Drachenfest und ConQuest

So nach zwei Wochen LARP Urlaub auf Drachenfest und ConQuest gehts hier im Blog dann auch wieder frisch los. Aber erst mal ein kleiner Abriss zum LARP.

Drachenfest (SC)

Nachdem mir das ConQuest im letzten Jahr nicht wirklich gut gefallen hat, habe ich dieses Jahr zum ersten Mal das Drachenfest besucht. Treffen konnte man mich im blauen Lager. Ich hatte anfangs etwas Bedenken, weil beim DF Spieler gegen Spieler antreten. Aber was soll ich sagen, meine Bedenken wurden völlig zerstreut. Es war großartig. Dadurch, dass ich OT einige Leute aus dem Zirkel der Freiheit kannte, habe ich im Zirkellager mein Zelt aufgestellt. Das war schon Mal ein großer Vorteil, durch die Nähe zu Kraft- und Kampfplatz hat man alles gut mitbekommen. Ich bin sehr viel rumgewuselt und habe ne Menge Leute getroffen. Ich war in diversen Lagern, die alle sehr schön aufgebaut waren, auf der Suche nach Informationen zu den Siegeln, da wir ein Siegel für den Blauen erstellen wollen. Das war halt schon recht toll auch wenn ich nicht immer wirklich wusste, wovon sie reden. Aber dann kann man alles einfach aufschreiben und irgendwer wirds schon erklären. Fürs nächste Jahr habe ich mir jetzt auch vorgenommen, das mit den Eiern besser zu kapieren und vielleicht mal dabei zu helfen eins zu erhalten. Dieses Jahr hatten wir am Ende irgendwie nur zwei Eier. Das war schon etwas traurig. Der Eierhalter kann so viel Mehr Eier fassen! Wir hatten ein, so sagte man mir, sehr schönes Ritual um Essenz für ein blaues Siegel zu erhalten. Ich war so mit mir selbst beschäftigt, dass ich dazu nichts sagen kann. Aber wäre ja schon auch irgendwie doof, wenn man als Magier mit was anderem als seinen eigenen Zaubern beschäftigt wäre. Die Endschlacht war für mich nix. Ich bin ja einfach kein so großer Fan von großem Prügeln und Zauber gehen bei so was doch meistens immer etwas unter. In unserer Heiler Kolonne gab es auch wenig zu tun, zumal wir zwischendrin irgendwie unsere Truppen verloren haben.

Nachdem die Tage so toll waren und wir so viel Spaß hatten, haben Raist und ich spontan entschieden, dass wir unser Zelt erst Montag abbauen und noch beim Abbau helfen. War denke ich eine gute Entscheidung. Mehr helfende Hände machen den Abbau schneller und sonntags hätten wir ja auf dem ConQuest eh nix machen können außer im Zelt zu gammeln. Dazu hatten wir ja Montagnachmittag/abend noch genug Zeit.

+ Schnell Anschluss gefunden
+ Viele bekannte OT Gesichter
+ schöner Lagerplatz
+ klasse Lager wenn auch teilweise etwas verpeilt (und langsam)
+ tolles Con Gelände, auch wenn ich über jedes Hügel rauf/runter geflucht habe
+ viel Spiel mit IT Währung möglich (nächstes Mal bin ich vorbereitet harhar)
+ gute Musik
+ TL!

– langsame Reaktionszeit des Lagers
– blöde Umrechnungskurse für Fremdwährung
– Teilweise wurde man genervt abgespeist, wenn man Neulingsfragen gestellt hat. Teilweise dachte ich mir halt “Sry, dass ich das erste Mal hierher gerufen wurde und es für euch alles so klar ist.. Ich bin ja schon still.”
– Zu viele gemeine Ohrwürmer, die nicht mehr aus dem Kopf gehen! ^_~

DRachenfest  Drachenfest Drachenfest

ConQuest (NSC)

Da ich wusste, dass mir nur am Zelt gammeln eh zu langweilig wird, habe ich mich freiwillig gemeldet um bei der Deal Ausgabe zu helfen. Folglich hab ich den Di damit verbracht lustig Sachen auszuteilen und zu sortieren. Da ich faul war, hab ich mich bei der Trosstaverne eingebucht und mich Verpflegen lassen. Das hat sehr gut geklappt und war eigentlich immer lecker, wenn auch manchmal etwas zu Salz arm für meinen Geschmack und ich esse eigentlich wenig Salz. Das NSC Dasein hatte ich mir insgesamt stressiger vorgestellt. Nach der Ansprache wurden Raist und ich einem Fürsten zugeteilt, der für die Golemwache verantwortlich war. Insgesamt waren wir sechs Leute. Wir hatten einen geregelten Schichtplan und selbst mit Bereitschaft recht viel Freizeit. Sogar mehr als ich erwartet habe, daher kam hin und an mal Langeweile auf, da es im Zelt zu warm zum Pennen war und die Stadt mit jedem weiteren Besuch auch nicht spannender wurde zumal der Weg sehr weit war. Leider hatten wir nicht so viele Kämpfe. Auf der Wiese wo wir hauptsächlich im Einsatz waren, gab es kaum Spieler die uns vertreiben wollten. Hat mich doch etwas gewundert. Außerdem schienen mir die Spieler sehr übervorsichtig. Wir waren ja nur leicht bis gar nicht gerüstet und trotzdem sind die Leute immer nur vor uns zurück gegangen. Fand ich etwas schade. Lustig war es, als wir dann tatsächlich einmal den Golem dabei hatten. Die Anwesenheit alleine hat irgendwie schon alle verschreckt. Aber insgesamt hatte ich ein paar nette Kämpfe und es war ok fürs erste Mal. Ob ich nächstes Jahr dabei bin hängt davon ab, ob ich jemanden finde der mit kommt. Alleine habe ich keine Lust, weil ich nicht so 100 prozentig Anschluss gefunden habe. Mag daran gelegen haben, dass ich ziemlich viel im Zelt gepennt habe. War aber auch einfach müde nach dem DF. Aber erst mal lasse ich das ganze Sacken. Durch die Deal Ausgabe habe ich ja ein Ticket für nächstes Jahr und damit stehen mir alle Optionen offen.

 

+ Verhältnis Schicht/Freizeit
+ Alle sehr nett und hilfsbereit
+ gut organisiert
+ gute Versorgung durch Trosstaverne

– Langweilige Schichten ohne SC Kontakt
– wenig Platz im Lager

Conquest

Insgesamt kann ich nur sagen, dass ich von meinem diesjährigen LARP Sommer sehr begeistert war. Ich denke das Drachenfest für nächstes Jahr wird bestimmt gebucht und ich überlege ganz stark, ob ich auch das Zeit der Legenden mitnehme. Aber da muss ich mich erst mal genauer über das Setting informieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *