Vegane Kirschmuffins mit Oreo

Aus meinem Rezept für einen veganen Schoko-Kirschkuchen habe ich diese veganen Kirschmuffiins mit Oreo gemacht. Als kleines nachträgliches Geburtstagsgeschenk auf einer Con, bei der man das eigentliche Geschenk nicht überreichen kann, weil es nicht ins Setting passt kommen diese kleinen Leckereien immer gut.
Außerdem hatte ich eh grade einen Lauf beim Backen.
Natürlich kann man statt des Kirschsafts Sojamilch oder Sojasahne benutzen, aber ich wollte den Saft nicht verschwenden. Abgesehen davon, schmecken die Muffins lecker fruchtig und intensiver nach Kirsche, als sie es Mit Sojamilch oder Sojasahne tun würden.

Zutaten:

250 g gemahlene Mandeln
250 g Mehl
100 g Zucker
50 g vegane Margarine
1 Packung Backpulver
1 Packung Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Packung Oreokekse
1 Glas Kirschen
Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Heizt den Backofen auf 180 Grad Umluft vor.
Verteilt 12 Papierförmchen auf ein Muffinblech, oder 24 Stück (2 pro Muffin) auf einem Backblech.

Gießt die Kirschen ab und fangt den Saft auf.
Gebt die Oreokekse in eine Plastiktüte und zerkleinert sie. Es muss kein Keksmehl werden, es dürfen auch gerne ein paar Stücke übrig bleiben.

Gebt nun alle anderen Zutaten in eine Schüssel und gebt den Kirschsaft dazu. Rührt gründlich um und hebt die Kekse unter.
Verteilt den Teig nun in den Förmchen und drückt die Kirschen in den Teig.

Stellt die Muffins für 20 Minuten in den Backofen. Prüft mit der Stäbchenprobe, ob die Muffins durch sind.
Lasst sie auskühlen und bestreut sie vor dem Servieren mit etwas Puderzucker.

 

Vegane Kirschmuffins mit Oreo
Zutaten
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 250 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 50 g vegane Margarine
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Oreokekse
  • 1 Glas Kirschen
  • Puderzucker zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Heizt den Backofen auf 180 Grad Umluft vor.
    Verteilt 12 Papierförmchen auf ein Muffinblech, oder 24 Stück (2 pro Muffin) auf einem Backblech.

  2. Gießt die Kirschen ab und fangt den Saft auf.
    Gebt die Oreokekse in eine Plastiktüte und zerkleinert sie. Es muss kein Keksmehl werden, es dürfen auch gerne ein paar Stücke übrig bleiben.

  3. Gebt nun alle anderen Zutaten in eine Schüssel und gebt den Kirschsaft dazu. Rührt gründlich um und hebt die Kekse unter.
    Verteilt den Teig nun in den Förmchen und drückt die Kirschen in den Teig.

  4. Stellt die Muffins für 20 Minuten in den Backofen. Prüft mit der Stäbchenprobe, ob die Muffins durch sind.
    Lasst sie auskühlen und bestreut sie vor dem Servieren mit etwas Puderzucker.

2 thoughts on “Vegane Kirschmuffins mit Oreo”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *






* Checkbox GDPR is required

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO