Archives

Wirsing Roulade in Paprika-Sahnesoße

Das Erste an das ich denken musste, als ich den Wirsing aus meiner Too Good To Go Tüte gezogen habe, waren Kohl Rouladen. Ich hab noch nie eine gemacht. Im Web ein wenig geschaut, wie es so geht. Alles klar, Wirsing etwas weich kochen, Füllung rein, kochen oder backen. Klingt doch supereinfach, alles klar. Los Geht’s! Hab ich mir so gedacht.

Habe selten beim Kochen so geflucht. Die Rouladen wollten einfach nicht so wie ich und überhaupt wer hat den Blättern erlaubt ständig zu verrutschen und die Füllung rauszudrücken?! Keiner! Schon gar nicht ich. Während ich in der Küche also die Roulade verfluchte und versuchte das beste aus dieser Sauerei zu machen, beschloss ich also, dass es egal wie nie wieder Kohlrouladen geben wird. NIE WIEDER!

Tja auch das hatte ich mir jedenfalls so gedacht. Dummerweise war die Roulade dummerweise verdammt lecker, und wenn ich sie beim nächsten Mal einfach kleiner mache, dann sollte sie auch leichter zu Händeln sein. Ich habe für meine Roulade ein Kohlblattfeld von 3×3 ausgelegt und wollte eine große Roulade machen. Das nächste Mal werde ich lieber 3 kleinere Rouladen machen. Ich denke, bei der Füllung habe ich vielleicht etwas zu wenig Kartoffelmehl verwendet. Dadurch war die Füllung dann sehr weich und tendierte dazu aus der Roulade zu rollen.

Zutaten
9 Blätter Wirsing
400 g Kartoffel
200 g Möhren
1 Ei
2 Pakete Soja Sahne
1 Paprika rot
1 Paprika gelb
1 Zwiebel
Speckwürfel nach belieben
Brühe
etwas Kartoffelmehl
Salz
Muskatnuss
Pfeffer
Paprika Pulver

Zubereitung
Kartoffel und Möhren in Salzwasser gar kochen. Dann etwas abkühlen lassen.
Wirsing Blätter in Brühe weich blanchieren und dann mit kaltem Wasser abspülen. Die Brühe am Ende nicht wegschütten, sie wird Teil der Soße. Die festen Strunkansätze entfernen. Wirsing auf einem sauberen Tuch auslegen, mit einem weiteren Tuch abdecken und beschweren. Ich habe dafür z. B. zwei Holzschneidbrettchen genutzt.
Aus den etwas abgekühlten Kartoffeln und Möhren ein Püree herstellen. Das Ei und etwas Kartoffelmehl unter das Püree mischen. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Den Püree auf die zu etwa 2/3 auf die Wirsingblätter verteilen.
Die gelbe Paprika würfeln und auf der Roulade verteilen. Im Anschluss die Roulade aufrollen und in eine Auflaufform legen.
Die Zwiebel in Würfel schneiden und in einem Topf glasig braten. Speckwürfel ebenfalls kurz anbraten, dann 200 ml der Brühe und die Sojasahne dazugeben. Die rote Paprika ebenfalls würfeln und in die Soße geben. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Paprika Pulver abschmecken.
Die Soße in die Auflaufform gießen.
Die Roulade für etwa 30 Minuten bei 180 °C backen.

Dazu passt Reis.

Wirsing Roulade in Paprika-Sahnesoße
Course: Hauptgericht
Autor: Daniela
Zutaten
  • 9 Blätter Wirsing
  • 400 g Kartoffel
  • 200 g Möhren
  • 1 Ei
  • 2 Pakete Soja Sahne
  • 1 Paprika rot
  • 1 Paprika gelb
  • 1 Zwiebel
  • Speckwürfel
  • Brühe
  • etwas Kartoffelmehl
  • Salz
  • Muskatnuss
  • Pfeffer
  • Paprika Pulver
Zubereitung
  1. Kartoffel und Möhren in Salzwasser gar kochen. Dann etwas abkühlen lassen.
  2. Wirsing Blätter in Brühe weich blanchieren und dann mit kaltem Wasser abspülen. Die Brühe am Ende nicht wegschütten, sie wird Teil der Soße. Die festen Strunkansätze entfernen. Wirsing auf einem sauberen Tuch auslegen, mit einem weiteren Tuch abdecken und beschweren. Ich habe dafür z. B. zwei Holzschneidbrettchen genutzt.
  3. Aus den etwas abgekühlten Kartoffeln und Möhren ein Püree herstellen. Das Ei und etwas Kartoffelmehl unter das Püree mischen. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Den Püree auf die zu etwa 2/3 auf die Wirsingblätter verteilen.
  4. Die gelbe Paprika würfeln und auf der Roulade verteilen. Im Anschluss die Roulade aufrollen und in eine Auflaufform legen.
  5. Die Zwiebel in Würfel schneiden und in einem Topf glasig braten. Speckwürfel ebenfalls kurz anbraten, dann 200 ml der Brühe und die Sojasahne dazugeben. Die rote Paprika ebenfalls würfeln Die rote Paprika ebenfalls würfeln und in die Soße geben. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Paprika Pulver abschmecken.

  6. Die Soße in die Auflaufform gießen.
  7. Die Roulade für etwa 30 Minuten bei 180 °C backen.
  8. Dazu passt Reis.