Archives

Der Tanzball 2016

Es war ruhig die letzten Wochen. Das lag hauptsächlich daran, dass ich alle Hände voll zu tun hatte, meine neue Ballkleidung zu nähen. Ihr kennt das sicher, eigentlich hat man ja genug Kleidung aber wenn es dann um etwas Besonderes geht, wie in diesem Fall das 10-jährige des Tanzballs, dann will man was Neues haben.

Ich habe für diesen Eintrag keine Anleitung oder so, ich möchte einfach nur ein paar meiner WIP Bilder und das Ergebnis zeigen. Leider alles nur Handy Fotos. Ich war zu sehr mit nähen beschäftigt für was anderes.

img_20161111_202701

img_20161112_122331

img_20161121_105403

img-20161124-wa0007

Tja und dann war es letzten Samstag so weit. Europas größter historischer Tanzball. 800 Leute in der wunderschönen Stadthalle Wuppertal. Ich mittendrin mit meinem Kleid, dass ich noch am Morgen fertig genäht hatte. Wie das halt immer bei solchen Events ist, die plötzlich einfach da sind.

Es war für mich ein absolut gelungener Tanzball. Klar bei 800 Leuten wird selbst die Tanzfläche in der Stadthalle zu eng und es braucht sehr viel Koordinierung, bis die Kreise für alle Kreistänze stehen, aber ich denke, insgesamt hat das Tanzballteam einen guten Job gemacht. Ich habe jedenfalls fast durchgehend von 17 Uhr bis irgendwann 1:30 Uhr oder so getanzt und nur wenige Tänze ausgelassen. Das Einzige, was mich etwas traurig gemacht hat ist, dass ich den Eröffnungstanz nicht gebucht hatte. Denn der Candles in the Dark ist einer meiner Lieblingstänze und es war so schön, wie die Tänzer ihn tatsächlich mit Kerzen in der stark abgedunkelten Halle getanzt haben. Natürlich wurde nicht wirklich die gesamte Zeit getanzt. Es gab auch ein bisschen Rahmenprogramm, der Chor hat gesungen und es gab noch Artisten, die kurze Auftritte vorbereitet hatten und damit zwischen den Tanzblöcken für eine kleine Pause für alle Tänzer sorgten.

Auf jeden Fall ein sehr gelungener Abend, von dem sich inzwischen sogar meine Füße wieder erholt haben.

img-20161127-wa0004
Carla, Anne, ich und Alex vor der Stadthalle. Sogar noch vor dem Ball daher noch ganz fit.

 

Hier noch ein paar Links:

http://www.dertanzball.de

Der Tanzball bei Facebook

Fotos

WDR Beitrag nur bis zum 5.12.16

 

Oktoberprojekt Stoffabbau Woche 1: Kissen, Leseknochen, Nackenrolle

Da ich zufällig bei einem Blog über diese Aktion gestolpert bin, und mir mein Umzug klar gezeigt hat, dass ich viel zu viel Stoff (und auch viel zu viel Backzubehör) habe, dachte ich, dass einfach noch mitmache. Den anfang macht ein Eulenkissen. Den Stoff fand ich süß aber ich hab nie was draus gemacht. Da das Kissen eine spezielle Form hat, ist nicht nur die Hülle genäht sondern auch das Kissen innen. Alles noch sehr improvisiert, beim Fotografieren ^^’

Kissen

Lunchbag

Da ich ja das Wachstuchpaket bekommen habe, bin ich die ganze Zeit am Überlegen, was man damit so alles Schönes anstellen kann. Heute habe ich zum ersten Mal ein Lunchbag genäht. Das war in den Ecken unten etwas fummeliger als ich erwartet hatte. Die Anleitung habe ich von aus dem Web, die Maße aber minimal angepasst, damit es auf mein Reststück passte.

Bin noch unschlüssig, ob ich es in seiner Funktion als Lunchbag je nutzen werde, aber ich finde den Beutel sehr schön und werde ihn bestimmt für irgendwas benutzen.

Lunchbag

Lunchbag

Lunchbag

Während ich auf dem Boden unter dem Tisch auf dem Bauch lag, um Fotos von meinem Lunchbag zu machen, kam ich mir übrigens fast nicht doof vor. Aber wenn die Wohnung klein ist und man den Aufbau auf den Boden stellen muss.. Aber hätte sicher sehr lustig ausgesehen!

Mein Beitrag zum Creadienstag und zur Taschensammlung.

Dinkel Schulter/Nackenwärmekissen

Ich habs schon so lange vor mir her geschoben. Dabei sind diese Schulterwärmekissen doch so toll. Jetzt habe ich es endlich fertig gemacht. Wenn ich sonst schon nichts Kompliziertes in letzter Zeit zu stande bekomme. Da es nur für mich ist, habe ich nur grob darauf geachtet, dass die fünf Kammern ungefähr gleich groß sind. Hauptsache es macht jetzt meine Schultern/meinen Nacken warm. Ab damit zum Creadienstag.

Dinkelkissen

Den Stoff habe ich übrigens Online bestellt und er sah mal so überhaupt nicht aus wie das Vorschau Bild o_O”

Mein erster Rucksack

Ich versuche mich gerade an meinem ersten Rucksack 😀 Bisher klappt es soweit ganz gut. Jetzt muss ich nur noch das kleine Problem eines bisher nicht vorhandenen Klettverschlusses lösen, um ihn fertig zu machen. Daher gibt es heute auch keinen fertigen Rucksack, sondern nur ein Work in progress Foto für den Creadienstag. Das Muster habe ich aus dem Magazin Patchwork Spezial Taschen, dass ich mir letzte Woche gekauft habe. Es war das erste Mal, dass ich mir etwas in der Art gekauft habe. Normal finde ich meine Muster immer in Blogs. Wie sieht das bei euch aus? Kauft ihr öfters Zeitungen, Bücher oder einzelne Schnittmuster oder verwendet ihr kostenlose aus dem Internet?

Tasche

Nähprojekte Update

Heute habe ich keine Kosten und Mühen gescheut um euch meine Näharbeiten an einem äußerst erfahrenen Model zu präsentieren. Darf ich Vorstellen?! Mein Perückenkopf Georg. Neben der Perücke meines Lieblingslarpcharas trägt er drei neue Loops, die ich heute genäht habe und zwei Mützen, die noch in arbeit sind. Für die Loops braucht man denke ich keine Anleitung. Einfach die Stoffbahn 20-30 breit zuschneiden und entsprechend vernähen.

DSC_8741

DSC_8742

Loop 3

Außerdem ein paar Upcyceling Mäppchen aus meiner alten Lieblingsjeans. Das war ein erster Versuch und ich denke ich werd noch ein paar mehr davon machen. Die Anleitung zum linken Mäppchen gibts hier, das rechte ist davon leicht abgewandelt.

DSC_8743

Weils ein wenig weihnachtlich wird, habe ich mich an ein paar Patchwork Sterne gewagt. Die Sterne sind eine Abwandlung von dieser Anleitung.

DSC_8744

Das Ganze geht zum Creadienstag. Außerdem sind meine Füchse bei der Fuchs-Linkparty mit dabei. Das ist bestimmt auch was für meine Freundin Carla! Die Sterne sind gerade noch zur Sternenliebe-Linkparty geflogen.