Höhe mit einem Bleistift markiert und dann den Überschuss abgeschnitten. Die Höhe könnt ihr selber bestimmen, aber ich wollte sie relativ kurz haben. Passt allerdings auf, dass ihr die Kerze nicht komplett bündig in dem Kesselrand versenkt. Je nachdem, wie lange ihr das Teelicht brennen lasst, könnte die Gefahr bestehen, dass euch das Plastik schmilzt, weil es doch sehr dünn ist.
Als nächstes habe ich die Klorolle von außen schwarz angemalt, damit man sie nicht mehr so auffällig sieht.

Da die Kessel sehr sehr leicht sind und das Teelicht alleine schon mehr wiegt, als der Kessel, habe ich unten als Gegengewicht einen kleinen Dekostein reingelegt, damit mein Teelichthalter auch feste stehen bleibt und nich bei der kleinsten Erschütterung umfällt. Ich habe zwei Katzen, ich kann nicht vorsichtig genug sein! 🙂

Zum Schluss habe ich die Kessel noch mit etwas silberner Farbe angemalt, damit sie etwas realistischer aussehen. Diesen Schritt könnt ihr auslassen, wenn ihr den rein schwarzen Kessel lieber mögt, aber ich wollte den doch sehr dominanten Plastiklook überdecken.

Jetzt fehlt nur noch eins: Ein schönes Plätzchen für die Kessellichter suchen, anzünden und bewundern!

Morgen geht es dann weiter bei Elfis Kartenblog! Ich bin ja mal gespannt, was und da erwartet!

4 thoughts on “Kessellichter”

    1. Hey Marita!
      So schnell kann man aus “Müll” noch was Schickes machen.
      Ich mag die Kessellichter auch sehr und selbst wenn Halloween vorbei ist, werden sie weiter in meiner Nerd-Vitrine wohnen.

  1. Hej Kiki,
    der Wahnsinn! die kessellichter sehen einfach nur total cool und magisch aus :0)Die passen nicht nur zu Halloween :0) Wo kriegt ihr nur immer so tolle Sachen her? Die farbe gibt dem Ganzen noch den letzten Kick – von Plastik ist da nicht mehr viel zu erahnen. Kannst du den post noch bei Magic Crafts verlinken? das wäre klasse! Herzlichen Dank nochmal fürs mitmachen beim Bloghop und die tollen Beiträge! ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    1. Hey Ulrike!
      Danke dir, dass wir mitmachen durften 🙂
      Die Kessel hab ich mal im Dutzend billiger im Internet bestellt *flöt* Ich glaube, bei der nächsten Harr Potter Con und/oder Potterparty stell ich sie als Deko auf.
      Die sehen nämlich auch mit LED-Teelichtern echt klasse aus!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO