All posts by Daniela

Bohnen-Mais Salat mit Fleischwurst

Somme, Sonne, Grillsaison. Kaum ist es etwas wärmer, zieht es viele Leute raus und die Grillfeuer werden angeheizt. Doch Grillgut alleine macht nicht jeden glücklich, auch Salate gehören dazu. Das hier ist so mein All Time Favorit Salat. Er ist sehr schnell gemacht und super lecker. Vor allem kann ich mich an ihm auch nicht satt essen. Ich kann immer wieder noch einen Teller nehmen. Natürlich kann man ihn ganz wunderbar als Beilage zu Gegrilltem essen, aber man kann ihn locker auch als Hauptmahlzeit essen. Gerade wenn es im Sommer warm ist und man keine Lust hat etwas zu kochen, ist dieser Salat genau das Richtige.

Zutaten:
2 Dosen Mais
1 Dose Kidneybohnen
200 g Fleischwurst
2 Paprikaschote
1 Bund Schnittlauch
3 EL Öl
2 EL scharfer oder mittelscharfer Senf
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Mais und Bohnen abschütten und einmal kurz mit fließendem Wasser abspülen, dann in die Salatschüssel geben. Paprika und Fleischwurst in Würfel schneiden und ebenfalls in die Salatschüssel geben. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Dann alles zusammen mit Öl und Senf vermischen. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Der Salat sollte ruhig etwas durchziehen, bevor er serviert wird. Dann schmeckt er noch besser.

Drucken
Bohnen-Mais Salat mit Fleischwurst
Zutaten
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 2 Dosen Mais
  • 2 Paprika
  • 200 g Fleischwurst
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 EL Senf
  • 3 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Mais und Bohnen abschütten und einmal kurz mit fließendem Wasser abspülen, dann in die Salatschüssel geben. Paprika und Fleischwurst in Würfel schneiden und ebenfalls in die Salatschüssel geben. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Dann alles zusammen mit Öl und Senf vermischen. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Drachenfest 2017 – Schlammagedon ist vorbei

Das Drachenfest ist vorbei, gewonnen hat mein Lager leider wieder nicht. Aber der Blaue bekommt hoffentlich bald auch noch Mal einen Sieg. Immerhin haben wir unseren Siegelplatz frei geschlagen und gesiegelt. Nun schlafen alle Palisadenteile friedlich in der Scheune bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt:

Ich rufe in diesen Kreis, um sich dem Streit zu stellen:
Den, den die Grenzenlosigkeit des Meeres reizt.
Den, der den Wind der Freiheit atmet.
Den, der die Fesseln von Herrschaft sprengt.
Ich rufe den Blauen Avatar!

Für mich ging das Drachenfest schon mit den Aufbautagen los. Am 22.7 ging es morgens mit dem Auto quer durch den Westerwald Richtung Quast. Dort angekommen ging es dann eigentlich auch super los. Wir konnten mit Hilfe einiger anderer Lager unseren Bereich der Scheune sehr zügig leer Räumen und alles lief wunderbar. Kurz machten wir uns sogar Hoffnung, dieses Jahr vorzeitig mit allem fertig zu werden.



Dann kam der Regen. Schon in der Nacht hat es ordentlich gerumst. Dummerweise hatte ich es geschafft mein Fenster im Auto offen zu lassen. Yay. Nasser Fahrersitz und Pfützen im Auto. Sofort erst mal mit Handtüchern das nötigste getan. Es ist inzwischen wieder gut getrocknet und hat keine bleibenden Schäden. War also nur ätzend. Aber insgesamt leitete es einfach das Regenchaos ein. So viel Regen hält keine Regenjacke und auch kein Schuhwerk aus. Spätestens Montagmittag hatte ich zwei Paar komplett nasser völlig verschlammter Schuhe und keine Regenjacke mehr. Damit war ich nicht alleine im Aufb(l)auteam. Gegen so viel Wasser ist einfach nichts zu machen. Natürlich musste der Aufbau trotzdem irgendwie weitergehen. Socke, Tüte, Socke, Schuh hieß die allgemeine Maßnahme, die wenigstens etwas für warme Füße sorgte. Der Regen verzögerte allerdings sowohl die Anreise, die Wiesen konnten nicht mit dem Auto befahren werden und es gab ewig weiten Rückstau, als auch den Aufbau, alle Helfer mussten regelmäßig am Feuer aufgetaut und getrocknet werden. Ich glaube jeder hatte im Laufe des Aufbaus seinen persönlichen kleinen Zusammenbruch bevor es dann mit neuer Kraft und Galgenhumor wieder an die Arbeit ging.



Intime wurde auch in einem gewissen Maße verschoben und Stiefel wurden zu intimetauglichem Schuhwerk deklariert. Ich für meinen Teil war Mittwoch und Donnerstag leicht am rumkränkeln und habe recht viel gepennt. Richtig in meinen Charakter rein gekommen bin ich bis zum Ende des Cons nicht wirklich. Ich hatte schon meinen Spaß, nachdem der Regen irgendwann mal aufgehört hat und langsam alles wieder trockener wurde, aber ich bin trotzdem unentschlossen, ob ich 2018 wieder auf dem Quast zu finden sein werde. Das Problem ist, dass ich die Leute dort sehr mag und auch die Stimmung im Auf-/Abbauteam ist immer toll. Aber ich mag tieferes Charakterspiel einfach lieber und das kommt beim Drachenfest zu kurz. Auf der anderen Seite, könnte es natürlich auch an mir liegen, bzw. an dem von mir fürs Drachenfest ausgewählten Charakter. Ich werde mich wohl die nächste Zeit entscheiden müssen, ob ich das Drachenfest zugunsten anderer kleinerer Cons ausfallen lasse oder ob ich es ein letztes Mal mit einem neuen Charakter probiere. Was ich letzten Endes mache weiß ich aktuell nicht. Ich denke ich werde es mir noch mal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Insgesamt war dieses Drachenfest aber auch echt komisch. Ich meine wir hatten eine Art nicht Angriffspakt mit Kupfer. Das war schon wirklich komisch. Wir haben uns sogar recht lange noch Chancen auf einen Sieg ausgerechnet, da wir dieses Jahr echt viele Eier bekommen haben. Die Geschichte mit Kupfer hat das Lager etwas geteilt, was meiner Meinung nach sehr verständlich war.

Der Abbau war dann zum Glück wieder trocken und wir sind halbwegs gut durchgekommen, auch wenn wir noch bis Montag Nachmittag Sachen in die Scheune geräumt haben, ich glaub ich bin so 15:30 vom Quast nach Hause gefahren. Man hat es schon gemerkt, dass wir komplett auf die Anhänger angewiesen waren und keine Fuhren mit eigenem LKW oder Sprinter machen konnten.

 

Tortellini Salat

Heute möchte ich euch einen super leckeren Tortellini Salat zeigen. Das Rezept für den Salat ist von meiner Patentante über meine Mutter schließlich bei mir gelandet, weil ich den Salat mal bei meinen Eltern gegessen habe. Er passt wunderbar zu Gegrilltem, kann aber auch eine eigene Mahlzeit sein. Durch die Gurke und die Tomaten ist der Salat trotz der Mayosoße sehr frisch.

Den Salat gab es auch während meines Umzugs für alle meine lieben Umzugshelfer. Man muss ja immer dafür sorgen, dass die bei Kräften bleiben damit keine Kartons oder Möbel runterfallen. Auch von denen gab es nur positives Feedback.  

Zutaten:
500 g Tortellini
3 Stangen Frühlingszwiebeln
300 g Tomaten
300 g gekochter Schinken
1 Salatgurke
1 Glas Mayonnaise
1 Becher Saure Sahne
1-1,5 EL Balsamico Essig
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Zuerst die Tortellini kochen. Ich empfehle euch, möglichst kleine Tortellini zu nehmen. Gerade die frischen aus der Kühlung werden schnell riesig und sind dann echt groß für den Salat. Die Trockenen bleiben kleiner dann lässt er sich besser essen.

Frühlingszwiebeln, Tomaten, Schinken und Gurke in mundgerechte Stücke schneiden. Alles zusammen mit den Tortellini in eine große Schüssel geben. Mayonnaise und Saure Sahne hinzugeben. Bei der Mayonnaise einfach etwas experimentieren, wie viel ihr benötigt, damit es eine schöne Soße gibt. Das Verhältnis muss da einfach stimmen.

Den Salat mit Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken. Es ist ganz gut, wenn man den Salat etwas ziehen lässt und dann ggf. noch mal neu abschmeckt.

Drucken
Tortellini Salat
Zutaten
  • 500 g Tortellini
  • 3 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 300 g Tomaten
  • 300 g gekochter Schinken
  • 1 Salatgurke
  • 1 Glas Mayonnaise
  • 1-1,5 EL Balsamico Essig
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Zuerst die Tortellini kochen. Ich empfehle euch, möglichst kleine Tortellini zu nehmen. Gerade die frischen aus der Kühlung werden schnell riesig und sind dann echt groß für den Salat. Die Trockenen bleiben kleiner dann lässt er sich besser essen.

  2. Frühlingszwiebeln, Tomaten, Schinken und Gurke in mundgerechte Stücke schneiden. Alles zusammen mit den Tortellini in eine große Schüssel geben. Mayonnaise und Saure Sahne hinzugeben. Bei der Mayonnaise einfach etwas experimentieren, wie viel ihr benötigt, damit es eine schöne Soße gibt. Das Verhältnis muss da einfach stimmen.

  3. Den Salat mit Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken. Es ist ganz gut, wenn man den Salat etwas ziehen lässt und dann ggf. noch mal neu abschmeckt.

 

 

Holzbox pimpen

Heute zeige ich euch eine Holzbox, die ich schon vor einer ganzen Weile gepimpt hatte. Dummerweise hatte ich die Fotos dann verlegt und selbst jetzt fehlen mir noch ein paar Zwischenschritte. Ich bin sicher, dass ich die Fotos gemacht habe aber sie sind einfach weg.

Wie gesagt eine ganze Weile her. Die Box war das Wichtelgeschenk bei unserer halb IT Wichtelaktion zu Weihnachten 2016. Ich hatte einen Charakter gezogen, der Redakteur ist und ich wusste, dass dem Charakter mal sein Notizbuch abgenommen wurde. Also wollte ich etwas schenken, dass die wichtigen Notizen der Redaktion geschützt sind. Denn wer weiß schon, was über den eigenen Charakter in diesem Büchlein steht. Dazu habe ich mir bei Tedi eine entsprechend große Holzbox gekauft. Diese zerlegt und erst mal dunkel angemalt, weil ich das helle Holz nicht so toll fand.

Als Nächstes habe ich mit Embossing Pulver die Dekorationen angebracht. Ich finde Embossig Pulver super. Ich hatte es auf einer Kreativ Messe gesehen und war sofort begeistert. Inzwischen habe ich mir ein paar Stempel besorgt und dann hier gleich mal ausprobiert. Federn und Schlüssel, für das Schreiben und das Sicher. Das ganze in Rot-Gold, weil es ein Gryffindor war. Wer Embossing Pulver nicht kennt, mit Kleber wird das Muster auf die Stelle übertragen und dann das Pulver drüber geschüttet. Die Reste abschütten. Dann das Pulver mit dem Heißluftföhn anschmelzen. Je nach Pulver geht das schneller oder langsamer. Mein Glitzerpulver braucht deutlich länger als das ohne Glitzer. Der große Nachteil ist nur, dass man das Pulver wirklich gut auch durch die ganze Wohnung verteilt wenn man nicht aufpasst.

Dann wieder alles zusammengeschraubt und fertig war das Wichtelgeschenk.

ITige Schreibfeder mit Kugelschreibermiene

Fürs letzte LARP brauchte ich dringend noch eine Schreibfeder. Da von der Orga offene Tintenfässer nicht erlaubt waren, musste eine Alternative her. Da das Ganze wirklich extrem kurz entschlossen war, konnte ich mir keine fertige mehr kaufen. Musste ich auch gar nicht, denn so eine Feder ist sehr schnell selbst gemacht. Einige Federn hatte ich eh noch zu Hause rumliegen und Kugelschreiber bekommt man ja eh ständig geschenkt.

Ich muss sagen, auch wenn Tinte natürlich IT sehr viel schöner ist und ich Tinte für wichtige Dokumente immer bevorzugen würde, finde ich die Kullifeder nicht schlecht. Schon alleine daher, dass ich mich mit nem Füller schon einsaue wie blöd und von der Feder will ich nicht anfangen.

Was ihr benötigt:
Feder
Kugelschreiber
Leder
Sekundenkleber
Deko (in meinem Fall etwas Borte)

Zu erst zerlegt ihr den Kugelschreiber, um an die Miene zu kommen. Wenn ihr die Miene habt, könnt ihr hinten rein schauen, oft sind die Mienen länger als der eigentlich gefüllte Bereich. Dann könnt ihr die Mine noch etwas kürzen.

Als Nächstes nehmt ihr eure Feder und schneidet ggf. die Spitze etwas ab.

Jetzt könnt ihr die Kugelschreibermiene so weit wie möglich in die Feder rein schieben. Je nach dem wie gebogen und wie dick die Feder ist, kommt ihr weiter rein.

So weit, so gut. Jetzt habt ihr im Prinzip die fertige Feder schon mal in der Hand. Es lohnt sich jetzt zu testen, ob ihr sie gut halten könnt oder ob ihr ggf. die Miene wieder etwas raus ziehen müsst, damit sie besser in der Hand liegt. Als Nächstes schneidet ihr euer Lederstück auf die Breite, die ihr später benötigt. Jetzt wickelt ihr das Leder testweise so lange um die Feder, bis sie von der dicke her gut in der Hand liegt. Da hat jeder andere Präferenzen. Ich mag gerne dicke Stifte und habe daher etwas mehr Leder drum gewickelt. Wenn es genug ist, schneidet ihr das Leder einfach entsprechend ab.

Jetzt wird geklebt. Ich habe mit Sekundenkleber gearbeitet, weil ich nicht ewig warten wollte, bis es trocken ist. Wie gesagt Last Minute Aktion am Morgen der Con. Daher habe ich immer so 5 mm auf dem Leder mit Sekundenkleber eingestrichen und dann das Leder mit der Feder kombiniert. Das macht ihr dann so oft, bis das ganze Leder an der Feder klebt. Es ist ganz praktisch, wenn ihr die letzten 5 mm erst mal nicht verklebt, dann könnt ihr ggf. die Borte da noch drunter stecken. Wer eine schlichte Feder möchte, kann das Leder ganz ankleben und ist dann fertig.

Nun kommt die Dekoration. Da der Charakter für den die Feder war, ein Ravenclaw Schüler war, gab es eine schicke blaue Borte ums Leder. Auch hier einfach wieder stückchenweise mit Sekundenkleber angeklebt. Ja wer aufgepasst hat sieht, dass die Tutorial Bilder nicht die Feder mit der blauen Borte sind. Ich habe dafür extra eine weitere Feder gemacht. Fotos von der Ersten sind dem Zeitdruck zum Opfer gefallen.

Das Ganze dauert gar nicht lange. Also ich schätze maximal 30 Minuten.

Hackfleisch Gemüse Pfanne

Ich liebe es, wenn ich einfach wild Sachen zusammen werfe. Dieses Mal gab es eine Gemüsepfanne mit Hackfleisch. Hauptsächlich mussten auch das Gemüse dringend weg. Kennt ja jeder. Das tolle ist ja, dass ich dieses Rezept auch ganz ohne Küche machen kann. Denn ich bin vor Kurzem umgezogen und habe in meiner neuen Wohnung noch keine Küche. Blöde Lieferzeiten, jetzt sitze ich ohne Backofen bis Mitte August in meiner Wohnung und habe nur zwei kleine Herdplatten. Mal sehen, was ich sonst noch so produziere.

Zutaten:
500 g Hackfleisch
400 g Champignons
2 Zucchini
4 Möhren
1 Paprika
1 Bund Frühlingszwiebel
2-3 EL Tomatenmark
1 EL Senf
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Gemüse in gleichmäßig große Stücke schneiden. Hackfleisch in der Pfanne krümelig anbraten. Pilze und Zwiebeln mit anbraten. Restliches Gemüse dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen, Tomatenmark und Senf dazu geben. Alles köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.

Drucken
Hackfleisch Gemüse Pfanne
Course: Hauptgericht
Zutaten
  • 500 g Hackfleisch
  • 400 g Champignons
  • 2 Zucchini
  • 4 Möhren
  • 1 Paprika
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2-3 EL Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Senf
Zubereitung
  1. Gemüse in gleichmäßig große Stücke schneiden.
  2. Hackfleisch in der Pfanne krümelig anbraten. Pilze und Zwiebeln mit anbraten.
  3. Restliches Gemüse dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen, Tomatenmark und Senf dazu geben. Alles köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.

Mini Gugel Zitrone küsst Rosmarin

Schon seit sehr langer Zeit wollten ein, inzwischen ehemaliger, Kollege und ich mal Food Fotos machen. Irgendwie haben wir es beide dann immer so vor uns hergeschoben und es kam nie zu einem Termin. Man hat ja alle Zeit der Welt. Nun stand aber mein Umzug bevor und plötzlich gab es quasi eine Art Deadline. Also haben wir es doch tatsächlich hinbekomme uns zu treffen und endlich das Food Fotoshooting zu machen. Zu diesem Zweck habe ich dann das zu fotografierende Essen geliefert. Der Einfachheit halber wollte ich kleine Kuchen machen, die lassen sich gut transportieren und vor allem schon am Vortag fertig machen. Wir haben einmal diese kleinen mini Gugel fotografiert und noch Cupcakes mit Himbeere (die kommen auch noch). Da wir insgesamt den Tag ein bisschen rumgespielt haben, wird dieser Beitrag etwas bildlastiger als normal. Aber ich muss die Fotos dann doch zeigen.

 

Zutaten:

350 g Mehl
250 g Butter
250 g Zucker
1 Vanille Schoten
3 Eier
2 TL Backpulver
60 g Speisestärke
1 Bio Zitrone abrieb (optional 1 Päkchen Zitroback)
1 Ast Rosmarin

Zubereitung

In einem Mörser die abgezupften Rosmarinblätter mit 3 EL Zucker klein mörsern. Alle Zutaten gut vermischen. Den Teig in die gefetteten mini Gugelformen geben und bei 180 °C etwa 45 Minuten backen.

So ein kleines Fotostudio von jemandem, der so knappe 30 Jahre Vorsprung hat, ist schon sehr umfangreich. Also jede Menge Spielzeug zum Austoben. Was ich besonders cool fand, war die schwarze Acrylplatte. Ich wollte ja schon immer mal Fotos mit einer Spiegelung machen. Die steht jetzt definitiv auch auf meiner Liste von Dingen, die ich gerne selber haben will. Hier mal ein kleiner Einblick hinter die Kulissen und das ist nur der Teil, den wir benutzt haben.

Drucken
Rosmarin Zitronen Kuchen
Course: Kuchen
Zutaten
  • 350 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Vanille Schote
  • 3 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 60 g Speisestärke
  • 1 Bio Zitrone abrieb
  • 1 Ast Rosmarin
Zubereitung
  1. In einem Mörser die abgezupften Rosmarinblätter mit 3 EL Zucker klein mörsern. Alle Zutaten gut vermischen. Den Teig in die gefetteten mini Gugelformen geben und bei 180 °C etwa 45 Minuten backen.

Weinfleisch aus dem BBQ Römertopf

Beim FoodbloggerCamp in Reutlingen befand sich auch Wein von Barefood in der großen Goodiebox. Jetzt muss man wissen, dass ich kein großer Freund von Wein bin. Wenn überhaupt dann mal ein Fruchtwein mit Kirsche oder Holunder oder so was. Wenn sich mal Wein in meiner Wohnung befindet, dann eigentlich nur wenn ich Risotto koche. Selbst da sage ich mir oft, dass ich ihn getrost auch weg lassen kann.

Jedenfalls hatte ich nun diese Flasche Weißwein. Die musste weg. Wie gesagt kochen mit Wein ist ok, nur pur trinken ist einfach nicht meins. Mag sein, dass jetzt jemand die Hände über dem Kopf zusammen schlägt und sagt “Oh mein Gott der gute Wein ist im Essen gelandet, wie kannst du nur?” euch sei gesagt, sonst hätte ich ihn halt gar nicht getrunken und er stünde noch immer ungeöffnet bei mir rum.

Zutaten:

300 g Schweinenacken
150 g Rinderbrust
½ Liter Weißwein, trocken
200 g Zwiebel(n)
5 große Kartoffeln
1 Zehe/n Knoblauch
1 Bund Petersilie
Thymian
Majoran
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Das Fleischsorten in 1-2 cm große Würfel schneiden und über Nacht im Weißwein und Knoblauch einlegen. Am nächsten Tag das Fleisch rausnehmen, den Sud jedoch nicht wegschütten. Kartoffeln und die Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden. Den Römertopf nun wie folgt Schichten: Kartoffel, Fleisch, Zwiebeln, bis der Topf voll ist. Die einzelnen Schichten würzen und mit Kräutern bestreuen.

Zum Schluss eine letzte Schicht Kartoffeln. Mit dem Weinsud übergießen und im auf 220 °C vorgeheizten Backofen 1 1/2 Stunden garen, dann noch etwas Weißwein nachgießen eine weitere Stunde auf der mittleren Schiene bei 160 °C fertig garen.

Drucken
Weinfleisch aus dem BBQ Römertopf
Course: Hauptgericht
Portionen: 3
Zutaten
  • 300 g Schweinenacken
  • 150 g Rinderbrust
  • 0,5 L Weißwein, trocken
  • 200 g Zwiebeln
  • 5 große Kartoffeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Bund Petersilie
  • Thymian
  • Majoran
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Das Fleischsorten in 1-2 cm große Würfel schneiden und über Nacht im Weißwein und Knoblauch einlegen.
  2. Am nächsten Tag das Fleisch rausnehmen, den Sud jedoch nicht wegschütten. Kartoffeln und die Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden. Den Römertopf nun wie folgt Schichten: Kartoffel, Fleisch, Zwiebeln, bis der Topf voll ist. Die einzelnen Schichten würzen und mit Kräutern bestreuen.
  3. Zum Schluss eine letzte Schicht Kartoffeln. Mit dem Weinsud übergießen und im auf 220 °C vorgeheizten Backofen 1 1/2 Stunden garen, dann noch etwas Weißwein nachgießen eine weitere Stunde auf der mittleren Schiene bei 160 °C fertig garen.

Pizza Suppe

Was macht man, wenn man sonntags zu Hause sitzt und irgendwie was essen muss, aber eigentlich keine Lust hat? Ich möchte dann eigentlich immer etwas, das ich nur schnell in den Ofen schieben muss oder etwas, dass wenigstens sehr schnell zu machen geht. Die Pizza Suppe ist wirklich schnell gemacht.

Zutaten:
500g Hähnchenfleisch
1 große rote Zwiebel
1 Dose Mais
1 Packung gehackte Tomaten
1 Paprika
700 ml Gemüsebrühe
Frischkäse
Salz
Pfeffer
Oregano
Basilikum

Zubereitung:
Hähnchenfleisch klein Schneiden, wenn ihr kein geschnetzeltes kauft, und im Topf kurz anbraten. Zwiebel würfeln und ebenfalls kurz anbraten.

Restliche Zutaten bis auf den Frischkäse in den Topf füllen und kochen. Den Frischkäse esslöffelweise hinzugeben, bis eine sämige Konsistenz entsteht. Ich kann nicht genau sagen, wie viel ich genommen habe, da ich es so aus dem Bauch raus gemacht habe.

Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum abschmecken.

Schmeckt am nächsten Tag sogar noch besser, wenn die Suppe schön durchgezogen ist.

Drucken
Pizza Suppe
Course: Hauptgericht
Autor: Daniela
Zutaten
  • 500 g Hähnchenfleisch
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Dose Mais
  • 1 Packung gehackte Tomaten
  • 1 Paprika
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • Basilikum
Zubereitung
  1. Hähnchenfleisch klein Schneiden, wenn ihr kein geschnetzeltes kauft, und im Topf kurz anbraten. Zwiebel würfeln und ebenfalls kurz anbraten.
  2. Restliche Zutaten bis auf den Frischkäse in den Topf füllen und kochen. Den Frischkäse esslöffelweise hinzugeben, bis eine sämige Konsistenz entsteht. Ich kann nicht genau sagen, wie viel ich genommen habe, da ich es so aus dem Bauch raus gemacht habe.
  3. Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum abschmecken.

Olivenbrot aus dem BBQ Römertopf

olivenbrot 2

Das Rezept lag jetzt auch schon etwas länger unbearbeitet rum. Es war das erste gemeinsame Projekt für den Blog, das Kiki und ich gebacken haben. Aber irgendwie war dann die Blogplanung so voll, dass das Olivenbrot immer wieder nach hinten verschoben wurde. Hauptsächlich auch durch das Blogevent, dass wir im April durchgeführt haben.

Da wir das Rezept so zum ersten Mal im BBQ Römertopf ausprobiert haben, waren wir etwas unsicher, ob es nicht zu viel für den doch recht kleinen Topf wird. Aber ich denke, man kann bequem auch die doppelte Menge verwenden. Es sollte passen. Die unten beschriebene Menge hat jedenfalls den Topf nicht ganz zur Hälfte gefüllt. Auf der anderen Seite sind zwei kleinere Brote vielleicht auch nicht schlecht, dann hat man noch mal frisches Brot.

Ich persönlich mag eigentlich gar keine Oliven. Das Brot hat mir trotzdem sehr gut geschmeckt. Ich denke für mich würde ich die Olivenzahl eventuell ein bisschen reduzieren. Aber da kann man ja flexibel die Menge an den eigenen Geschmack anpassen. Auch wenn das Rezept schwarze Oliven vorschlägt, ich habe das Brot auch schon mit grünen Oliven gebacken, weil es keine schwarzen mehr gab. Mit grünen schmeckt es auch sehr gut, aber mit schwarzen mag ich es lieber.

olivenbrot_römer

Zutaten:

200 g Mehl
1/2 Hefewürfel
1 TL Zucker
20 entsteinte schwarze Oliven
1 TL Tymian
1 TL Salz
1 EL Öl
125 ml lauwarmes Wasser
etwas Butter

Zubereitung:

Zuerst die Oliven in kleine Stücke hacken. Thymian und Salz im Mörser sehr fein zerreiben. Mehl, Oliven und das Thymian-Salz vermischen. Hefe zusammen mit dem Zucker im lauwarmen Wasser lösen. Olivenöl und Wasser nach und nach zum Mehl geben und dann kräftig durchkneten. Den Teig abdecken und eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig noch einmal durchkneten, dann in den gefetteten BBQ Römertopf legen. Die Oberfläche noch etwas mit zerlassener Butter bestreichen und den Teig dann noch einmal 30 Minuten gehen lassen.

Das Brot im verschlossenen BBQ Römertopf in den unvorgeheizten Ofen stellen und bei 200° C etwa 40-50 Minuten backen. In den letzten 10 Minuten den Deckel abnehmen.

olivenbrot

Das Olivenbrot schmeckt übrigens besonders lecker mit Frischkäse und Tomate.

 

Drucken
Olivenbrot aus dem BBQ Römertopf
Course: Side Dish
Zutaten
  • 200 g Mehl
  • 1/2 Hefewürfel
  • 1 TL Zucker
  • 20 entsteinte schwarze Oliven
  • 1 TL Tymian
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • etwas Butter
Zubereitung
  1. Zuerst die Oliven in kleine Stücke hacken. Thymian und Salz im Mörser sehr fein zerreiben. Mehl, Oliven und das Thymian-Salz vermischen. Hefe zusammen mit dem Zucker im lauwarmen Wasser lösen. Olivenöl und Wasser nach und nach zum Mehl geben und dann kräftig durchkneten. Den Teig abdecken und eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Den Teig noch einmal durchkneten, dann in den gefetteten BBQ Römertopf legen. Die Oberfläche noch etwas mit zerlassener Butter bestreichen und den Teig dann noch einmal 30 Minuten gehen lassen.
  3. Das Brot im verschlossenen BBQ Römertopf in den unvorgeheizten Ofen stellen und bei 200° C etwa 40-50 Minuten backen. In den letzten 10 Minuten den Deckel abnehmen.