Archives

Cheesecake mit Erdbeeren

Käsekuchen liebe ich ja in allen Varianten, ebenso Erdbeeren. Also was gibt es Schlaueres als beides in einem Kuchen zu kombinieren? Eigentlich nichts oder? Da ich immer noch schier unendliche Mengen Bruchkekse habe, die inzwischen pur auch schon etwas weich sind, musste es natürlich ein Keksboden sein.

Da der Keksboden beim letzten Mal ein kleines Stabilitätsproblem hatte durch die noch vorhandenen Schokoladenstücke, habe ich die Kekse dieses Mal mit sehr heißer Butter übergossen. Das hat dann direkt mal die Schokolade geschmolzen und gleichmäßig im Keksbodenteig verteilt. Das hat super funktioniert. Der Boden war hinterher nicht instabil aber auch nicht knochenhart.

Zutaten:
150 g Butter
300 g Schokokekse
4 Eier
250 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
600 g Frischkäse (Doppelrahm)
200 g Joghurt Frischkäse
120 g Schlagsahne
1 Paket Erdbeeren
1 Pck Tortenguss rot

Zubereitung:
Kekse im Gefrierbeutel oder Mörser zerkleinern. Butter schmelzen, über die Keksbrösel geben und gut rühren. Springform fetten und die Keksmischung gleichmäßig verteilen und andrücken. Die Springform dann für 30-40 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Eier, Zucker und Vanillezucker aufschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Dann den Frischkäse und die Sahne dazugeben. Alles gut durchmischen und dann in die Springform füllen. Den Kuchen im Ofen bei 160 °C Umluft etwa 75 Minuten backen. Ab der Hälfte der Zeit hin und an reinschauen, wenn der Kuchen dunkel wird, mit Alufolie abdecken.

Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden. Die Scheiben auf dem kalten Kuchen verteilen.

Tortenguss nach Anleitung zubereiten und über den Kuchen geben.

5 from 1 vote
Erdebeer Käsekuchen
Course: Kuchen
Autor: Daniela
Zutaten
  • 150 g Butter
  • 300 g Schokokekse
  • 4 Eier
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 600 g Frischkäse Doppelrahm
  • 200 g Joghurt Frischkäse
  • 120 g Schlagsahne
  • 1 Paket Erdbeeren
  • 1 Pck Tortenguss rot
Zubereitung
  1. Kekse im Gefrierbeutel oder Mörser zerkleinern. Butter schmelzen, über die Keksbrösel geben und gut rühren. Springform fetten und die Keksmischung gleichmäßig verteilen und andrücken. Die Springform dann für 30-40 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Eier, Zucker und Vanillezucker aufschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Dann den Frischkäse und die Sahne dazugeben. Alles gut durchmischen und dann in die Springform füllen. Den Kuchen im Ofen bei 160 °C Umluft etwa 75 Minuten backen. Ab der Hälfte der Zeit hin und an reinschauen, wenn der Kuchen dunkel wird, mit Alufolie abdecken.
  3. Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  4. Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden. Die Scheiben auf dem kalten Kuchen verteilen.
  5. Tortenguss nach Anleitung zubereiten und über den Kuchen geben.

Erdbeershake mit Buttermilch

Ich liebe Erdbeershakes! Aber nur, wenn da echte Erdbeeren drin sind. Ich habe mehrere Shakes aus diversen Märkten probiert und auch Variationen von Pulvern getestet, aber so wirklich vom Hocker hat mich noch nichts gehauen.
Gut für mich, dass mein Vermieter Erdbeeren angebaut hat und mir den Überschuss gegeben hat.
Schnell noch Buttermilch und Limetten gekauft und fix einen Milchshake draus gedreht.

Zutaten:

500 ml Buttermilch
500 g Erdbeeren
½ Limette
1 EL Honig

Zubereitung:
Die Erdbeeren waschen und halbieren.
Die halbe Limette auspressen und den Saft in einen Messbecher geben.
Buttermilch, Honig und Erdbeeren hinzufügen und pürieren.
Das war es auch schon!

Bei dem heißen Wetter ist dieser Buttermilchshake durch den Limettensaft eine sehr leckere Erfrischung.
Am besten schmeckt es, wenn der Shake aus dem Kühlschrank kommt. Natürlich kann man da mit Eiswürfeln nachhelfen, aber dann verwässert es.
Wer will, kann natürlich statt Honig Zucker und statt Buttermilch normale Milch nehmen.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass ein paar Minzblätter gut dazu passen..? Ich probier das demnächst mal aus!

5 from 1 vote
Erdbeershake mit Buttermilch
Zutaten
  • 500 ml Buttermilch
  • 500 g Erdbeeren
  • 1/2 Limette
  • 1 EL Honig
Zubereitung
  1. Die Erdbeeren waschen und halbieren.
  2. Die halbe Limette auspressen und den Saft in einen Messbecher geben.
  3. Buttermilch, Honig und Erdbeeren hinzufügen und pürieren.
    Das war es auch schon!

Erdbeer-Kirsch-Pfirsich Marmelade

Für meine letzte Portion Erdbeer-Rhabarber-Vanille Marmelade hatte ich eindeutig zu viele Erdbeeren gekauft. Keine Ahnung wie das passiert ist. Da mich beim Einkaufen dann Kirschen und Pfirsiche angelächelt haben, habe ich fröhlich kombiniert. Immerhin war mein Marmeladenbestand eh fast leer. Mit dieser Marmelade ist dann auch mein letztes Paket Gelierzucker angebrochen. Das heißt demnächst kann ich dann mal schauen, wie man Marmelade ohne fertigen Gelierzucker macht. Aber erst Mal muss aufgebraucht werden, was da ist.

Erdbeer-Kirsch-Pfirsich Marmeladek

Zutaten:
300g Erdbeeren
400g Kirschen
2 Pfirsiche
300g 3:1 Gelierzucker

Obst Putzen, die Steine Entfernen und ich gleichmäßige Stücke schneiden. Danach in den Topf geben, mit dem Gelierzucker bestreuen und anschließend mindestens 30-60 Minuten stehen lassen.

Den “Obstsalat” pürieren und dann zum kochen bringen. Entsprechend der Packungsanweisung aufkochen. Die Marmelade dann in sterilisierte Gläser geben und selbige verschlossen ~5 Minuten auf dem Deckel stehend abkühlen lassen.

Erdbeer-Spargel Risotto

Spargel Erdbeer Risotto

Zutaten:

100g Risottoreis
4-5 Stangen Spargel, nicht zu dick
eine Hand voll Erdbeeren
1/2 oder sehr kleine Zwiebel
50g geriebener Käse (ich hab Gouda genommen, weil es mein Lieblingskäse ist)
~300 ml Gemüsebrühe
2-3 EL Wein
Öl

Zubereitung:

Den Spargel schälen und in etwa 1cm lange Stücke schneiden. Die Erdbeeren Waschen, Putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel fein würfeln.

Die Zwiebelwürfel mit Öl in der Pfanne glasig anbraten. Reis und Spargel hinzu geben und ebenfalls kurz anbraten. Die Gemüsebrühe und Wein mischen, dann nach und nach hinzugeben, dabei immer so lange kochen, bis die Brühe fast weg ist. Das Ganze so lange wiederholen bis der Reis gar ist. Das Risotto mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Den Käse untermischen, wenn er sich aufgelöst hat die Erdbeeren hinzufügen und kurz mitkochen.

Fruchtshake

DSC_2597

Das original Rezept habe ich von einer Freundin. Ich habe es für mich dann etwas abgewandelt. Es gibt heute zwei Varianten.

Zutaten Variante 1

40g Himbeeren
40g Erdbeeren
1 kleine Banane
100g Joghurt
250ml Milch
2 EL geschrotete Leinsamen
1 EL Eiweißpulver

Zutaten Variante 2

80g Himbeeren
1 kleine Banane
100ml Apfelsaft
150ml Milch
2 EL geschrotete Leinsamen
1 EL Eiweißpulver

Eiweißpulver ist in beiden Fällen optional.

Jeweils das Obst und einem Teil der Flüssigkeit mit dem Pürierstab pürieren. Danach Leinsamen und ggf. das Eiweißpulver sowie die restliche Flüssigkeit dazu geben und noch einmal gut durchmischen.

Wem der Shake zu sauer ist, kann noch etwas Zucker dazu geben. Wenn die Banane allerdings reif ist braucht es eigentlich keinen Zucker.