Archives

Die Flurwand muss schöner werden!

Nach der Trennung meines Mannes und dem Einzug meines neuen Mitbewohners hat sich so einiges in der Nerdbude getan. Früher hing an der Wand im Flur mein Wandteppich des Hauses Ravenclaw. Dieser ist zusammen mit all meinem Harry Potter Merchandise ins Wohnzimmer umgezogen und so blieb die Wand zwischen Wohungs- und Schlafzimmertür leer. An sich nicht schlimm, aber ich kann kahle, weiße Wände nicht ausstehen. Natürlich hätte ich auch einfach ein Poster dranhängen können, aber das war mir dann doch zu einfach. Beziehungsweise…ich hätte erstmal ein Neues kaufen müssen und dafür hab ich grade keine Lust und Geld schon gar nicht. Das mag vielleicht albern klingen, aber wenn es um Poster und Bilder geht, brauche ich immer unheimlich lange, um mich für ein Motiv zu entscheiden. Ich hätte zwar noch ein Wandtattoo mit einem Star Wars Motiv, aber das ist viel zu groß für die Fläche.
Also entschloss ich, dass ich selber etwas malen wollte. Nur was? Allzu aufwendig darf es nicht sein, weil ich nicht wirklich gut malen kann. Eine Mona Lisa fiel also weg. Mein Mitbewohner schlug ein Pentagramm vor, aber das wollte ich nicht. Wenn er ein Pentagramm an der Wand haben wollte, sollte er sich das in sein eigenes Zimmer malen. Irgendwas von Harry Potter fiel auch weg, dafür hab ich das Wohnzimmer.
Mein Mitbewohner und ich grübelten einige Tage und kamen dann auf das oben gezeigte Motiv, als wir wieder einmal die Serie “Willkommen in Gravity Falls” durchsuchteten. Wir finden Bill Cipher (den Bösewicht der Serie und das Dreieck mit Zylinder im Bild) so charismatisch, dass wir uns für sein Zodiakus entschieden haben. Wie ich das auf meine Wand gebracht habe, zeige ich euch unten.
Ich entschuldige mich für die teils grausige Bildqualität, aber da mein Flur wenig Tageslicht abbekommt und jegliche künstliche Beleuchtung immer mistig aussieht, müsst ihr jetzt mit dem Bildern leben, wie sie sind.

Ihr braucht:
ein Motiv
Schablonen
Heftzwecken
Bleistift
Radiergummi
Kordel
Nagel
Hammer
Lineal
schwarzer Edding
UV-Edding
UV-Lampe

So hab ich es gemacht:

Zu allererst habe ich die Wand einmal abgewaschen und trocknen lassen. Das Motiv hab ich ausgedruckt, mir eine Dreiecksschablone zurechtgeschniten und beides zusammen an der Wand mit Heftzwecken festgepinnt.

Ich habe Bill mit einem Bleistift angezeichnet und mich mental auf den für mich schlimmsten Teil des Ganzen vorbereitet. Kreise ziehen. Ich habe nämlich keinen Zirkel, der groß genug wäre die Kreise zu ziehen. Also habe ich zur guten alten Nagel-Kordel-Variante gegriffen: Ihr haut einen Nagel in die Wand und befestigt die Kordel daran. Dann zieht ihr die Kordel so weit, bis ihr den passenden Durchmesser habt und wickelt sie fest um einen Bleistift. Wenn ihr dann nicht so ungeschickt wie ich seid, klappt das zirkeln auch beim ersten Anlauf. Wenn nicht, macht das absolut gar nichts. Ihr habt einen Radiergummi, der darf auch benutzt werden. Kleiner Tipp: Raufasertapete ist für sowas echt undankbar -.-

Nach 3 Versuchen hatte ich dann auch alle Kreise gezogen und war mit dem Ergebnis zufrieden.

Ich habe dann einfach weiter mit dem Bleistift und einem Lineal nach Vorlage gemalt, bis ich alles übertragen hatte. Mit dem schwarzen Edding habe ich dann alles nachgezogen und fertig war das Motiv. Ich hatte auch überlegt, ob ich die Symbole bunt malen sollte und auch Bill in seinen typischen Gelbton tauche, habe mich dann allerdings dagegen entschieden, weil ich eine bessere Idee hatte.
In der Serie steht in einem Tagebuch mit Schwarzlichttinte die Warnung “TRUST NO ONE!” geschrieben. Eine UV-Lampe habe ich in meinem LARPfundus und auch einen UV-Edding. Kurz gesagt: Ich habe genau diese Warnung mitten auf den Kreis geschrieben. Dank der UV-Lampe kann man das auch lesen.
Wenn ihr sowas macht, lasst vorher den schwarzen Edding gut trocknen. Man sieht zwar die UV-Farbe nicht, aber wenn die andere Farbe noch nicht ganz trocken ist, kann sie verwischen und dann sieht das unschön aus. Nehmt euch ruhig die Schwarzlichtlampe zur Hilfe, damit auch sehr, was ihr malt.

Mit diesem Beitrag nehme ich am Creadienstag teil!