Archives

Mini Pizzen

Kein besonders innovatives Rezept zugegeben. Kürzlich hatten wir uns zur DSA Runde bei mir verabredet. Da wir fast direkt nach Ende meiner Arbeit spielen wollten, wollte ich einige Snacks machen, die satt machen aber auch nicht zu viel Aufwand sind. Mit Hefeteig ist das natürlich immer so eine Sache. Der schmeckt frisch einfach am Besten, aber nach der Arbeit wäre keine Zeit mehr für den Teig gewesen. Wenn man, wie ich, aber unbedingt mini Pizzen als Snack servieren will, muss man nicht darauf verzichten. Ich habe einfach mini Pizzen am Vortag vorgebacken und am Spieltag einfach nur noch mit Soße, Belag und Käse bestreut und fertig gebacken.

Zutaten Pizzaboden:
500 g Mehl
1 Würfel Hefe
1 Priese Zucker
1 Priese Salz
1/4 L Wasser
5 EL Olivenöl

Zutaten Belag:
1 Dose gehackte Tomaten
Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum
5-6 Oliven
3-4 Salami Scheiben
3-4 Scheiben gekochten Schinken
etwas Mais
Käse

Zubereitung:
Hefe mit 2-3 EL Mehl, Salz und Zucker in warmes Wasser rühren und 30 Minuten stehen lassen. Restliche Zutaten in eine große Schüssel geben und mit dem Vorteig verkneten. Den Teig aufgehen lassen.

Als Nächstes werden die Mini Pizzen vorgebacken. Dazu die kleinen Pizzen formen und bei 200 °C 5-7 Minuten in den Ofen schieben.

Für die Tomatensoße die gehackten Tomaten mit Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum mischen und pürieren.

Am nächsten Tag dann einfach die mini Pizzen belegen und noch mal für 5 Minuten in den Backofen schieben.

Mini Pizza
Course: Snack
Autor: Daniela
Zutaten
Zutaten Pizzaboden:
  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 Priese Zucker
  • 1 Priese Salz
  • 1/4 L Wasser
  • 5 EL Olivenöl
Zutaten Belag:
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • Basilikum
  • 5-6 Oliven
  • 3-4 Salami Scheiben
  • 3-4 Scheiben gekochten Schinken
  • etwas Mais
  • Käse
Zubereitung
  1. Hefe mit 2-3 EL Mehl, Salz und Zucker in warmes Wasser rühren und 30 Minuten stehen lassen. Restliche Zutaten in eine große Schüssel geben und mit dem Vorteig verkneten. Den Teig aufgehen lassen.
  2. Als Nächstes werden die Mini Pizzen vorgebacken. Dazu die kleinen Pizzen formen und bei 200 °C 5-7 Minuten in den Ofen schieben.
  3. Für die Tomatensoße die gehackten Tomaten mit Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum mischen und pürieren.
  4. Am nächsten Tag dann einfach die mini Pizzen belegen und noch mal für 5 Minuten in den Backofen schieben.

Pizza Suppe

Was macht man, wenn man sonntags zu Hause sitzt und irgendwie was essen muss, aber eigentlich keine Lust hat? Ich möchte dann eigentlich immer etwas, das ich nur schnell in den Ofen schieben muss oder etwas, dass wenigstens sehr schnell zu machen geht. Die Pizza Suppe ist wirklich schnell gemacht.

Zutaten:
500g Hähnchenfleisch
1 große rote Zwiebel
1 Dose Mais
1 Packung gehackte Tomaten
1 Paprika
700 ml Gemüsebrühe
Frischkäse
Salz
Pfeffer
Oregano
Basilikum

Zubereitung:
Hähnchenfleisch klein Schneiden, wenn ihr kein geschnetzeltes kauft, und im Topf kurz anbraten. Zwiebel würfeln und ebenfalls kurz anbraten.

Restliche Zutaten bis auf den Frischkäse in den Topf füllen und kochen. Den Frischkäse esslöffelweise hinzugeben, bis eine sämige Konsistenz entsteht. Ich kann nicht genau sagen, wie viel ich genommen habe, da ich es so aus dem Bauch raus gemacht habe.

Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum abschmecken.

Schmeckt am nächsten Tag sogar noch besser, wenn die Suppe schön durchgezogen ist.

Pizza Suppe
Course: Hauptgericht
Autor: Daniela
Zutaten
  • 500 g Hähnchenfleisch
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Dose Mais
  • 1 Packung gehackte Tomaten
  • 1 Paprika
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • Basilikum
Zubereitung
  1. Hähnchenfleisch klein Schneiden, wenn ihr kein geschnetzeltes kauft, und im Topf kurz anbraten. Zwiebel würfeln und ebenfalls kurz anbraten.
  2. Restliche Zutaten bis auf den Frischkäse in den Topf füllen und kochen. Den Frischkäse esslöffelweise hinzugeben, bis eine sämige Konsistenz entsteht. Ich kann nicht genau sagen, wie viel ich genommen habe, da ich es so aus dem Bauch raus gemacht habe.
  3. Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum abschmecken.