Ein Geburtstagskuchen im Tischtennis Design

Ich spiele ja, wie einige sicher schon wissen, Tischtennis. Letzte Woche ist ein Vereins- und Mannschaftsmitglied 80 Jahre geworden. Gestern wurde darum während des Trainings ein wenig gefeiert. Ich habe dies zum Anlass genommen, endlich noch einmal einen schönen Kuchen zu backen.

Das Grundrezept ist eine Donauwelle. Der Überzug ist aus grünen Candy Melts, die Tischtennisschläger sind Schokokekse mit Candy Melts Überzug. Irgendwas ist aber mit meinem roten Überzug nicht so richtig, weil er total krümelig würde. Wir haben definiert, dass es wohl Noppen auf der Vorhand sind. 😀

Kekstischtennisschläger

Zutaten
200g Mehl
30 g Kakaopulver
150 g Margarine
100 g Zucker
1 Priese Salz
1 Eigelb
1/2 EL Milch
Candy Melts in rot und schwarz

Zubereitung
Alle Zutaten bis auf die Candy Melts zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig für 15 Minuten kalt stellen.
Danach den Teig etwas dicker ausrollen und die Tischtennisschläger ausschneiden. Aus dem restlichen Teig könnt ihr normale Kekse ausstechen.
Die Schläger im Backofen bei 200 °C etwa 15 Minuten backen. Dünnere Kekse benötigen etwas weniger.
Danach die Candy Melts im Wasserbad schmelzen und die Schläger dekorieren.

Aber hier zum Tischtennis-Kuchen!

Das Geburtstagskind mit Kuchen, Foto von Fred Knäbel.

Der angeschnittene Kuchen, Foto von Fred Knäbel.

Kekstischtennisschläger
Autor: Daniela
Zutaten
  • 200 g Mehl
  • 30 g Kakaopulver
  • 150 g Margarine
  • 100 g Zucker
  • 1 Priese Salz
  • 1 Eigelb
  • 1/2 EL Milch
  • Candy Melts in rot und schwarz
Zubereitung
  1. Alle Zutaten bis auf die Candy Melts zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig für 15 Minuten kalt stellen.
  2. Danach den Teig etwas dicker ausrollen und die Tischtennisschläger ausschneiden. Aus dem restlichen Teig könnt ihr normale Kekse ausstechen.
  3. Die Schläger im Backofen bei 200 °C etwa 15 Minuten backen. Dünnere Kekse benötigen etwas weniger.
  4. Danach die Candy Melts im Wasserbad schmelzen und die Schläger dekorieren.

6 Comments Add yours

  1. Lindi Pekel says:

    eine schöne idee

    1. Da war man sich auch in der Sporthalle sehr einig. 😀 Auf jeden Fall ist der Kuchen gut angekommen.

  2. Kaeferchen says:

    tolle idee

    lg gabi

    1. Danke 😀 Der Beschenkte hat sich auch sehr gefreut!

  3. Tira-Mi-Su says:

    Wow – der Kuchen fetzt ja total! 😀

  4. Ganz schön sportlich deine Torte!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating