Archives

Fotountergrund

dsc_5903a

Vor einer halben Ewigkeit war ich auf der Kreativ-Messe in Mörfelden. Dort gab es viele unterschiedliche Stationen an denn man nach Herzenslust basteln konnte. Ich habe dort unter anderem an einem Stand ein Memoboard mit Chalky-Farben dekoriert. Nachdem ich mir das fertige Brett allerdings angesehen habe, dachte ich mir, dass ich es nicht als Memoboard sondern als Fotountergrund verwenden werde. Die Ersten Fotos mit dem dort gemachten Untergrund gibt es zum Beispiel bei den Nussecken, den Schinken Kartoffeln oder dem Süßkartoffel-Kürbis-Lasagne. Schon auf der Kreativ-Messe hatte ich dann die Idee, dass ich mir das Grundgerüst für den Fotountergrund auch ganz schnell selbst basteln kann. Denn mir waren die Rohlinge etwas zu teuer, auch wenn diese deutlich stabiler sind als meine selbstgebauten. Aber ich denke bei den Fotos spielt das eher eine untergeordnete Rolle.

Was ihr benötigt:
– Holzlatten pro Untergrund:
3 x 7 cm breit maximal 50 cm lang, meine waren 45cm
5 x 10 cm breit und 50 cm lang
– Maserier-Werkzeug (jedenfalls wenn ihr Holzmaserungen faken wollt)
– Acrylfarbe
– Kreidefarbe
– Pinsel
– Holzleim
– Klemmen zum Anpressen oder schwere Bücher.

Da meine Eltern einen Schrank auf den Sperrmüll werfen wollten, habe ich hier ganz laut HAAALT gerufen und mein Vater war so nett mir die Rückwand in passende Brettchen zu schneiden. So hatte ich meine Latten schon mal kostenlos. Sie sind etwas dünn aber das ist nicht so dramatisch, da der Untergrund flach aufliegt. Aus Sperrholz werden sie stabiler.

Zuerst alle Holzteile ein Mal gründlich abschmirgeln, sofern sie nicht schon ganz glatte Kanten haben. Meine waren sehr rau.

dsc_5835

Als nächstes nehmt ihr euch die breiten Latten vor. Sie werden erst Mal in der Grundfarbe gestrichen. Diese muss vor dem nächsten Schritt komplett trocken sein. Als Nächstes streicht die nächste Farbe gleichmäßig auf die Latte. Nun kommt das Maserier-Werkzeug zum Einsatz. Das Werkzeug gleichmäßig über die Latte ziehen und dabei leicht auf und ab rollen. Das erfordert einige Übung. Wenn es beim ersten Versuch nicht so aussieht wie ihr wollt, einfach die Farbe noch einmal neu verstreichen und den Vorgang wiederholen. Dann wieder alles gut durchtrocknen lassen.

Zum Schluss müsst ihr die breiten Latten nur noch auf die schmalen Latten kleben.

 

dsc_5837a

Mit den Fotountergründen gehts auch zum Creadienstag.