Mehr Dörrfleisch BBQ und Dr Pepper

Ich nutze die letzten Gelegenheiten des Jahres um mich auf Cons mit Dörrfleisch zu versorgen. Da ich noch nicht so genau weiß, was es alles gibt und was alles möglich ist, habe ich erneut zwei neue Kombinationen gemacht. Vor einer ganzen Weile bin ich auf Pinterest über ein Rezept für Dörrfleisch mit Dr Pepper gestolpert. Irgendwie ist es in meinem Kopf hängen geblieben und als ich neulich beim Einkaufen eine Dose Dr Pepper im Regal sah, musste ich sie einfach kaufen um es zu probieren. Ich hatte dann nicht alle original Zutaten im Haus um das Rezept nachzukochen also habe ich teilweise etwas improvisiert. Das Ergebnis war gar nicht mal schlecht. Auch wenn ich jetzt nicht speziell sagen könnte wie es schmeckt. Probiert es einfach mal selbst aus. Es hatte auf mich aber auch irgendwie keinen WOW-Effekt. Ich hatte jetzt nichts bestimmtes erwartet oder so aber irgendwie war es trotzdem nicht so wie ich gedacht habe. Die zweite Version ist mit der Löwensenf BBQ Sauce. Ich liebe sie. Ich mach sie ständig an alles mögliche dran und habe immer ne Flasche zu Hause. Das war so das Beste was ich mal in ner Brandnooze Box hatte. Das Trockenfleisch ist ganz schön scharf geworden, ich denke das nächste Mal nehme ich etwas weniger von der Soße.
Dr Pepper Dörrfleisch 
Zutaten
1-2 Rouladen
200ml Dr Pepper
2 Knoblauchzehen
1-2 TL Chilliflocken
1 TL Peffer
1 TL Salz
Zubereitung
Die Roulade in kleine Stücke schneiden. Dr Pepper in eine Schüssel geben, Knoblauch rein pressen, Salz, Pfeffer und Chililflocken dazu geben und mischen. Das Fleisch dazu geben und über Nacht marinieren.
Am nächsten Tag das Fleisch aus der Marinade nehmen, etwas abtropfen und dann im Dörrautomaten locker verteilen. Bei 65°C etwa 8-9 Stunden dörren.
BBQ Dörrfleisch
Zutaten

1-2 Rouladen
3 EL Löwensenf BBQ Sauce (geht sicher auch mit anderer, aber die mag ich am liebsten)
100 ml Sojasoße
1 TL Pfeffer
ggf. etwas Wasser
Zubereitung
Die Roulade in kleine Stücke schneiden. BBQ Sauce, Sojasoße und Gewürze mischen. Wenn die Marinade viel zu dickflüssig ist etwas Wasser dazu geben. Das Fleisch dazu geben und über Nacht marinieren.
Am nächsten Tag das Fleisch aus der Marinade nehmen, etwas abtropfen und dann im Dörrautomaten locker verteilen. Wer mag kann noch mal etwas Pfeffer drüber streuen. Bei 65°C etwa 8-9 Stunden dörren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *