Upcycling M&M Tasche für Karneval

Ne Weile vor Karneval kam meine Schwester auf mich zu und fragte, ob ich ihr nicht eine Tasche passend zu ihrem Kostüm nähen kann. Nach einiger Diskussion darüber, was geht, was nicht und welche Stoffe ich noch da habe, entstand die Idee, die Tasche aus M&M Tüten zu nähen.

Für mich war es das erste Mal, dass ich eine Tasche aus Plastiktüten genäht habe. Also hab ich mich fix noch mal im Internet umgehört, wie man es am Besten macht. Der Tipp, denn ich immer wieder bekommen hab war, dass man es mit selbstklebender Buchfolie noch mal einkleben soll. Das durfte dann meine Schwester übernehmen, während ich noch fix eine Innentasche aus Stoff genäht habe.

Das Zusammenfügen war echt fummelig. Wir wollten keine zusätzlichen Löcher rein machen und mussten es ja trotzdem fürs Nähen fixieren.

Zum Schluss noch nen Snap rein damit man die Tasche schließen kann.

Für einen Riemen hab ich noch Ösen eingeschlagen. Allerdings hatte ich keinen da, daher kann ich euch davon auch kein Foto zeigen.

Mit Plastikverpackungen als “Stoff” arbeiten, war mal ganz interessant aber nix, was ich öfters machen muss.

Ab damit zu Creadienstag, Tächschen und Taschen und Handmade on Tuesday.

6 thoughts on “Upcycling M&M Tasche für Karneval”

  1. Wow, wie cool ist DAS denn? (Aber bestimmt schwer zu nähen!)
    Hab gesehen, dass du auch diese Camsnaps verwendest. Darf ich fragen, welche Zange du denn benutzt? Von der Marke “Prym” wurde mir nämlich abgeraten….
    Viele Grüße

    Jeanne

    1. Ich habe tatsächlich ne ganz billige von Ebay. Ich benutze die Zange aber auch nicht sooo oft und dafür reicht sie. Ich musste allerdings schon feststellen, dass sie vorne etwas schmal ist, wenn man den Snap weiter von der Stoffkante weg machen will, dann klappt es gar nicht so gut.

Leave a Reply to Daniela Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO