Schwarz – Weiß – Gebäck

Heute habe ich nun offiziell für mich die Plätzchen Saison eröffnet. Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, einige neue Rezepte zu probieren. Den Anfang macht Schwarz-Weiß-Gebäck. Das wollte ich schon länger mal testen. Wie erwartet war es eine ziemliche Fummelei. Der spüße Nikolaus, der sich mit aufs Bild geschlichen hat ist übrigens auch von mir. Den habe ich vor ein paar Jahren mal aus einem Holzstück gebastelt 😀

Zutaten Heller Teig
250 g Butter
130 g Puderzucker
250 g Mehl
150 g Speisestärke
8 Tropfen Buttervanille-Aroma

Zutaten Dunkler Teig
250 g Butter
130 g Puderzucker
250 g Mehl
100 g gemahlene Haselnüsse
50 g Backkakao
8 Tropfen Rum-Aroma

Zubereitung
Jeweils die Zutaten für den hellen und den dunkeln Teig zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Danach den Teig für min. 30 Minuten kaltstellen.

Musterungen:
Für die Spirale je eine helle und eine dunkle Teigplatte von etwa 4mm ausrollen. Diese dann aufeinanderlegen und gut andrücken. Dann die Teigplatten aufrollen. Bei mir ist der Teig hier mehrfach eingerissen. Also schön vorsichtig sein!
Die Schachbrett Musterung benötigt Teigplatten von etwa 8mm Stärke. Diese werden dann in etwa 8mm Breite Streifen geschnitten und zu einem Schachbrett angeordnet. Wieder alles gut andrücken.
Für die Taler wird aus einem Teig eine lange Rolle geformt und die andere wird etwa 4mm dick ausgerollt. Sie sollte so lang sein, dass die ganze Rolle drauf passt und so breit, dass sie einmal um die Rolle geht. Danach wird die Rolle in den Teig eingerollt. Das ist so ein bisschen die Variante, wenn man keine Lust mehr auf die Fummelei der ordentlichen Muster hat 😉

Die fertigen Teigwürste dann für 10 Minuten in den Tiefkühler und dann in Scheiben schneiden.

Zum Backen jeweils von den entstandenen Musterrollen kleine Scheiben abschneiden und diese dann ca. 10min bei 150-180°C backen.

Die Plätzchen gehen übrigens nicht stark auf und können daher ruhig was enger auf dem Blech liegen.

Schwarz-Weiß Gebäck
Autor: Daniela
Zutaten
Zutaten Heller Teig
  • 250 g Butter
  • 130 g Puderzucker
  • 250 g Mehl
  • 150 g Speisestärke
  • 8 Tropfen Buttervanille-Aroma
Zutaten Dunkler Teig
  • 250 g Butter
  • 130 g Puderzucker
  • 250 g Mehl
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g Backkakao
  • 8 Tropfen Rum-Aroma
Zubereitung
  1. Jeweils die Zutaten für den hellen und den dunkeln Teig zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Danach den Teig für min. 30 Minuten kaltstellen.
Musterungen:
  1. Für die Spirale je eine helle und eine dunkle Teigplatte von etwa 4mm ausrollen. Diese dann aufeinanderlegen und gut andrücken. Dann die Teigplatten aufrollen. Bei mir ist der Teig hier mehrfach eingerissen. Also schön vorsichtig sein!
  2. Die Schachbrett Musterung benötigt Teigplatten von etwa 8mm Stärke. Diese werden dann in etwa 8mm Breite Streifen geschnitten und zu einem Schachbrett angeordnet. Wieder alles gut andrücken.
  3. Für die Taler wird aus einem Teig eine lange Rolle geformt und die andere wird etwa 4mm dick ausgerollt. Sie sollte so lang sein, dass die ganze Rolle drauf passt und so breit, dass sie einmal um die Rolle geht. Danach wird die Rolle in den Teig eingerollt. Das ist so ein bisschen die Variante, wenn man keine Lust mehr auf die Fummelei der ordentlichen Muster hat 😉
Backen
  1. Die fertigen Teigwürste dann für 10 Minuten in den Tiefkühler und dann in Scheiben schneiden.
  2. Zum Backen jeweils von den entstandenen Musterrollen kleine Scheiben abschneiden und diese dann ca. 10min bei 150-180°C backen.
  3. Die Plätzchen gehen übrigens nicht stark auf und können daher ruhig was enger auf dem Blech liegen.

Und ab damit zum Creadienstag.

6 Comments Add yours

  1. Lindi Pekel says:

    ich finde die Keckse sehen immer ganz cool aus…
    hast sie gut hinbekommen

    1. Hahaha du hast mich nicht in der Küche fluchen hören 😉

Leave a Reply to dragondaniela Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating