Archives

Montagsfrage: Wann ist das älteste Buch erschienen, das du freiwillig gelesen hast?

Uff, das ist mal ne echt schwierige Frage. Ich vermute es war Robin Hood. Das Buch habe ich nämlich auf Englisch auf dem Speicher meiner Großeltern gefunden und dann gelesen. Ich fürchte zu allen anderen infrage kommenden Büchern hat man mich doch eher schulisch gezwungen. 😉
Eventuell fallen in diesen Bereich auch div. Märchen, die man so gelesen hat. Aber da weiß ich leider auch nichts genaues, weil ich dazu nicht mal mehr die Bücher habe, weil die alle noch bei meinen Eltern liegen.

Die Montagsfrage von Paperthin.

Montagsfrage: Hörst du Musik beim Lesen?

Ich höre keine Musik beim Lesen. Allerdings ist es bei mir auch nie ganz ruhig. Wenn es zu still ist, fühle ich mich unwohl. Meistens sind es aber normale Geräusche, die zum offenen Fenster hineinwehen, plappernde Leute in der Bahn oder hin und an auch schon mal der TV, wenn ich ihn was früher anmache und die Zeit bis zum Film mit lesen überbrücke.

Musik höre ich aber auch allgemein sehr wenig.

Die Montagsfrage bei Paperthin.

Montagsfrage: Liest du mehrere Bücher parallel?

Manchmal ja. Ich habe z.B. in der Schule immer Bücher parallel gelesen, wenn wir bestimmte Bücher für den Unterricht lesen sollten. Heute lese ich hin und an parallel, wenn ein Buch gerade sehr langweilig ist und ich ein Buch bekommen habe, dass ich schon länger lesen wollte. Manchmal habe ich auch ein Buch auf der Arbeit gelesen und dann ein anderes zu Hause. Aber meistens lese ich ein Buch nach dem anderen.

 

Die Montagsfrage von Paperthin.

Montagsfrage: Welche Dinge kannst du nicht mehr lesen?

Eigentlich gibt es nicht wirklich etwas, dass ich nicht mehr lesen kann. Mag vielleicht daran liegen, dass ich meine Bücher recht sorgfältig auswähle. Was mich grundsätzlich sehr stört ist, wenn die Protagonisten sich massiv dumm verhalten. Also schon so richtig, richtig dämlich, sodass ich es absolut nicht nachvollziehen kann, wie man so was machen kann. Dann möchte ich den Protagonisten einfach nur noch anschreien, wie dumm er doch ist.

Wer mitmachen will findet die Montagsfrage jeden Mo bei Paperthin.

Montagsfrage: Welches Buch ist dein Halbjahresfavorit 2013?

Ich muss zugeben, die Bücher die ich dieses Jahr gelesen habe reichen nicht, um eine Hand damit vollzumachen. Ich hab die meisten Bücher der letzten Zeit gehört. Dabei bin ich jedoch nicht besonders aktuell. Aber mein Halbjahresfavorit bei den Hörbüchern ist ganz klar die Wächter Reihe von Sergej Lukianenko! Die ersten Bände habe ich als Hörbuch gehört und Wächter der Ewigkeit steht gerade, noch immer trocknenderweise, da es einen kleinen Unfall mit einem Wasserglas gab, auf meinem Schreibtisch und wartet darauf gelesen zu werden. Glücklicherweise hat die Mutter eines Freundes die Bücher nämlich alle und ich muss nicht warten, bis ich die Hörbücher in die Finger bekomme.

Wer mitmachen will findet die Montagsfrage jeden Mo bei Paperthin.

Montagsfrage: Welches Buch hast du zuletzt abgebrochen?

Die Montagsfrage von Paperthin.

Ich muss sagen, dass ich meistens die Bücher bis zum Ende lese, wenn ich sie angefangen habe. Das einzige Buch, das ich bewusst abgebrochen habe.. nachdem ich mich etwa 150 Seiten vorgekämpft hatte, war „Die Drachen“ von Julia Conrad. Ich hab es wirklich versucht aber jeder Name von jedem Drachen las sich für mich, wie jemand hat auf die Tastatur gehauen. Ich wusste nie um wen es gerade ging und so was KANN dann keiner lesen.

Montagsfrage: Welche Romanfigur (oder Dramenperson) würdest du gerne treffen?

Nachdem ich es letzte Woche verpasst habe heute wieder die Montagsfrage von Paperthin

Eine schwierige Frage. Da ich im Moment die Tinenherz Reihe als Hörbuch höre fallen mir natürlich als erstes Charaktere aus diesen Büchern ein. Staubfinger und Farid. Aber ich glaube, Staubfinger würde es gar nicht gut finden, wenn er wieder in dieser Welt landet. Damit ich aber seine tollen Feuerspiele sehen könnte, müsste ich aber wohl eher in die Tintenwelt. Ob er mir wohl auch ein paar Feuerspiele beibringen würde? Ich würde so unglaublich gerne Feuerspucken können!

Unabhängig davon, was ich gerade lese, würde ich gerne Temeraire den Drachen aus „Die Feuerreiter seiner Majestät“ gerne Treffen. Allerdings wüsste ich gerade nicht, was wir gemeinsam anstellen können, wo ich doch Höhenangst habe. 🙁

Als fleißiger Harry Potter LARPer würde ich natürlich auch gerne mal diverse Personen aus Harry Potter treffen. Snape, Harry, Hermine, Ron, McGonagall,.. Aber dafür müsste ich wohl auf jeden Fall ins Buch rein schlüpfen und nicht die Leute raus. Denn ich würde auch gerne Hogwarts erforschen, von der Krake im See über die peitschnede Weide bis zum Tränkelabor im Kerker 🙂
Aber weil das nicht so einfach ist, muss ich halt meine Fantasie spielen lassen und das ganze beim LARP erleben.

***kleiner Werbeblock***
Kommt zum Harry Potter LARP HÖX vom 24.-27. Oktober 2013 im Haus Overbach in Jülich-Barmen noch sind in allen Häusern Spielerplätze frei!
***kleiner Werbeblock ende***

Wen würdet Ihr gerne mal Treffen?

Montagsfrage: Wie sieht dein Bücherregal aus?

Heute das erste Mal die Montagsfrage von Paperthin

Meine Bücher verteilen sich auf insgesamt 4 Billys. Wobei sie sich den Platz jedoch mit jede Menge Kleinkram, Hörbuch CDs und einigen DVDs teilen müssen. Ich hasse es, wenn Bücher in zwei Reihen stehen daher ist vor den Büchern immer noch Platz für Deko und Krams. Leider komme ich dann aber genauso schlecht an meine Bücher aber immerhin sehe ich, was wo steht. Die Regale stehen alle im Wohn/Schlafbereich 😀

Ungelesene, einsortierte Bücher sind immer ein Stück rausgezogen, damit sie nicht in Vergessenheit geraten.

DSC_4536

Review Harry Potter Kochbücher

In einem kleinen Anflug von Harry Potter Wahn, habe ich mir anfang des Jahres 3 Harry Potter Kochbücher gekauft.
Eigentlich liegt dieser Eintrag fertig geschrieben auch schon seit mindestens einem Monat rum, da ich vergessen habe ihn zu posten.

The Unofficial Harry Potter Party Book: From Monster Books to Potions Class! (Amazon Affiliate-Link)

Ich hatte es gekauft, obwohl ich bei Amazon einige schlechtere Rezessionen gesehen habe. Aber ich mache mir doch gerne selbst ein Bild, zumal meine Meinung über Bücher sich doch teilweise stark von den Kritiken unterscheidet.

Das Buch ist unterteilt in 3 Abschnitte; Basteln, Spiele und Kochen.
Im Bastelteil geht es darum, das richtige Ambiente für die Party zu schaffen. Wie baue ich einen Zauberstab, bastel das Monsterbuch der Monster, eine Hauskrawatte, das Schild der Plattform 9 3/4  und mehr. Die meisten Ideen fallen allerdings in die Kategorie “Da hätte man auch selbst drauf kommen können”.
Im Spieleteil werden verschiedene Spiele vorgeschlagen. Das Ganze ist etwas aufgebaut, wie die Schule abläuft. Es beginnt mit der Hauseinteilung, geht dann über zu verschiedenen Ideen für den Unterricht (wo ich aber gerade durch das Harry Potter LARP schon weit bessere Sachen gesehen habe) weiter zu Freizeitbeschäftigungen. Was mir etwas fehlt, sind Spiele wie sie in den Büchern vorkommen aka Snape Explodiert und Koboldstein. Gut es gibt dafür Anleitungen im Internet, wenn man nur ein wenig sucht, aber es gehört meiner Meinung nach ins Buch.
Den Abschluss bilden verschiedene Rezepte. Einige davon sind wirklich nett gemacht, aber einiges findet man halt auch so im Internet.

Fazit
Grundsätzlich ist es denke ich ein recht nettes Buch, wenn man als Eltern seinem Kind eine lustige Harry Potter Party ausrichten will. Die meisten Bastelanleitungen und Spielideen sind gut erklärt und scheinen nicht schwer umzusetzen (ich habe die Sachen weder gebastelt noch gekocht aber die Anweisungen sind meiner Meinung nach leicht zu verstehen). Hat man sich allerdings schon mal im Internet nach Rezepten und Kostüm Ideen umgeschaut oder sich mit Harry Potter LARP beschäftigt bietet das Buch wenig Neues.

Ich für mich muss sagen, dass ich das Buch wohl umtauschen werde, da es so überhaupt nicht dem entspricht, was ich mir erhofft habe.

Steinpilz der Weisen (Amazon Affiliate-Link)

Der_steinpilz_der_weisen

Hier muss ich mal vorab nehmen, dass scheinbar derzeit bei Amazon leider nur Mängelexemplare mit falscher Seitenzahl zu haben sind. Ist etwas nervig, da man nicht gut nach Rezepten suchen kann. Weiter ist mir negativ aufgefallen, dass der Autor krampfhaft versucht Harry Potter mäßige Namen zu finden, die irgendwie doch nicht ganz richtig sind und teilweise einfach lächerlich klingen. Ich sage nur „Entzücken eines halben Prinzen“ oder „The Dark Lord’s Darkest Desire“ ^^’

Die Rezepte
Die Rezepte sind großteils wirklich schön und vom Lesen her sehr lecker. Ausprobiert habe ich bisher noch keines, da ich einfach noch keine Zeit dazu hatte. Allerdings sind doch recht viele Rezepte – gerade auch für Getränke – dabei, die Alkohol enthalten. Für ein Thema wie Harry Potter, das ja doch viele Kinder und Jugendliche begeistert, finde ich es einfach unpassend.
Von den Arten her kann man sagen es ist für alles was dabei.
Getränke
Vorspeisen
Hauptspeisen
Kuchen
Kleine Snacks
Süßigkeiten
Leider ist die Reihenfolge der Rezepte wild durcheinander. Ich hätte mir gewünscht, dass es thematisch etwas sortiert wäre, z. B. Getränke zusammen, Kuchen zusammen,… da man an den Rezeptnamen leider selten erkennen kann, um was für ein Rezept es sich handelt.

Harry Potter Cookbook (Amazon Affiliate-Link)

unofficial_harry_potter_cookbook

Dieses Buch gefällt mir insgesamt aus der Bestellung am besten. Es ist schon von der Aufmachung her einfach sehr viel schöner als die anderen. Die Seiten sehen alt und angefressen aus.
Großes Manko des Buches ist es, dass die Amis das “Falsche” Messsystem verwenden. Ich denke, hier wird vor dem Kochen noch einiges an Umrechnungsarbeit fällig. Aber das war ja zu erwarten. Das Buch ist in verschiedene Kapitel unterteilt, in denen unterschiedliche Bereiche abgehandelt werden. Kochen bei Harry zu Hause, Rezepte aus dem Zug, Rezepte vom Festbankett in Hogwarts, Frühstück in Hogwarts, Süßigkeiten etc.
Ich habe jetzt zwar nicht alle in den Harry Potter Büchern verwendeten Speisen im Kopf, aber ich glaube nicht, dass großartig was ausgelassen wurde. Ich meine, sie haben sogar erklärt, wie man Speck mit Spiegelei zubereitet, weil Harry das im ersten Buch gerade kocht.

Ich bin jedenfalls bei beiden Büchern gespannt, wie die Rezepte in der Zubereitung und vom Geschmack her sind.