Archives

Schneller Himbeerquark

Diesen Himbeerquark habe ich spontan zusammengerührt. Ihr kennt das doch sicher auch. Man will noch einen Nachtisch machen, hat aber nicht wirklich Lust und auch nicht massig Auswahl im Haus und dennoch wird das Ergebnis echt genial? Dieses Phänomen hatte ich mal wieder mit diesem Quark.
Ich hatte noch einen Rest Sahne vom letzten Kochen übrig und der Quark war eigentlich schon überm MHD. Aber ihr kennt mich ja. Ich vertrete die Meinung: „Mindestens haltbar bis…“ heißt nicht „Sofort tödlich ab…“. Der Quark war noch ungeöffnet gewesen, roch, schmeckte und sah noch gut aus, also warum nicht? Für weniger Lebensmittelverschwendung!
Himbeeren und weiße Schokolade vertragen sich ja sowieso sehr gut und die Mandelstifte hab ich einfach mal auf gut Glück reingeschmissen. Siehe da, es schmeckt sehr lecker. Wenn man den Quark im Kühlschrank richtig kalt werden lässt, erfrischt er bei diesen Temperaturen richtig gut und liegt absolut nicht schwer im Magen.

Zutaten:

250 g Quark
100 ml Sahne
125 g Himbeeren
weiße Schokolade
Backkakao
Mandelstifte
Vanillezucker
Himbeeren und Mandelstifte zum Garnieren

Zubereitung:

Gebt den Quark, die Sahne und die Himbeeren in eine große Schüssel und rührt alles gründlich um, bis es eine gleichmäßige Masse wird. Süßt den Quark mit etwas Vanillezucker.
Röstet die Mandelstifte mit etwas Zucker in einer Pfanne an und rührt sie ebenfalls unter. Raspelt weiße Schokolade in den Quark und rührt noch einmal um.
Füllt nun den Quark in kleine Schüsseln, bestreut sie mit Backkakao und weißer Schokolade. Wer möchte, kann den Quark noch mit ein paar Himbeeren und Mandelstiften garnieren.
Ruck zuck ist der Himbeerquark fertig!

5 from 1 vote
Schneller Himbeerquark
Autor: Chiara
Zutaten
  • 250 g Quark
  • 100 ml Sahne
  • 125 g Himbeeren
  • weiße Schokolade
  • Backkakao
  • Mandelstifte
  • Vanillezucker
  • Himbeeren und Mandelstifte zum Garnieren
Zubereitung
  1. Gebt den Quark, die Sahne und die Himbeeren in eine große Schüssel und rührt alles gründlich um, bis es eine gleichmäßige Masse wird. Süßt den Quark mit etwas Vanillezucker.

  2. Röstet die Mandelstifte mit etwas Zucker in einer Pfanne an und rührt sie ebenfalls unter. Raspelt weiße Schokolade in den Quark und rührt noch einmal um.

  3. Füllt nun den Quark in kleine Schüsseln, bestreut sie mit Backkakao und weißer Schokolade. Wer möchte, kann den Quark noch mit ein paar Himbeeren und Mandelstiften garnieren.
    Ruck zuck ist der Himbeerquark fertig!

Quarkspeise mit Beeren

Dieses Gericht ist bei uns auch als blassrosa Pampe bekannt. Ja ich weiß, der Name klingt nicht sonderlich gut, aber er hat sich bei uns so etabliert und nachdem man weiß, was drin ist, passt er dann doch ganz gut.

Vor einer gefühlten Ewigkeit brachte jemand diesen Nachtisch zu einer Geburtstagsfeier und betitelte ihn als „Blassrosa Pampe“. Klang seltsam, schmeckte aber sehr lecker!
Für den Sommer perfekt geeignet, weil die noch leicht gefrorenen Beeren eine kühle Erfrischung sind.
Allerdings mache ich diesen Nachtisch auch zu jeder anderen Jahreszeit. Besonders nach einem gehaltvollem Feiertagsessen serviere ich ihn gerne, weil er nicht so schwer im Magen liegt.

Ich mag ihn sehr, denn er schmeckt nicht nur gut, er ist auch sehr schnell gemacht. Zutaten schichten und den Rest macht der Kühlschrank.

Am liebsten benutze ich eine rote Beerenmischung, es jedem aber selber überlassen, welche er nimmt. Man kann dabei auch auf die Saison achten und frische Beeren kaufen, die man dann selber einfriert.

Zutaten:

500 g Vanillequark
10 EL brauner Zucker
400 g gefrorene Beeren

Zubereitung:

Die gefrorenen Beeren in eine Glasschüssel kippen und auf dem Boden verteilen.
Nun den Vanillequark hinzufügen und die Beeren damit bedecken. Nicht vermischen!
Rüttelt nun ein bisschen an der Schüssel, damit der Quark zwischen die Beeren laufen kann.
Streut zum Schluss den braunen Zucker großzügig über den Quark und stellt den Nachtisch für etwa 4-5 Stunden in den Kühlschrank. Die Beeren sollten angetaut sein, nicht vollständig aufgetaut.
Servieren und genießen!

Quarkspeise mit Beeren
Zutaten
  • 500 g Vanillequark
  • 10 EL brauner Zucker
  • 400 g gefrorene Beeren
Zubereitung
  1. Die gefrorenen Beeren in eine Glasschüssel kippen und auf dem Boden verteilen.

  2. Nun den Vanillequark hinzufügen und die Beeren damit bedecken. Nicht vermischen!


  3. Rüttelt nun ein bisschen an der Schüssel, damit der Quark zwischen die Beeren laufen kann.


  4. Streut zum Schluss den braunen Zucker großzügig über den Quark und stellt den Nachtisch für etwa 4-5 Stunden in den Kühlschrank. Die Beeren sollten angetaut sein, nicht vollständig aufgetaut.