Archives

Kirschblütenbaum mit Stickern von bande

Wie am Samstag schon angekündigt kommt heute der Beitrag über die washitape ähnlichen Sticker von bande. Auf der creativeworld im Januar haben Danny und ich uns unter anderem auch diesen Stand angeschaut und uns ein bisschen was zu den Produkten erklären lassen. Außerdem haben wir einige Kostenlose Muster zum Ausprobieren mitbekommen.
Wie Washitape kann man diese Sticker überall anbringen und sie lassen sich super leicht wieder entfernen, ohne dass die Sticker zerreißen oder die Oberfläche, auf der sie geklebt wurde leidet. Man kann damit alles dekorieren und mit ein bisschen zusätzlichem Material kann man auch wirklich schöne Bilder basteln.

Ich hatte schon erwähnt, dass ich nicht so der Fan von Washitapte bin, aber diese Sticker total klasse fand. Beziehungsweise, was man daraus machen kann. Nachdem wir auch kostenlose Samples bekommen haben, musste ich das natürlich auch gleich ausprobieren.
Für mich sind diese Sticker sehr interessant, weil ich weder malen noch zeichnen kann. Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl und Fantasy kann man aber mindestens genauso schöne Bilder kreieren und sowas finde ich klasse! Ich würde so gerne mehr selbstgemalte Bilder in meiner Wohnung haben, aber ich kann es einfach nicht.
Ich hab mich bei dem folgenden Bastelwerk an einem der Bilder orientiert, das auch an dem Stand von bande ausgestellt wurde. Normalerweise würde ich auch einen weißen Bilderrahmen nehmen, aber ich hatte noch ein Stück Verpackungsmaterial übrig, das ich vor ein paar Wochen mit Pappmaché bearbeitet hatte. Da es diesen Rundauschnitt hatte, wollte ich unbedingt ein Bild rein malen oder kleben, hatte aber bis jetzt noch nicht das Richtige gefunden. Doch nachdem wir diese Sticker bekommen hatten, war diese Frage auch beantwortet.

Was ihr dafür braucht bzw. was ich benutzt habe:

Bilderrahmen (weiß, oder ihr bemalt einen Naturrahmen)
blauer Wasserfarbe
braune Abtönfarbe
Pinsel
bande Sticker (Yoshino Kirschbaum und Kirschblüten Blütenblätter)

Wie ich es gemacht habe:

Meinen vorgefertigten Rahmen habe ich mit blauer Wasserfarbe ausgemalt, damit es aussieht, wie ein wolkenloser Himmel. Wenn ihr das macht, wird es wohl ein Blatt Papier sein, dass ihr ausmalt. Nachdem die Farbe trocken war habe ich mit einem dünnen Pinsel und der braunen Abtönfarbe eine Linien aufgemalt, die nachher die Äste meines Kirschbaumes darstellen sollten.

Nachdem auch das getrocknet war, habe ich meiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich habe einfach die Sticker von der Kirschbaumrolle gezogen und sie dorthin platziert, wo ich sie hübsch fand.
Zum Schluss habe ich noch ein paar von den Kirschblüten auf dem Bild und dem Rahmen verteilt.
Fertig ist das Bild mit den bande Stickern.

Aus den anderen Stickertapes werde ich auch noch was basteln. Vielleicht verschöner ich meinen weißen Kleiderschrank mit Kirschblütenblättern oder gestalte Karten mit den Sonnenblumen.
Mit diesem Beitrag nehmen wir am Creadienstag teil und starten damit auch mal bei #12xkreativ von vom Landleben. Geniale Idee! Mal schauen, was uns noch so einfällt 🙂

Creativeworld 2018

Am letzten Sonntag waren Danny und ich zusammen auf der Creativwolrd in Frankfurt. Von Samstag bis Dienstag war die Messe für Fachbesucher geöffnet, um sich allerlei Neuheiten im Bereich Büro, Bastelwelt, Blumen und Winter anzuschauen.
Allerdings haben wir uns nicht so sehr für den neusten Büro- und Schreibbedarf interessiert, sondern haben uns den Tag über hauptsächlich in zwei Hallen aufgehalten, um uns die Creativeworld und die Christmasworld anzuschauen. Im Gegensatz zur Kreativ Welt war diese Messe keine Verkaufsmesse, was auch den Menschenauflauf reduzierte. Ich finde sowas immer recht angenehm, wenn man sich nicht von einem Stand zum anderen schieben muss und eigentlich gar nicht so viel vom Drumherum mitbekommt, weil man eher damit beschäftigt ist, anderen nicht auf die Füße zu latschen.

 

Unser Ziel war es die beiden Hallen durchzusehen und uns dann in der Workshoparea niederzulassen und so lange an den angebotenen Workshops teilzunehmen, bis und langweilig wird. Gesagt, getan.
Mir sind die vielen Stände aufgefallen, die sich auf Leinwandmalerei bezogen. So viele Pinsel und Farben hab ich noch nie auf einem Haufen gesehen. Obwohl dieser Anblick mich faszinierte, war das leider nichts womit ich etwas anfangen kann. Ich kann weder malen noch zeichnen. Pinsel nutze ich nur zum Lackieren oder dann, wenn ich Dinge fürs LARP bemale.
Doch neben solchen Ständen gab es auch viele tolle Kreativstände, an denen man deren neuste Kollektionen ausprobieren durfte. So habe ich mich zum Beispiel beim Stand von efco an einem Kissenbezug  versucht, den man mit Schablonen und Stempel und den dazugehörigen Farben gestaltet.

Damit das Motiv dauerhaft auf dem Bezug bleibt, muss ich die stellen noch überbügeln. Ohne bügeln geht die Farbe nämlich wieder raus und man hat wieder einen Blancobezug. An sich eine tolle Sache, wenn man sich mal vermalt oder verstempelt hat. Da ich gerne Stoffe bemale und auch meine Larpkleider davon betroffen sind überlege ich, ob ich mir nicht mal ein Textilset zulegen sollte.
Unter den anderen Ständen, die unsere Aufmerksamkeit gewonnen hatten war eine Dame aus Amerika, die Siegelwachs und Siegel anbot. Ich fand es ziemlich cool, dass sie auch Siegelwachs hatte, den man in eine Heißkleberpistole schieben konnte. Nicht larptauglich, aber unheimlich praktisch!

Auch sehr interessant war der Stand von bande, der auf den ersten Blick Washi Tape ausstellte. Ich bin kein sonderlich großer Fan davon, aber als wir näher herangingen sah ich, dass es kein normales Tape war, sondern Sticker, die man – wie Washi Tape – von der Rolle abnehmen und überall draufkleben konnte. Was man alles damit machen konnte, wurde dort am Stand gezeigt. Ich war völlig hingerissen von den Kirschblüten, Danny hatten es die Kois angetan. Wir haben auch ein paar kostenlose Samples bekommen, um uns selber auszutoben. Am Dienstag kommt dazu auch ein eigener Beitrag.

In der Workshoparea haben wir uns unteranderem an Alkoholtinte von Jacquard versucht. Wir haben an einem Stand gesehen, was man damit machen kann und wollten das auch mal ausprobieren. Witziges Spielzeug mit dem man ziemlich coole Bilder machen kann!


Kikis Bilder


Dannys Bilder

In einem weiteren Workshop haben wir Farben von GANSAI TAMPI beim Basteln einer Karte ausprobiert. Die Farben waren echt klasse, und ich (Danny) war erstaunt wie gut sie den schwarzen Tonkarton überdecken. Auch den Pinsel mit dem eingebauten Wassertank fanden wir beide sehr cool.

Den Abschluss bildete ein Workshop von Art Resin, bei dem wir ein Bild mit Kunstharz überzogen haben. Leider braucht es 24h um hart zu werden und wir konnten das Bild nicht mitnehmen.

Kurz zusammengefasst: Die Messe war den Besuch mehr als wert. Nächstes Jahr gerne wieder!

 

Die nächste Creativworld findet übrigens vom 26. bis 29 Januar 2019 statt.

Creativworld 2017

Heute mal ein kleiner Messebericht, weil ich ein sehr nettes Wochenende auf der Creativworld verbracht habe. Ich wollte ursprünglich nur einen Tag auf die Messe, um mir mal die Neuheiten anzuschauen, da es allerdings so viel zu sehen gab, bin ich den Sonntag noch ein mal hin und eigentlich wollte ich gestern auch noch Mal. Aber da haben mir dann meine müden Beine einen Strich durch die Rechnung gemacht.

 

Das Schöne an einer Fachbesuchermesse ist ganz klar, dass es in den Gängen nicht so voll ist wie zum Beispiel bei der Kreativ Welt Messe. Ich konnte mir in aller Ruhe alles ansehen. Leider war auch dieses Jahr wieder kaum was für Kreative mit Kerzen dabei. Zumindest habe ich nur sehr wenig entdeckt und davon eigentlich auch nichts Neues. Der Stand, der letztes Jahr so viele tolle Kerzensachen hatte (Exagon), war dieses Jahr leider nicht auf der Messe. Das war sehr schade, da ich dort letztes Mal richtig tolle Sachen entdeckt habe. Aber gut dafür gab es dieses Jahr sehr viele andere tolle Sachen zu sehen.

 

Mein erster Fund war Thibra ein Thermoplast ähnlich wie Worbla allerdings etwas feiner von der Oberfläche her. Ansonsten scheint es vom Einsatz her genauso zu funktionieren. Ich habe kein kleines Probestück mitgenommen und werde hoffentlich bald mal dazu kommen, es zu testen.

 

Dann ging es ne ganze Weile durch die Hallen, bis dann irgendwann ein Workshop auf dem Plan stand, der mich interessierte. Der Workshop war von Liquitex und wir konnten zwei neue, Kadmium freie Farben ausprobieren. Ich mochte die Farben sehr. Sie waren schön kräftig und ließen sich gut mischen.

Creativworld2017 (6)

Creativworld2017 (7)

In der Halle habe ich dann auch noch einen Stand gefunden, an dem ich mich sehr lange und sehr fasziniert aufgehalten habe. Das war der Stand von Ebru Art. Dort waren die ganze Zeit fleißige Vorführer dabei mit Tinte in Wasser (?) Muster zu malen. Ähnliche Verfahren habe ich schon in Youtube Videos gesehen. Ich finde es total faszinierend, was man da alles machen kann. Irgendwann habe ich dann gefragt, ob ich es selbst mal ausprobieren kann und dann durfte ich selbst ein Muster machen. Nicht so spektakulär wie einige der Bilder, die die Vorführer gemacht haben aber es macht großen Spaß. Ich überlege gerade wirklich, ob ich mir so ein Set kaufe.

Creativworld2017 (11)

Creativworld2017 (12)

Creativworld2017 (18)

Während mein Bild am Ebru Art Stand trocknete, konnte ich noch einen Workshop besuchen. Dort konnten wir mit Sculpey Schlüsselanhänger machen. Alles, was wir dazu benötigten, wurde uns gestellt. Mein innerer Slytherin war ein wenig traurig, dass es nur Gold in dem Paket gab. Aber ich mag meinen Anhänger trotzdem sehr gerne. Das Sculpey ließ sich auch gut verarbeiten. Ich hab bisher nur ein paar eher klägliche Versuche mit Fimo unternommen. Aber hier unter Anleitung ist ein schöner Schlüsselanhänger entstanden. Vielleicht gebe ich dem Ganzen doch noch mal eine Chance. Dann war der Tag auch schon vorbei.

Creativworld2017 (15)

Creativworld2017 (17)

Creativworld2017 (16)

Der nächste Messetag ging etwas später los. Ich wollte endlich mal zu den Mainticors Quidditch spielen, aber die waren wieder nicht zu finden. Ich war dann doch deutlich früher als geplant auf der Messe. Daher ging es noch mal ein wenig durch die Hallen. Hängen geblieben bin ich dann länger bei etwas, das Color Burst heißt. Das ist ein Pulver, dass zu Farbe wird, wenn man Wasser drauf sprüht. Total faszinierend. Vor allem, da man das Pulver vorher fast nicht sieht.

 

Als Nächstes ging es wieder zu einem Workshop. Ich liebe es einfach Dinge auszuprobieren. Dieses Mal ging es ums Glasieren mit BOTZ Flüssiglasuren. Ich hab ja bisher nix in der Richtung gemacht. Schon alleine, weil man die Sachen danach noch brennen muss. Eigentlich ist das ganz spannend. Vor allem weil die Farbe vor dem Brennen einfach nicht zu erkennen ist. Wir haben eine kleine Schale bekommen und diese dann nach Anleitung mit der Lasur eingestrichen. Schön finde ich ja, dass man diese Lasur auch auf bereits gebrannte Teile auftragen kann und die dann einfach erneut gebrannt werden. So kann man sich Teller oder Tassen nachträglich noch aufhübschen. Vielleicht mache ich das einfach mal, denn wir durften den Rest der Farbe behalten und ich muss mir ja jetzt eh einen Brennofen suchen, in dem ich mein Schälchen brennen kann.

Creativworld2017 (20)

Zum Tagesabschluss gab es noch einen Workshop mit Marabu zum Thema Mixed Media. Hier haben wir unterschiedliche Farben bekommen und konnten wild drauf losmalen. Na ja ganz wild vielleicht doch nicht aber schon recht frei. Es ging darum, dass man verschiedene Farben durchaus miteinander kombinieren kann. Die Leinwände waren vorab schon mit einem Krakeliermedium bearbeitet und wir konnten dann direkt loslegen. Schwarzer Tafellack kombiniert mit grüner und roter Glasfarbe in meinem Fall. Das Ergebnis ist sehr schön geworden. Zum Schluss sollten wir unten noch den Bildtitel mit einem Wachsstift (Art Crayon) drauf schreiben. Der sollte wasserlöslich sein. Da es mir überhaupt nicht gefallen hat, wie der Stift geschrieben hat, wollte ich den Schriftzug wieder entfernen und hatte dann einen hässlichen grauen Fleck. Hab ich dann einfach mit der schwarzen Tafelfarbe übermalt. Die anderen Farben waren sehr cool, aber dieser komische Wachsstift ist echt nicht meins.

Creativworld2017 (36)

Creativworld2017 (24)

Creativworld2017 (37)