Snargaluff Pflanze

Heute geht es wieder um mein Harry Potter LARP. Ich musste ja so lange alles geheim halten. Jetzt kann ich endlich die ganzen Bastelarbeiten bloggen. Leider habe ich hier zwischendrin einfach vergessen Fotos zu machen. Also müssen teilweise meine Beschreibungen reichen. Zumindest bis ich vielleicht irgendwann noch einmal einen Snargaluff baue.

Für den Snargaluff habe ich folgendes besorgt:

– Runder Wäschekorb
– Styropor (ich hatte sehr viele Reste von den Neuen Möbeln nach dem Umzug behalten)
– Zeitungspapier
– Stricklisel
– Wolle in Grüntönen (Ich habe Reste verwendet)
– Wandfarbe weiß
– Acrylfarbe verschiedene Brauntöne etwas grün.
– Pinsel
– Kleister
– Kleber
– Teppichmesser
– Zeitungspapier
– Eimer
– 5-6 grüne Luftballons
– Speisestärke
– grüne

Tentakeln

Mit Stricklisel und Wolle sechs etwa zwei Meter lange schnüre machen.Snargaluff 1

Baumstamm

Zunächst habe ich um meinen Wäschekorb eine Styroporplatte geklebt. Das ist nachträglich betrachtet nur notwendig, wenn der Baumstamm dicker sein soll. Ich hätte sicher auch mit dem Wäschekorb alleine arbeiten können.

Snargaluff 2

Snargaluff 3

Als nächstes habe ich aus meinen Styroporresten Wurzelansätze gebaut. Das Zuschneiden macht echt viel Dreck.

Snargaluff 4

Die Wurzelansätze werden dann an den Wäschekorb geklebt.

Wenn alles gut getrocknet ist, beginnt die Arbeit mit Kleister und Zeitungspapier. Zuerst habe ich über den gesamten Baumstamm mit 3 Lagen Zeitungspapier stabilisiert. Dann ging es daran, dem Baumstamm eine tatsächliche Rindenoptik zu verpassen. Dazu habe ich die einzelnen Zeitungspapierseiten zusammengerafft und etwas geknüllt. Danach den ganzen Baum großzügig mit Kleister einstreichen. Die geraffte Zeitung vorsichtig anbringen. Dabei sollten unregelmäßige, von oben nach unten verlaufende Rillen entstehen. Die Stellen, die am Baumkörper kleben sollten wirklich gut verklebt sein. Ich bin zum Schluss einfach überall noch mal mit einem breiten Kleisterpinsel drüber, damit alles gut fest ist. Auch die Wurzel Ansätze sollten nicht komplett eben sein. Da sie etwas mehr Stabilität benötigen als der restliche Baum, habe ich hier schon alleine 6 Schichten geklebt bevor ich ihnen etwas Struktur gegeben habe. Da die Wurzeln oft etwas glatter sind als der Stamm, besteht auch hier die oberste Schicht aus geknülltem Zeitungspapier, dass allerdings glatter geklebt wurde als beim Stamm.

Danach muss der Baumstamm Richtig durchtrocknen.

Snargaluff 5

Mein Baumstamm wurde danach erst einmal mit weißer Wandfarbe grundiert. Ich wollte vermeiden, dass man irgendwo noch Schrift durchleuchten sieht.

Snargaluff 6

Nach dem Grundieren wird die braune Grundfarbe des Stamms aufgetragen. Dabei dann auch in jede einzelne Rille gehen. Um dem Baumstamm dann etwas mehr Tiefe zu geben, habe ich noch ein etwas grünliches Braun angerührt. Damit bin ich dann sehr locker über den gesamten Baum gegangen.

Die Früchte des Snargaluff befinden sich in einer Höhle im inneren des Baumstamms. Um das darzustellen, sollte im Baumstamm ein Eimer mit den Früchten stehen. Damit die Spieler nicht genau sehen konnten, was im inneren ist, bekam der Wäschekorb einen Deckel mit einem armgroßen Loche in der Mitte. An dem Deckel sind auch die Tentakeln befestigt. Den Deckel auch in der selben Farbe anmalen wie den Baumstamm. Der Deckel ist mit dem Stamm verbohrt, damit man den Eimer mit den Früchten vor Ort rein stellen kann.

Eigentlich sollte das Loch noch einen zusätzlichen Sichtschutz in Form einer Stoffabdeckung bekommen. Dafür blieb am Ende jedoch keine Zeit mehr. Also noch potential zur Optimierung für den nächsten Einsatz.

 

Baumfüllung

Im Snargaluff war ein einfacher Eimer gefüllt mit Schleim aus Speisestärke, die leider nach dem Kochen fester wurde als erwartet =(, in der Speisestärke stecken die Früchte. Für die Früchte habe ich grüne Luftballons mit Mehl, einigen grünen Drahtstückchen und Wasser gefüllt.

 

Snargaluff 9

Snargaluff 8

Snargaluff 7

Das Con hat der Baum auch recht gut überstanden. Er hat nur wenige Macken aber ich glaube er hat allen Beteiligten spaß gebracht und das ist die Hauptsache. Ich denke an der einen oder anderen Stelle werde ich ihn noch optimieren. Sein Deckel ist einfach nicht richtig fest. Und an vielen Stellen leuchtet noch weiß durch. Da werde ich dann einfach noch einmal drüber gehen, wenn ich eh die kleinen Macken ausbessere.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

I agree