Krissel Kerze

Die Krissel Kerze wird ähnlich gemacht wie die Cracker Kerze. Sie ist wunderbar dazu geeignet um alte ausgebrannte Kerzen zu recyceln. Wenn Freunde und Familie erst einmal wissen, dass man mit Kerzen gießen angefangen hat, fangen alle fast automatisch an ihre Kerzenreste zu sammeln. Daher passiert es ganz schnell, dass ich einen großen Berg an Wachsresten aller Art in meiner Bastelkiste habe. Einen großen Teil schmelze ich tatsächlich ein, um daraus neue Kerzen zu gießen. Diese verschenke ich dann wieder an die Leute, die mir die Wachsreste gegeben haben. Aber man muss die Kerzen nicht immer erst einschmelzen. Mit dieser Technik kann man einen, meiner Meinung nach, recht coolen Effekt erzeugen.

Man benötigt zusätzlich zu den normalen Sachen:
– Eine alte Kerze
– Ein scharfes Messer
– Zeitungspapier

Zuerst solltet ihr wieder eure Arbeitsfläche vorbereiten. Dazu eine Seite aus der Zeitung auf die Arbeitsfläche legen. Dann nehmt ihr die alte Kerze und beginnt mit dem Messer feine Wachsstücke abzuscharben. Diese Wachs Krissel zerbröseln sehr schnell, wenn man sie mit der Hand anfasst. Daher die Stücke einfach auf der Zeitung sammeln und gar nicht groß anfassen. Statt der Zeitung könnt ihr auch einfach ein Blatt Papier drunter legen.
Wenn man eine gute Menge Krissel gemacht hat nimmt man die Zeitung und schüttet diese von dort in die mit Docht vorbereitete Kerzenform, man kann die Krissel natürlich auch mit der Hand in die Form machen aber so geht es schneller und sie zerbröseln nicht! Diesen Vorgang wiederholt man, bis die Form komplett gefüllt ist.

Dann kommt auch hier wieder flüssiges Wachs zu. Bei dieser Kerze ist es besonders wichtig, dass der Wachs beim Einfüllen nicht zu heiß ist, da die Krissel sich viel schneller auflösen als Cracker, da sie so dünn sind. Wenn das Wachs zu heiß ist, hat man unten meistens einen einfarbigen Block der sich deutlich von dem gemusterten Teil unterscheidet. Sieht man ja auch hier im Beispiel auf dem Foto unten.
Auch bei dieser Technik bleiben leider Wachsreste in der Form. Entweder die Form gut auswaschen oder beim nächsten Mal sehr heiß gießen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO