Archives

Kreativ Welt 2017

Vergangenes Wochenende war in Frankfurt die Kreativ Welt Messe. Kiki und ich waren natürlich da, um uns mal umzusehen, was es so Neues gibt und auch das eine oder andere Schnäppchen zu machen. Wie im letzten Jahr war die Auswahl an den Ständen riesig und die Gänge voll. Vor allem schien mir die Auswahl bei Wolle größer geworden zu sein. Vielleicht habe ich dieses Jahr auch einfach mehr darauf geachtet.
Ich muss sagen, das Schöne am Sonntag ist ja, dass vieles noch mal zusätzlich runtergesetzt ist und ich habe bei den Stoffen auch noch ungeplant ein paar Schnäppchen mitgenommen. Wir haben auch einige sehr interessante neue Bastelsachen gesehen, die wir so noch nicht kannten. Unter anderem gab es eine Seife, die durch Kneten in Form gebracht wird.

Die Nächste Kreativ Welt ist vom 1.-4.11.2018 wir sind wohl definitiv wieder mit dabei.

 

 

    

   

 

Ereignisreiches Wochenende

Letztes Wochenende war recht anstrengend, daher gibt’s den Post auch erst heute. Gestern musste ich den Tag entspannen. Letztes Wochenende waren in Köln gleich zwei Veranstaltungen, die ich besuchen wollte, die Role Play Convention (RPC) auf dem Messegelände und der Kölner Kreativ Sommer im RheinEnergieStadion. Außerdem fand auf dem Messegelände noch die RheinSchauKöln statt. Durch meine RPC Karte konnte ich diese ebenfalls kostenlos besuchen, was ziemlich toll war, da sich Halle 1 komplett um Essen und Kochzubehör drehte.

RPC

Samstagmorgen hatte ich mich mit Raist und Sascha für so ungefähr 10 Uhr am Eingang der Messehalle verabredet. Meine Karte hatte ich über den Twitteraccount der RPC gewonnen daher musste ich keine Karte kaufen und kam so 9:45 mit der Bahn am Gelände an. Es war noch recht ruhig und Raist und Sascha schnell gefunden. Die beiden standen vor der Halle und unterhielten sich mit bekannten vom ConQuest.

Das Programm hat mir dieses Jahr sehr gut gefallen. Das Einzige, was mir immer wieder Negativ auffällt, ist die Standmarkierung. Normal auf Messen haben die einzelnen Stände immer gut erkennbar ihre Nummerierung. Auf der RPC wird man zwar zum Stand *Nummer* geschickt, in meinem Fall für einen Workshop zum Thema Klamotten ordentlich dreckig machen, der nicht im Workshopraum stattfand, sonder am Stand sowieso, den wir nie fanden. Das war sehr ärgerlich, da ich mir das wirklich gerne angesehen hätte =(
Um 14 Uhr musste ich zum Panini Stand um dort einen weiteren Preis, den ich ebenfalls über den RPC Twitteraccount gewonnen hatte, abzuholen. Himmel, bis wir den Stand gefunden hatten… wir haben bestimmt 30 Minuten gesucht. Was mir wieder die Vorteile einer offensichtlichen Markierung von Ständen vor Augen führte. Als wir ihn dann gefunden hatten, musste ich noch ein wenig warten und dann wurde der Preis übergeben und noch schnell ein Foto gemacht, bevor es für mich weiter durch die Halle ging. Zwiscehndurch waren wir immer mal wieder bei Thomas am DORP Stand. Hauptsächlich um zu erfahren, wer sonst noch von unseren Bekannten da war xD
Was wirklich super war, war die Trolljagt! Dafür musste man sich eine App fürs Handy runterladen und einen Questcharakter erstellen. Damit lief man dann durch die Hallen und sammelte QR-Codes, die einem dann Ausrüstungsgegenstände brachten. Leider ist wohl nicht alles ganz so wie geplant gelaufen und man hat super oft die gleichen Ausrüstungsgegenstände immer und immer wieder gefunden oder sogar Zauber/Gaben, die man als Charakter schon durch die Erstellung hatte und von keinem anderen nutzbar waren. Zumindest kann ich dies für die Charaktere Zwerg, Magier und Echsenschamane sagen. Toll war das Amulett, das man sich am Questorstand selbst bauen konnte. Aber da hätte ich doch auf etwas mehr Hilfe gehofft, weil ich mein erstes Amulett für Fernkampf erstellt hatte und dann nur Nahkampf Zeug gefunden hab. Zum Glück konnte ich mir dann am Ende noch ein neues Amulett erstellen, bevor wir uns ans Trolltöten machten. Wir haben jeder einen Troll getötet und konnten uns dann einen Preis aussuchen. 😀
Ich war sehr glücklich darüber, dass es ein Assassins Creed Buch gab. Die wollte ich schon immer mal anlesen!
Mit Sascha hab ich mir dann noch was zu DSA angehört und irgendwann war es dann PLÖTZLICH 20:15 o_O

Sonntag ging die Messe für mich und Hanna dann erst so ungefähr 12 Uhr los, da wir vorher auf der Kreativmesse waren (später mehr). Ich bin mit ihr rein und hab ihr fix erklärt, dass man UNBEDINGT den Troll jagen muss und wo sie ihren Preis abholen muss, schließlich hatte ich gestern lang genug gesucht. Für mich ging es dann zum Workshopraum 2 wo um 13 Uhr der Doctor Who Workshop stattfinden sollte. Da ich nicht wusste, wie viele Leute dort hin gehen und ich unbedingt weit vorne sitzen wollte, da letztes Jahr die eine Box nicht so gut gegen die Hallenlautstärke anstinken konnte, war ich schon 20 Minuten vorher da. War aber an sich überflüssig, da der Raum zwar voll wurde aber die meisten doch erst 13 Uhr ankamen. Der Workshop hat mir gut gefallen! Nach dem Workshop ging es zum Panini Stand, wo Hanna wartete. Andy hatte sich ihr zwischenzeitlich angeschlossen also sind wir danach mit drei Leuten weiter über die Con. Bis wir dann irgendwann um 17 Uhr alle genug hatten.

Fotos von der RPC

RheinSchauKöln

Da die RPC Karte auch für die RheinSchau galt bin ich an beide Tage mehrfach in Halle 1 gewesen. Die RheinSchau war zwar insgesamt über 3 oder 4 Hallen aber mich interessierte nur Halle 1. Dafür hatte es zwei Gründe: leckeres Essen und Küchenartikel. Jeder der ansatzweise meinem Blog folgt sollte wissen, dass ich unglaublich gerne koche und backe. Daher fand ich es total klasse, wie viele Hersteller von Kochutensilien und unterschiedlichsten Produkten (Wurst, Käse, Gewürze,…) dort zu finden waren. Man konnte an vielen Ständen essen probieren und sich Produkte vorführen lassen. Das war schon echt toll. Außerdem konnte ich zum ersten Mal einen Thermomix in Aktion sehen! Ich muss schon sagen, das Gerät ist wirklich klasse und ich hätte gerne einen. Aber mit etwas auf 1000€ ist er auch nicht gerade günstig. T_T
Ich befürchte nur, dass die Messe insgesamt gar nicht so toll lief. Jedenfalls kam mir die Halle immer sehr leer vor.

Kölner Kreativ Sommer

Ich muss sagen auf diese Messe hatte ich mich sehr gefreut. Dumm nur, dass sie am WE der RPC lag. Sonst wäre ich sicher noch länger geblieben (und hätte vermutlich noch mehr Geld da gelassen). Die Messe war in den Gängen rund ums RheinEnergieStadion aufgebaut und man konnte schön einmal im Kreis gehen und alle Stände sehen. Normal besuche ich immer nur die Stoffmärkte von dem Veranstalter, daher fand ich es sehr cool, dass hier auch allgemein Bastelsachen angeboten wurden. Ich bastele ja so unglaublich gerne und hätte sicher noch 4 neue Hobbys mit nach Hause gebracht, wenn ich mehr Zeit, Geld und vor allem Platz zu Hause gehabt hätte. Nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall wieder hin gehen, auch wenn es 6€ Eintritt kostet.
Besonders toll fand ich, dass es an dem einen Stand so Rabattpakete mit Modellier-Wachs und Kerzen-Color gab. Das kannte ich noch nicht und ich hab einfach jeweils was mitgenommen. Das Modellier-Wachs ist in zwischen sogar getestet aber dazu folgt noch ein extra Eintrag.