Archives

Kassler Wirsing Auflauf

Das heutige Rezept ist fast nur aus den Sachen entstanden, die ich bei meinem Too Good To Go Ausflug eingesammelt habe. Ich muss gestehen, dass ich bisher noch nie selbst Wirsing gemacht habe und auch nicht sicher bin, ob ich schon mal Wirsing gegessen habe. Aber grundsätzlich ist es ja irgendwie Kohl, also habe ich ihn dann einfach so behandelt und rumexperimentiert. Der Kassler lag schon länger in meinem TK und ich dachte, es wäre dringend mal an der Zeit, daraus etwas Leckeres zu machen. Ich hatte ihn eigentlich mal eingefroren, weil ich gerne spontan mal Kassler Rösti machen. Aber irgendwie hatte ich die letzten Monate darauf keinen Hunger. Die Kartoffeln musste ich für das Rezept etwas aufstocken zumal eine Kartoffel aus der Tüte leider nicht gut war.

Das Rezept unten kann entweder in einer großen Auflaufform zubereitet werden oder in vier kleinen. Dann muss man jedoch die Soßenmenge etwas erhöhen.

Ich muss sagen, für mein erstes mal mit Wirsing arbeiten ist es wirklich lecker geworden. Ich denke, ich werde demnächst häufiger mal Wirsing kaufen. Allerdings dann hoffentlich etwas kleinere Köpfe als dieses kleine Monster hier. Ich hatte noch genug Blätter für eine Wirsing Roulade und eine Wirsing Quiche. Selbst dann war noch eine kleine Menge übrig. Die Rezepte für die Roulade und die Quiche folgen demnächst noch.

Zutaten
8 mittel große Kartoffel
9 Möhren
1 kleiner Wirsing
4 Scheiben Kassler
2 Becher Schmand
1 Becher Sahne
Käse
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Oregano
Basilikum
Liebstöckel
Gemüsebrühe

Zubereitung
Kassler in Würfel schneiden und in der Auflaufform verteilen. Wirsing putzen, waschen und grob klein schneiden.
Gemüsebrühe erhitzen und den Wirsing darin vorkochen. Der Kohl sollte nicht zu weich werden, da er ja noch mal gebacken wird. Danach abgießen und abtropfen lassen. Danach über dem Kassler verteilen.
Möhren und Kartoffeln reiben. Die geriebenen Möhren und Kartoffeln mischen und auf den Wirsing geben.
Sahne, Schmand und Gewürze mischen. Eventuell noch etwas Milch dazugeben, wenn man statt einer großen Auflaufform den Auflauf auf mehrere Formen aufteilt. Die Soße über den Auflauf geben.
Zum Schluss noch geriebenen Käse über den Auflauf streuen.
Den Auflauf bei 180 °C etwa 30 Minuten backen.

Kassler Wirsing Auflauf
Autor: Daniela
Zutaten
  • 8 mittel große Kartoffel
  • 9 Möhren
  • 1 kleiner Wirsing
  • 4 Scheiben Kassler
  • 2 Becher Schmand
  • 1 Becher Sahne
  • Käse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Oregano
  • Basilikum
  • Liebstöckel
  • Gemüsebrühe
Zubereitung
  1. Kassler in Würfel schneiden und in der Auflaufform verteilen. Wirsing putzen, waschen und grob klein schneiden.
  2. Gemüsebrühe erhitzen und den Wirsing darin vorkochen. Der Kohl sollte nicht zu weich werden, da er ja noch mal gebacken wird. Danach abgießen und abtropfen lassen. Danach über dem Kassler verteilen.
  3. Möhren und Kartoffeln reiben. Die geriebenen Möhren und Kartoffeln mischen und auf den Wirsing geben.
  4. Sahne, Schmand und Gewürze mischen. Eventuell noch etwas Milch dazugeben, wenn man statt einer großen Auflaufform den Auflauf auf mehrere Formen aufteilt. Die Soße über den Auflauf geben.
  5. Zum Schluss noch geriebenen Käse über den Auflauf streuen.
  6. Den Auflauf bei 180 °C etwa 30 Minuten backen.

 

 

Lauch Kassler Auflauf

Kassler-Lauch-Auflauf (3)

Beim Stöbern in der Tiefkühltruhe bin ich über ein Stück Kassler gestolpert. Gestolpert in dem Sinne, dass mein Tiefkühler im Moment einfach so voll ist, dass ich dringend daran etwas ändern musste. Mit diesem Stück Kassler begab ich mich dann auf die Suche nach einem neuen Rezept. Jedenfalls habe ich dieses Rezept hier gefunden.

Das traf sich ganz hervorragend, denn im Tiefkühler waren auch noch 3 Stangen Lauch vorgeschnippelt. Ich hatte mich bei der letzten Hack-Lauch Suppe total verschätzt, was die Lauchmenge anging. Allerdings bin ich nicht so der Meerrettich Fan und im Kühlschrank waren noch andere Dinge, die weg sollten (namentlich Champignons und Frischkäse). Ich wollte auch unbedingt die Kartoffeln dazu, war aber zu faul welche zu kochen. Also habe ich mehr so die Idee genommen und nach meinem Geschmack neu interpretiert.

Als Singlehaushalt besitze ich viele kleine Auflaufformen, damit ich nicht immer tagelang dasselbe essen muss. Das Rezept reicht für zwei kleine Auflaufformen oder eine große.

Kassler-Lauch-Auflauf (1)

Zutaten:
4 mittelgroße Kartoffel
2-3 Champignons
1 kleine Stange Lauch
200 g Kassler
200 ml Sahne
300 ml Milch
3 EL Kräuterfrischkäse
Gouda zum bestreuen
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
etwas Speisestärke
Basilikum

Zubereitung:
Kartoffel schälen und in dünne Scheiben schneiden, Pilze sauber machen und ebenfalls in Scheiben schneiden und den Kassler würfeln. Mein Lauch war schon in dünne Ringe vorgeschnitten.

Eine Schicht Kartoffelscheiben in die Auflaufform legen, als Nächstes eine Schicht Pilze, dann eine Schicht Lauch. Auf dem Lauch dann die Kasslerwürfel gleichmäßig verteilen und zum Abschluss noch einmal eine Schicht Kartoffeln.

Für die Soße in einem Topf Milch und Sahne erhitzen und den Frischkäse darin auflösen. Wer die Soße gerne etwas dickflüssiger mag, kann sie noch etwas mit Speisestärke eindicken. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken.

Die Soße über den Auflauf verteilen und mit einer angemessenen Menge Gouda bestreuen.

Da die Kartoffeln roh sind, benötigt der Auflauf 30-45 Minuten bei 180 °C im Backofen. Ich bevorzuge mehlig kochende Kartoffeln, da diese schneller durch sind.

Kassler-Lauch-Auflauf (2)

 

Lauch Kassler Auflauf
Course: Hauptgericht
Cuisine: Deutsch
Zutaten
  • 4 mittelgroße Kartoffel
  • 3-4 Champignons
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 200 g Kassler
  • 200 ml Sahne
  • 300 ml Milch
  • 3 EL Kräuterfrischkäse
  • Gouda zum bestreuen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnus
  • etwas Speisestärke
  • Basilikum
Zubereitung
  1. Kartoffel schälen und in dünne Scheiben schneiden, Pilze sauber machen und ebenfalls in Scheiben schneiden und den Kassler würfeln. Mein Lauch war schon in dünne Ringe vorgeschnitten.
  2. Eine Schicht Kartoffelscheiben in die Auflaufform legen, als Nächstes eine Schicht Pilze, dann eine Schicht Lauch. Auf dem Lauch dann die Kasslerwürfel gleichmäßig verteilen und zum Abschluss noch einmal eine Schicht Kartoffeln.
  3. Für die Soße in einem Topf Milch und Sahne erhitzen und den Frischkäse darin auflösen. Wer die Soße gerne etwas dickflüssiger mag, kann sie noch etwas mit Speisestärke eindicken. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken.
  4. Die Soße über den Auflauf verteilen und mit einer angemessenen Menge Gouda bestreuen.
  5. Da die Kartoffeln roh sind, benötigt der Auflauf 30-45 Minuten bei 180 °C im Backofen. Ich bevorzuge mehlig kochende Kartoffeln, da diese schneller durch sind.