Archives

Spritzgebäck

In den Läden liegt schon seit einer halben Ewigkeit das Weihnachtsgebäck. So langsam komme auch ich in die Stimmung zum Plätzchen backen. Vor einiger Zeit habe ich schon die Mandelplätzchen gebacken, heute gibt es dann Spritzgebäck.

Spritzgebäck gibt es bei uns schon so lange ich denken kann zu Weihnachten. Früher habe ich oft mit meiner Oma zusammen gebacken. Oder eher gesagt sie hat den Teig gemacht und wir Enkelchen haben die Plätzchen wahlweise ausgestochen oder durch den Fleischwolf gedreht. Ganz am Anfang haben wir hauptsächlich die Plätzchen vorne abgemacht aber später durften wir dann auch hinten drehen.

Noch heute benutze ich den Fleischwolf von Oma, wenn ich Spritzgebäck mache.

Zutaten:
600 g Mehl
400 g Butter
200 g Puderzucker
2 Päckchen Vanillezucker
2 Eier

Zubereitung:
Butter und Zucker schaumig schlagen, dann das Ei hinzufügen und umrühren. Wenn alles gut vermischt ist, Mehl nach und nach hinzufügen. Den Teig etwa eine Stunde kalt stellen. Den Teig durch den Fleischwolf drehen und die Kekse auf dem Backblech verteilt bei 160°C etwa 20 Minuten backen, bis sie anfangen braun zu werden.

Drucken
Spritzgebäck
Course: Plätzchen
Zutaten
  • 600 g Mehl
  • 400 g Butter
  • 200 g Puderzucker
  • 2 Pck Vanillezucker
  • 2 Eier
Zubereitung
  1. Butter und Zucker schaumig schlagen, dann das Ei hinzufügen und umrühren. Wenn alles gut vermischt ist, Mehl nach und nach hinzufügen.

  2. Den Teig etwa eine Stunde kalt stellen.

  3. Den Teig durch den Fleischwolf drehen und die Kekse auf dem Backblech verteilt bei 160°C etwa 20 Minuten backen, bis sie anfangen braun zu werden.