Herzhafte Muffins

Ich war im März spontan auf einen LARPabend eingeladen und da ich nicht mit leeren Händen aufschlagen wollte, habe ich mich dazu entschlossen etwas Essbares mitzubringen. Zwar war für das leibliche Wohl gesorgt worden, aber man hat sich trotzdem sehr über mein Mitbringsel gefreut. Süßigkeiten sollte es genug geben, da habe ich mich an ein paar herzhafte Muffins gesetzt. Da es ja jetzt auch immer wärmer wird, kann ich mir diese Muffinvariante auch wunderbar als Beilage zum Grillen gut vostellen. Wäre mal was anderes, als Baguette und Co.
Am besten isst man sie allerdings, wenn sie frisch und fluffig sind. Wenn sie einen Tag stehen, sind sie zwar auch noch sehr lecker, aber leider recht trocken. Der Teig reicht für mehr als 12 Muffins, also macht entweder zwei Backdurchgänge oder legt doppelte Papierförmchen aus.
Wenn ich es mir so überlege, kann man den Teig auch gut in eine Kastenform geben und daraus ein mediterranes Brot backen.

Zuaten:

270 g Mehl
3 Eier
3 TL Backpulver
1 TL Salz
5 getrocknete Tomaten in Öl
100 g Ziegenfeta
2 große Hände Rucola
100 g Sahne
50 g Öl, in dem die Tomaten eingelegt waren
Milch
Pfeffer
Muskat

Zubereitung:

Heizt den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor. Legt ein Muffinblech mit Papierförmchen aus.
Hackt die getrockneten Tomaten und wascht den Rucola. Ihr könnt ihn auch kleinschneiden, aber da ihr die Zutaten nachher mit einem Rührgerät vermengt, wird der Rucola dort eh zerkleinert.
Vermengt das Mehl, Backpulver und Salz gründlich in einer Schüssel. Gebt etwas Pfeffer und Muskat in die Mischung rührt wieder um. Bröselt den Ziegenkäse in die Schüssel und gebt den Rucola und die gehackten Tomaten hinzu und vermengt alles. Gebt nun die Eier, das Öl und die Sahne hinzu und verrührt den Schüsselinhalt zu einem Teig. Wenn er euch zu trocken ist, könnt ihr nach Belieben noch etwas Milch hinzugeben, ist aber kein Muss.
Gebt nun den Teig in die vorbereiteten Förmchen und schiebt die Muffinform in den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene. Lasst die Muffins etwa 20-25 Minuten backen.
Macht den Zahnstochertest, wenn ihr euch nicht sicher seid, ob die Muffins fertig sind. Wenn sie durch sind, holt sie aus dem Ofen und lasst sie ein paar Minuten abkühlen.
Warm und kalt sehr zu empfehlen. Fertig!

Herzhafte Muffins
Autor: Chiara
Zutaten
  • 270 g Mehl
  • 3 Eier
  • 3 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 5 getrocknete Tomaten in Öl
  • 100 g Ziegenfeta
  • 2 große Hände Rucola
  • 100 g Sahne
  • 50 g Öl, in dem die Tomaten eingelegt waren
  • Milch
  • Pfeffer, Muskat
Zubereitung
  1. Heizt den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor. Legt ein Muffinblech mit Papierförmchen aus.

  2. Hackt die getrockneten Tomaten und wascht den Rucola. Ihr könnt ihn auch kleinschneiden, aber da ihr die Zutaten nachher mit einem Rührgerät vermengt, wird der Rucola dort eh zerkleinert.

  3. Vermengt das Mehl, Backpulver und Salz gründlich in einer Schüssel. Gebt etwas Pfeffer und Muskat in die Mischung rührt wieder um. Bröselt den Ziegenkäse in die Schüssel und gebt den Rucola und die gehackten Tomaten hinzu und vermengt alles. Gebt nun die Eier, das Öl und die Sahne hinzu und verrührt den Schüsselinhalt zu einem Teig. Wenn er euch zu trocken ist, könnt ihr nach Belieben noch etwas Milch hinzugeben, ist aber kein Muss.

  4. Gebt nun den Teig in die vorbereiteten Förmchen und schiebt die Muffinform in den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene. Lasst die Muffins etwa 20-25 Minuten backen.
    Macht den Zahnstochertest, wenn ihr euch nicht sicher seid, ob die Muffins fertig sind. Wenn sie durch sind, holt sie aus dem Ofen und lasst sie ein paar Minuten abkühlen.
    Warm und kalt sehr zu empfehlen. Fertig!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO