Holzbox pimpen

Heute zeige ich euch eine Holzbox, die ich schon vor einer ganzen Weile gepimpt hatte. Dummerweise hatte ich die Fotos dann verlegt und selbst jetzt fehlen mir noch ein paar Zwischenschritte. Ich bin sicher, dass ich die Fotos gemacht habe aber sie sind einfach weg.

Wie gesagt eine ganze Weile her. Die Box war das Wichtelgeschenk bei unserer halb IT Wichtelaktion zu Weihnachten 2016. Ich hatte einen Charakter gezogen, der Redakteur ist und ich wusste, dass dem Charakter mal sein Notizbuch abgenommen wurde. Also wollte ich etwas schenken, dass die wichtigen Notizen der Redaktion geschützt sind. Denn wer weiß schon, was über den eigenen Charakter in diesem Büchlein steht. Dazu habe ich mir bei Tedi eine entsprechend große Holzbox gekauft. Diese zerlegt und erst mal dunkel angemalt, weil ich das helle Holz nicht so toll fand.

Als Nächstes habe ich mit Embossing Pulver die Dekorationen angebracht. Ich finde Embossig Pulver super. Ich hatte es auf einer Kreativ Messe gesehen und war sofort begeistert. Inzwischen habe ich mir ein paar Stempel besorgt und dann hier gleich mal ausprobiert. Federn und Schlüssel, für das Schreiben und das Sicher. Das ganze in Rot-Gold, weil es ein Gryffindor war. Wer Embossing Pulver nicht kennt, mit Kleber wird das Muster auf die Stelle übertragen und dann das Pulver drüber geschüttet. Die Reste abschütten. Dann das Pulver mit dem Heißluftföhn anschmelzen. Je nach Pulver geht das schneller oder langsamer. Mein Glitzerpulver braucht deutlich länger als das ohne Glitzer. Der große Nachteil ist nur, dass man das Pulver wirklich gut auch durch die ganze Wohnung verteilt wenn man nicht aufpasst.

Dann wieder alles zusammengeschraubt und fertig war das Wichtelgeschenk.

2 thoughts on “Holzbox pimpen”

  1. Ich finde, diese Box ist wirklich sehr schön geworden. Am besten gefallen mir die Motive innerhalb des Deckels. Und es klingt nicht so, als wäre sie besonders schwer zu machen/ verschönern. Wobei ich bei Tedi-Produkten persönlich immer ein bisschen skeptisch bin. Aber manchmal verbergen sich da ja richtige Perlen zwischen.
    Was ich mich frage: wenn du dieses Pulver mit dem Fön angeschmolzen hast, wie beständig ist es dann? Löst es sich bei Reibung oder Kontakt mit Wasser? Oder sollte man dann eventuelle eine Schicht Klarlack (oder Vergleichbares) darüber legen?
    Oh und natürlich das wichtigste ist: Woher hast du das Embossing-Pulver und die entsprechenden Stempel? 🙂

    Liebe Grüße~

    1. Wie beständig es ist kann ich nicht mal sagen. Das war so eins meiner ersten Stücke die ich damit gemacht habe. Es ist schon relativ fest aber wie viel es genau abkann, kann ich nicht sagen. Es ist zumindest Wasserfest bei Spritzwasser oder sowas. Die Stempel sind normale Stempel, die bekommt man in Bastelläden. Das Pulver hab ich auf ner Messe gekauft aber ich hab es seit dem auch schon bei Aldi gesehen. Denke mal das ist inzwischen recht verbreitet und soltle im Bastelladen erhältlich sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *