Archives

Kürbis Pastrie

Mal wieder etwas, dass ich fürs LARP gemacht habe. Bei unserer Slytherin Haus Con hatten wir ein Mitbringbuffet. Da wir sowohl Vegetarier als auch eine Veganerin hatten, sollte es Vegan werden. Außerdem wollte ich das Ganze irgendwie englisch anhauchen. Schließlich spielt das LARP auf der Insel. Hängengeblieben bin ich dann einfach bei Kürbis Pastries. Ich glaube auch weil die irgendwo in den Büchern mal erwähnt werden.

Das LARP hat auch sehr viel spaß gemacht. Wir waren IT in einer Außenstelle des St. Mungos, dem Salus Aylum, um dort ein paar Dinge über Heilung zu lernen.

Was so einfach klingt, war dann IT alles andere als Lustig. Ausgebrochene Insassen, schwere Verletzte,

Tränke brauen,

Leben retten, Leben verlieren

und in meinem Fall Entführt werden. Ja ich denke das Wochenende hatte es in sich. Daher waren die Pastries denke ich ganz gut als Snack für auf die Hand.

Zutaten:
Teig
450 g Mehl
200 g Magarine
3 EL Wasser
1 Priese Salz
1 Priese Zucker
Füllung
2 Süßkartoffeln
150 g Kürbis (z. B. Hokkaido)
1 Packet Räuchertofu
2 Möhren
4-5 Frühlingszwiebeln
100 g Pilze
2 EL Tomatenmark
1 EL Senf
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten und den Teig für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Süßkartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Kürbis und den Räuchertofu ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Möhre schälen und in feine Scheiben schneiden. Sollten es sehr dicke Möhren sein, diese halbieren. Ebenso die Frühlingszwiebeln und die Pilze klein schneiden. Das Gemüse und den Tofu in eine Pfanne geben und anbraten. Das Gemüse mit Tomatenmark, Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Dann alles abkühlen lassen.

Wenn die Füllung kalt ist, den Teig ausrollen und Kreise ausstechen. Etwas Füllung auf die Kreise geben und den Kreis zusammenfalten. An der Oberseite noch leicht einschneiden.
Die Teigtaschen bei 180 °C etwa 25 Minuten backen.

Kürbis Pastries
Course: Snack
Autor: Daniela
Zutaten
Teig
  • 450 g Mehl
  • 200 g Magarine
  • 3 EL Wasser
  • 1 Priese Salz
  • 1 Priese Zucker
Füllung
  • 2 Süßkartoffeln
  • 150 g Kürbis z. B. Hokkaido
  • 1 Packet Räuchertofu
  • 2 Möhren
  • 4-5 Frühlingszwiebeln
  • 100 g Pilze
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten und den Teig für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Süßkartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Kürbis und den Räuchertofu ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Möhre schälen und in feine Scheiben schneiden. Sollten es sehr dicke Möhren sein, diese halbieren. Ebenso die Frühlingszwiebeln und die Pilze klein schneiden. Das Gemüse und den Tofu in eine Pfanne geben und anbraten. Das Gemüse mit Tomatenmark, Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Dann alles abkühlen lassen.
  3. Wenn die Füllung kalt ist, den Teig ausrollen und Kreise ausstechen. Etwas Füllung auf die Kreise geben und den Kreis zusammenfalten. An der Oberseite noch leicht einschneiden.
  4. Die Teigtaschen bei 180 °C etwa 25 Minuten backen.

Fotos vom LARP hat Anika gemacht.

Außerdem mache ich mit beim Blogevent von Die kleine Backfee.

Party Snacks – Lauchpastetchen

DSC_6664

Zu meinem Geburtstag habe ich das Kochbuch “Partyrezepte” vom GU Verlag von einer Freundin bekommen. Normal besorge ich mir meine Rezepte immer aus dem Internet (Chefkoch oder Blogs) aber hin und an ist ein richtiges Buch auch schön. Dieses Kochbuch gefällt mir soweit sehr gut, da die Rezepte gut erklärt sind und die Sachen, die ich schon ausprobiert habe schnell und einfach gemacht waren. Weil das Buch so toll ist, wollte ich hier kurz ein Rezept vorstellen. Dies erforderte eine aufwendige Recherche zum Thema Urheberrecht bei Rezepten aber ich glaube zu wissen, dass ich es so verfassen darf!

Nachgekocht wurden die Lauchpastetchen.
Zutaten:
2 Stangen Lauch
40g Bacon in Scheiben (ich habe mich für mini Würfel entschieden, weil ich immer zu faul bin, Scheiben zu würfeln. Das klappt auch sehr gut!)
Öl
6 längliche Scheiben TK-Blätterteig
2 Eier
150g Crème fraîche
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung
Der Lauch wird fein geschnitten und zusammen mit dem Bacon kurz angebraten. Danach sollte das Ganze im Sieb etwas abkühlen, damit die Flüssigkeit abtropft. Ich war faul und hab’s in der Pfanne gelassen, hat auch funktioniert. Danach werden die Muffinformen mit Blätterteig ausgelegt. Laut Rezept soll man den Blätterteig rund ausschneiden, ich wollte aber nix verschwenden und habe einfach ecken reingemacht. Dadurch hatten meine Pasteten am Ende noch knusprige kleine Ecken. In die ausgelegten Förmchen wird dann die Lauchmasse verteilt. Die restlichen Zutaten werden vermischt, abgeschmeckt und dann die Förmchen bis kurz unter dem Rand auffüllen.

DSC_6662

Ich hatte mir zur Sicherheit noch ein Paket TK-Blätterteig mehr gekauft, falls am Ende noch was übrig war und das war auch gut so, da bei mir noch 4 weitere Pastetchen drin waren.

DSC_6668

 

Lauch Pastetchen
Course: Snack
Zutaten
  • 2 Stangen Lauch
  • 40 g Bacon in Scheiben oder Speckwürfel
  • 6 Scheiben TK-Blätterteig
  • 2 Eier
  • 150 g Crème Fraîche
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
Zubereitung
  1. Den Lauch fein schneiden und zusammen mit dem Bacon kurz angebraten. Danach abkühlen lassen.

  2. Danach die Muffinformen mit Blätterteig ausgelegen.

  3. In die ausgelegten Förmchen wird dann die Lauchmasse verteilt. Die restlichen Zutaten werden vermischt, abgeschmeckt und dann die Förmchen bis kurz unter dem Rand auffüllen.
  4. Bei 200° C etwa 20 Minuten backen.