Pimp my watch

Diese gepimpte Uhr hängt jetzt bei mir im Flur Richtung Wohnzimmer. Ich hab gerne in jedem Zimmer eine Uhr hängen oder stehen, weil ich es hasse unpünktlich zu sein. Da ich beim Zocken, Nähen und Basteln aber auch gerne mal die Zeit vergesse, brauche ich eigentlich immer eine Uhr in meiner Nähe. Ich hatte diese alte Uhr mit Holzrahmen damals in der Küche hängen. Meine Mutter hatte sie mir damals überlassen, als ich von zu Hause in meine erste Studentenbude gezogen bin. Ich hab keine Ahnung, wie alt diese Uhr ist, aber sie begleitet mich schon mein ganzes Leben. Allerdings sah sie mit ihren Macken im Holz und dem abgelösten Ziffernblatt nicht mehr so schön aus.

Also hab ich in meinem neu aufgekeimten Bastelwahn beschlossen diese Uhr umzugestalten, weil ich sie nicht wegwerfen wollte. Bloß, weil sie nicht mehr so hübsch war muss sie ja nicht gleich in den Müll.
Bisschen Farbe, ein neues Ziffernblatt und ein paar Sticker von bande drauf und zack sieht die Uhr wieder aus wie neu! Klingt nicht nur einfach, ist es auch.

Was ihr braucht:
eine Uhr mit Holzrahmen
Schraubenzieher
dünne Bastelpappe
Bleistift
Schere
Sticker von bande (in meinem Fall die Kirschblüten und -blätter)
weiße Abtönfarbe
Schleifpapier
Pinsel
Kleber

So wird’s gemacht:
Zu allererst müsst ihr die Uhr auseinanderbauen. Seid ganz vorsichtig, wenn ihr die Zeiger vom Uhrwerk löst. Nicht, dass sie sich verbiegen, oder die Aufhängung einen Schlag bekommt und die Zeiger dann nicht mehr funktionieren.

Ich hatte nach dem Auseinanderschrauben sechs Einzelteile und die vier Schrauben, mit der man die Verkleidung an den Holzrahmen schraubt:

Holzrahmen
Glasscheibe
Ziffernblatt
Uhrwerk
Zeiger
Plastikabdeckung

Schmeißt das Ziffernblatt nicht sofort weg, ihr könnt es als Schablone für das Neue benutzen. Legt dafür einfach das alte Ziffernblatt auf den Bastelkarton und umrandet es einmal mit einem Bleistift. Zeichnet auch gleich das Loch für die Zeiger mit ein.

Das macht auch überhaupt nichts, wenn die Oberfläche des neuen Ziffernblattes etwas unschön aussieht. Mal einfach mit weißer Abtönfarbe drüber und lasst es trocknen. Zeichnet eure Zahlen auf das Ziffernblatt, oder druckt euch die Zahlen aus, wenn ihr – so wie ich *hust* – nicht zeichnen könnt, oder wollt. Sucht euch eine hübsche Schrift aus, druckt sie aus und schneidet die Zahlen aus.

Klebt die Ziffern auf die Pappe und tobt euch dann aus, was die Dekorierung angeht.


Schleift euren Holzrahmen einmal grob ab, damit die eventuellen Unebenheiten weg sind und später die Farbe besser vom Holz angenommen wird. Wischt mit einem nassen Lappen über den Rahmen, um den Holzstaub zu entfernen und lasst ihn kurz trocknen. Malt den Rahmen an und lasst ihn nochmal trocknen.
Setzt nun alle Teile wieder vorsichtig zusammen, schraubt die Abdeckung an den Rahmen und setzt eine Batterie ein.
Ich habe den Rahmen noch zusätzlich mit Blütenblätterstickern versehen und auch ein paar davon auf das Glas geklebt, aber das ist natürlich kein muss. Eurer Kreativität sind wie immer keine Grenzen gesetzt.
Schon hat eure Uhr einen neuen Look!

Da heute wieder Dienstag ist, geht dieser Beitrag auch wieder zum Creadienstag und wieder zu Me made on Tuesday!

2 thoughts on “Pimp my watch”

  1. hej chiara,
    warum auch immer alles gleich wegwerfen?! eine tolle idee, die uhr wieder salonfähig zu machen :0) Bei mir wäre sicher die karte des rumtreibers druntergekommen und die fusspuren dann quer über die uhr :0)ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    1. Die Karte des Rumtreibers O.o Dass ich darauf nicht gekommen bin, beschämt mich dann doch ein wenig. Ich schmeiß dann einfach mal die schlechte Ausrede in den Raum, dass die Uhr nicht an meiner Harry Potter-Wand im Wohnzimmer hängt, sonst hätte ich das sicherlich auch gemacht *hust*.
      Jetzt hast du mich allerdings auf Ideen gebracht! Danke dir!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO