Karamell Likör

Der Karamell Likör ist der Zweite aus meiner Reihe. Mittlerweile habe ich schon vier Liköre für das Set fertig. Fehlen nur noch sieben.
Dieser Likör eignet sich auch perfekt als spontanes Geschenk oder Partymitbringsel, weil man lediglich nur darauf warten muss, dass sich die Bonbons auflösen.
Ich steh eh total auf Karamell, also durfte der nicht in meiner Sammlung fehlen.
Über das Rezept bin ich vor einigen Monaten zufällig auf 9gag gestoßen. Beim abendlichen Durchscrollen war ein etwas längeres Gif, wie jemand diesen Likör als schnellen Partyhit darstellte.
So einfach kann es manchmal gehen!
Ich habe mich lange geweigert es auszuprobieren, weil ich die Vorstellung nicht sonderlich lecker fand, doch dann hab ich mehr als nur einmal Karamell Likör probiert und fand es genial.

Zutaten für etwa 1 Liter:

2 Tüten Karamellbonbons (z.B. Werther‘s Original)
1 Falsche Wodka

Zubereitung:

Bonbons auswickeln und in eine verschließbare Schüssel geben.

Wodka drüber gießen und für 2 Nächte stehen lassen, bis sich die Bonbons aufgelöst haben.

Umrühren, Deckel wieder drauf und 4 Wochen vergessen. (Dieser Schritt ist optional. Sobald sich die Bonbons aufgelöst haben, ist er Likör eigentlich schon fertig. Ich habe ihn noch länger stehen lassen, damit der Alkoholgeschmack nicht so stark ist.)

Gut umrühren oder schütteln und in Flaschen umfüllen. Fertig!

Drucken
Karamell Likör
Autor: Chiara
Zutaten
  • 2 Tüten Karamellbonbons (z.B. Werther's Original)
  • 1 Flasche Wodka
Zubereitung
  1. Bonbons auswickeln und in eine verschließbare Schüssel geben.
  2. Wodka drüber gießen und für 2 Nächte stehen lassen, bis sich die Bonbons aufgelöst haben.
  3. Umrühren, Deckel wieder drauf und 4 Wochen vergessen.
    (Dieser Schritt ist optional. Sobald sich die Bonbons aufgelöst haben, ist er Likör eigentlich schon fertig. Ich habe ihn noch länger stehen lassen, damit der Alkoholgeschmack nicht so stark ist.)
  4. Gut umrühren oder schütteln und in Flaschen umfüllen. Fertig!

Wiedererkennung für meinen LARP Charakter

Beim LARP habe ich mit meiner Händlerin oft das Problem, dass Leute mich IT nicht finden können, wenn ich nicht gerade bei meinem Laden sitze. Aber wer will schon den ganzen Tag an einer Stelle sitzen, wenn es so viel zu erleben gibt? Also musste ich mir etwas einfallen lassen, damit man mich besser als Kerzenhändlerin identifiziert. Mein erster Gedanke war, dass ich meinem Charakter eine Kerze am Hut befestige.

Leider war das nicht genug. Also wollte ich ein Logo für ihr Kerzenunternehmen, dass ich dann an meiner Kleidung anbringen kann. Ich habe lange überlegt, wie das Logo aussehen sollte. Ich wollte gerne eine Kerze im Logo haben und es sollte nicht zu überladen werden. Nachdem ich eine ungefähre Skizze angefertigt habe, hat mir die liebe Ephourita bei der Umsetzung geholfen.

Für die letzten beiden Cons hatte ich es nicht geschafft das Logo auf meiner Kleidung zu befestigen, aber immerhin konnte ich schon meine Kerzenkiste damit dekorieren und ein paar Flyer zu drucken.

Heute zeige ich euch einfach nur einige WIP Bilder von der Transportkiste meiner LARP Händlerin.

Außerdem bekommt das kleine Kerzenset, dass ich als Beispiel bei Verhandlungen über Großhandelsaufträge dabei habe auch noch ein Logo. Aktuell sieht es noch so aus:

Harry Potter Dekoration

Noch eine weiterer Beitrag der zur Harry Potter Party eingereicht wurde. Da ich auf nem LARP war ist der Beitrag jetzt erst online. Er ist von der lieben Gamilla.

________________________________________

Hallo ihr lieben da draußen!
Ich danke Daniela herzlich dafür, das ich ihr einen kleinen aber feinen Blog Eintrag als Gast schreiben darf und das auch noch über das beste Thema der Welt: Harry Potter.
Anlässlich diesen Themas, habe ich mich für eine Dekoration für ein Harry Potter Ambiente entschieden, welche wie in meinem Falle, für ein LARP sehr gut geeignet ist.

Auf unseren LARP, im Hause Slytherin, haben wir sehr viele Tränke Zutaten, welche auf einem Tisch hübsch drapiert werden. Da wir das alles aber nur auf einer Ebene bisher hatten, dachte ich mir: Bastle ich doch eine kleine Treppe dafür!

Und genau das habe ich auch getan. Und damit es stabil, aber nicht zu schwer und wuchtig wird, entschied ich mich für feste Pappe, welche etwas mehr druck aushält. Daraus habe ich eine recht einfache Form geschnitten, und dann einfach alles an den Kanten zusammen geklebt.

Wahre Bastel Experten würden mich dafür steinigen, doch klappte es wirklich sehr gut und ich kann mit stolz sagen: Es hielt den Regen, das Event und den Transport aus und sieht noch genauso aus wie vorher!

Ich habe für die Obere Fläche 13 x 21 cm Fläche genutzt und 5 weitere Stücke in 8 x 21 cm ausgeschnitten. Das zusammen gelegt, zu einer Treppe, ergab das Grundgerüst, welches ich nur noch mit stabilen Seiten, in den gleichen maßen verbinden musste. Letztendlich habe ich in der Mitte jeweils eine Küchenrolle (oder für kleinere Teile Klopapierrollen) hinein geklebt, sodass ich auch schwerere Gläser oder Gegenstände darauf positionieren kann.

Der eigentlich interessante Effekt ist allerdings im oberen Bereich versteckt: Es kann auch leuchten!

Ich hatte von einer alten Kerze noch einen Untersetzer, welcher die Kerze in verschiedenen Farben leuchten lassen kann. Diesen habe ich ganz einfach darunter gelegt, ein loch ausgeschnitten und ihn so befestigt mit einer Lasche, das ich ihn jederzeit rein und raus ziehen kann, sowie an und aus machen.

Etwas Farbe darauf, ideal dickflüssiger Farbe welche wirklich gut deckt, diese bevor sie ganz trocken war etwas aufgeraut mit einem Stück Papier das ich zerknüllt darauf herum gedrückt habe, Plastik Grünzeug drauf geklebt und den Rand mit Washitape verschönert, schon war alles fertig.

Also eine sehr einfache Sache 🙂

Ich hoffe ihr konntet etwas damit anfangen!

Lg

Gamilia

Orange Rosmarin Likör

Das Rezept für den Orangen Rosmarin Likör hab ich mir zum Teil selber ausgedacht, zum Teil von einem Kumpel abgeguckt, der einen ähnlichen selbstgemachten Likör im LARP als Gastgeschenk mitgebracht hatte.
Da ich selber im Oktober auf einer Hochzeitshofhaltung bin und ich auf der Suche nach einem passenden Geschenk war, kam mir die Idee eine Kiste voller Likörvielfalt zu verschenken.
Der Hintergrund dazu ist ein ganz einfacher: Bei meinem Mittelalterverein ist es mittlerweile Brauch auf LARP-Hofhaltungen einen Likörkrieg zu führen. Jeder Streiter tritt mit einer Auswahl an Likören an. Dabei ist es egal, ob sie selbst gemacht sind, oder gekauft. Dann wird jeder Likör aus jeder Partei verköstigt und am Ende geht der Krieg immer unentschieden aus. Klingt nicht wirklich spannend, ich weiß, aber es ist tatsächlich ein sehr amüsanter Zeitvertreib!
Abgesehen davon, dass man so neue Liköre kennenlernt 🙂
Um also dem IT-Brautpaar die Möglichkeit zu geben, auf ihrer eigenen Hochzeit die Gäste herauszufordern, bekommen sie von mir ein Set mit elf verschiedenen Likören geschenkt.
Der Orange Rosmarin Likör ist einer davon. Die Kombination mag vielleicht etwas seltsam klingen, da ein Likör eher süß ist und der Rosmarin einen sehr eigenen intensiven Geschmack hat. Allerdings schmeckt er tatsächlich sehr gut!
Hatte ich damals selber nicht für möglich gehalten.
Lust bekommen, den Likör ebenfalls herzustellen?

Zutaten für etwa 1 Liter:

1 Netz Orangen
300 g Zucker
100 ml Wasser
500 ml Wodka
1 Zweig frischen Rosmarin

Zubereitung:

Orangen mit Spüli abwaschen (wenn ihr gespritzte Früchte habt, wenn nicht, reicht es, wenn ihr sie mir warmen Wasser abwascht). Halbieren und den Saft auspressen.

Saft mit Fruchtfleisch, den abgewaschenen Schalen und dem Wasser in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen.

Den Zucker hinzugeben und solange köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Nun die Schalen herausnehmen und den Zuckersaft in eine verschließbare Schüssel geben.

Rosmarinzweig dazugeben und mit Wodka auffüllen.

Umrühren, Deckel drauf, an einen dunklen Ort stellen und 4 Wochen vergessen.

Danach den Likör solange filtern, bis kein Fruchtfleisch mehr drin schwimmt (etwa 4 Mal) und in Flaschen füllen.

Drucken
Orange Rosmarin Likör
Autor: Chiara
Zutaten
  • 1 Netz Orangen
  • 300 g Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 500 ml Wodka
  • 1 Zweig Rosmarin frisch
Zubereitung
  1. Orangen mit Spüli abwaschen (wenn ihr gespritzte Früchte habt, wenn nicht, reicht es, wenn ihr sie mir warmen Wasser abwascht). Halbieren und den Saft auspressen.
  2. Saft mit Fruchtfleisch, den abgewaschenen Schalen und dem Wasser in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen.
  3. Den Zucker hinzugeben und solange köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  4. Nun die Schalen herausnehmen und den Zuckersaft in eine verschließbare Schüssel geben.
  5. Rosmarinzweig dazugeben und mit Wodka auffüllen.
  6. Umrühren, Deckel drauf, an einen dunklen Ort stellen und 4 Wochen vergessen.
  7. Danach den Likör solange filtern, bis kein Fruchtfleisch mehr drin schwimmt (etwa 4 Mal) und in Flaschen füllen.

Nudeln in Basilikum Pesto Sahnesoße

nudeln-pesto-sahnesoße

Wenn ich mal wenig Zeit und Motivation zum Kochen habe, dann esse ich gerne einfach Nudeln mit Pesto. Da so ein Pestoglas aber meistens zu groß ist für nur eine Portion, gibt’s dann oft sehr lange Pesto. Das ist aber auf Dauer langweilig. Aber man kann aus dem Pesto auch sehr schnell eine leckere Sahnesoße machen.

Zutaten Pesto:
Basilkum (ich hab meinen gut gewachsene Topfpflanze dafür geplüdert)
Mandeln
Öl
Salz
Parmesankäse gerieben

Zutaten Soße:
Basilikum Pesto
200g Sahne
250ml Milch
3 EL Kräuterfrischkäse
Pfeffer
Salz

Natürlich geht das Ganze auch mit gekauften Pesto aber frisches Pesto schmeckt einfach besser.

Für das Pesto Basilikum und Öl zusammen in kurzen Stößen pürieren Salz, Parmesan und Mandeln hinzugeben und noch einige Male kurz pürieren, bis das Pesto die passende Konsistenz hat. Vorsichtig mit dem Salz, da der Parmesan auch noch mal gut würze mitbringt.

Sahne, Milch und Kräuterfrischkäse aufkochen und 3-4 TL Pesto dazugeben. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Drucken
Nudeln in Basilikum Pesto Sahnesoße
Course: Hauptgericht
Zutaten
Zutaten Pesto
  • Basilikum
  • Mandeln
  • Öl
  • Salz
  • geriebener Parmesankäse
Zutaten Soße
  • Basilikum Pesto
  • 200 g Sahne
  • 250 ml Milch
  • 3 EL Kräuterfrischkäse
  • Pfeffer
  • Salz
Zubereitung
  1. Basilikum und Öl zusammen in kurzen Stößen pürieren Salz, Parmesan und Mandeln hinzugeben und noch einige Male kurz pürieren, bis das Pesto die passende Konsistenz hat. Vorsichtig mit dem Salz, da der Parmesan auch noch mal gut würze mitbringt.

  2. Sahne, Milch und Kräuterfrischkäse aufkochen und 3-4 TL Pesto dazugeben. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Blog Event Wrap Up

Tja was soll ich sagen. Mein erstes Blog Event ist vorbei. Es hat großen Spaß gemacht, die ganzen Beiträge anzuschauen. Es waren einige wirklich tolle Ideen dabei. Insgesamt hatten wir 8 Teilnehmer. Diese Verteilen sich auf:
2 Gastbeiträge
4 Blogeinträge
2 Einsendungen per E-Mail

 

So und hier noch Mal alle Teilnehmer:

Die Gastbeiträge

Sanna

Nria

Blogbeiträge

Die kleine Backfee

Sarah von Glückszauber

Sean von Seanfiction

Anastasia  von Papiliomaackii

Email Einsendungen

Beitrag von Anna

Beitrag von Kim ist leider noch nicht online, da ich es jetzt gerade nicht schaffe ihn online zu stellen.

Danke für die Teilnahme. Ich werde auch noch bei jedem Teilnehmer vorbei schauen aber es ist gerade sehr stressig bei mir. Der Blog wird hottentlich nicht darunter leiden, da Kiki jetzt einfach ein paar mehr Beiträge macht.

Es gab auch etwas zu gewinnen, nämlich das inoffizielle Harry Potter Kochbuch vom riva Verlag. Ich hoffe der Gewinner hat viel spaß damit.

Was die Gewinnerauslosung angeht war ich heute auch fleißig. Gewonnen hat Anastasia von Papiliomaackii. Ich warte da jetzt auf die Rückmeldung damit der Gewinn zugeschickt werden kann.

Zucchininudeln

Zucchininudeln

Dieses Rezept für Zucchininudeln habe ich damals zum ersten Mal in der Studenten-WG meiner besten Freundin gekocht. Da noch nach einem etwas anderem Rezept, aber mit der Zeit habe ich es ein wenig abgewandelt. Shame on me, aber ich bastel gerne an Rezepten rum… Egal, zurück zum Thema.

Wie das ja bekannterweise so bei WGs so ist, gibt es einen Putzplan… der dann nicht eingehalten wird. Zumindest meistens. Wir kamen von einer ausgiebigen Shoppingtour heim und wollten kochen, aber wir mussten vorher erst einmal die Küche entseuchen. Und wenn ich entseuchen sage, dann mein ich das auch so. Mit cleverer Arbeitsteilung – sie schnippelte und ich wienerte – ging alles recht schnell und nach getaner Arbeit schmeckte das Essen gleich noch besser.
Ich steh eh total auf Zucchini und diese Nudeln mauserten sich fix zu meinem Lieblingsgericht. Einfach, schnell und außerordentlich lecker!

Long story short: Hier habt ihr das Rezept!

Zutaten für 3 Personen:

500 g Zucchini
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
250 ml Rama Cremefine zum Kochen
200 ml Gemüsebrühe
300 g Spaghetti
Salz
Pfeffer
Muskatnuss

Zubereitung:

Spaghetti entweder nach Anleitung kochen, oder nach Belieben. Jeder Mensch hat da seine eigenen Vorlieben. Ich muss gestehen, ich bin da kein gutes Vorbild. Ich koch Nudeln immer nach Gefühl. Bis jetzt war das Ergebnis immer sehr zufriedenstellend.
Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in dem Öl anbraten. Wer die Muße hat, kann sie natürlich auch hacken, aber das ist mir immer zu blöd.
Die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und halbieren. Dann in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und zu den Zwiebeln geben.
Knoblauch schälen und hacken. Oder durch die Presse jagen. Geht beides.
Zusammen mit den Zucchini und der Zwiebel anbraten, bis alles eine bräunliche Färbung bekommt.
Mit Brühe ablöschen und alles mit geschlossenem Deckel etwa 10 Minuten köcheln. Ab und an rühren.
Dann die Sahne hinzufügen und aufköcheln lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Spaghetti auf einem Teller anrichten, Zucchini drüber, fertig!

Zucchininudeln3

Guten Hunger!
Natürlich kann man hier auch noch Käse drüberstreuen, denn Käse macht bekanntlich so gut wie alles besser, aber ich hab’s zurzeit lieber pur.

Gnocchi Gemüse Pfanne

Schon vor einer ganzen Weile, nämlich auf der Ambiente, habe ich ja an einem Bloggerevent von Fisseler teilgenommen. Im Anschluss an das Event bekam jeder eine neue SensoRed Pfanne geschenkt, die wir schon während des Events ein wenig testen konnten. Irgendwie bin ich nach der Ambiente einfach nicht dazu gekommen etwas in der Pfanne zu machen. Inzwischen habe ich sie allerdings einige Male genutzt und bin sehr glücklich mit ihr. Die Pfanne hat eine thermo-sensitive Antihaftschicht, sprich wenn sie kalt ist, hat sie lustige kleine Sprenkel, und wenn sie die perfekte Temperatur hat, sind die Sprenkel nicht mehr zu sehen. Ich war auch sehr erstaunt, wie schnell die Pfanne insgesamt warm wird. Ich habe zum Auszug damals zwar gute Töpfe gekauft aber bei den Pfannen hatte meine Mutter noch so viele übrig, dass ich da einfach welche mitgenommen habe. Da merkt man den Unterschied dann doch sehr deutlich. Was mir immer sehr wichtig ist, ist, dass sie sich leicht spülen lässt, auch das ist der Fall. Selbst wenn man sie, wie es bei mir gerne mal passiert, ein bisschen stehen lässt, bis genug Spülzeug zusammen ist.

Zutaten:
500g Gnocchi
1 Paprika
1 kleine Zucchini
1 Dose rote Bohnen
1 Packung passierte Tomate
3 EL Schmand
Salz
Pfeffer
Oregano
Basilikum

Zubereitung:
Die Paprika in Würfel und die Zucchini in Scheiben schneiden. Die Gnocchi, die vorgekocht werden müssen vorkochen, ich hatte welche, die nicht vorgekocht werden mussten. Daher konnte ich sie direkt in der Pfanne anbraten. Wenn die Gnocchi in der Pfanne etwas Farbe bekommen haben, Paprika, Zucchini und Bohnen hinzu geben und ebenfalls etwas anbraten. Zum Schluss die passierte Tomate und den Schmand hinzugeben. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum abschmecken.

*Die SensoRed Pfanne wurde mir kostenlos von Fissler zur Verfügung gestellt.

 

Drucken
Gnocchi Gemüse Pfanne
Course: Hauptgericht
Zutaten
  • 500 g Gnocchi
  • 1 rote Paprika
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Dose rote Bohnen
  • 1 Pck passierte Tomaten
  • 3 El Schmand
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • Basilikum
Zubereitung
  1. Die Paprika in Würfel und die Zucchini in Scheiben schneiden.
  2. Die Gnocchi, die vorgekocht werden müssen vorkochen, ich hatte welche, die nicht vorgekocht werden mussten. Daher konnte ich sie direkt in der Pfanne anbraten.
  3. Wenn die Gnocchi in der Pfanne etwas Farbe bekommen haben, Paprika, Zucchini und Bohnen hinzu geben und ebenfalls etwas anbraten.
  4. Zum Schluss die passierte Tomate und den Schmand hinzugeben. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum abschmecken.

Gastbeitrag von Mondkunst: Alohomora Shirt

Heute gibt es für euch wieder einen Gastbeitrag, da ich gar nicht alleine so viele Harry Potter Ideen beitragen kann, wie ich gerne würde. Ich folge dem Blog der Beiden schon länger und mag die dort vorgestellten Ideen. Daher freut es micht sehr, dass ich einen Gastbeitrag bekommen habe.

 

 

Hallo! Ich bin Nria und blogge mit meiner Zwillingsschwester Hana unter Mondkunst. Dort schreiben wir übers Nähen von Alltagskleidung (gern mit nerdigen Anleihen), LARP-Kostümen und Accessoires, übers Sticken und Patchworken und manchmal auch übers Backen und Lesen und Brettspiele.

Harry Potter-Fans sind wir seit ungefähr 2008. Wir sind nicht mit den Büchern aufgewachsen, denn als das erste Buch sich zum Hype entwickelte, waren wir bereits Teenies und Kinderbücher waren da leider uncool. Etwas später blätterte ich in einer deutschen Ausgabe und fand den Schreibstil blöd. Den ersten Film haben wir mal im Fernsehen gesehen, den fünften Film sahen wir dann im Kino und haben so ziemlich nix verstanden. Wen wundert’s, wenn die ganze Vorgeschichte fehlt!

Und dann kam Silvester 2007. Ich verbrachte die Nacht bei einer lieben Freundin, morgens war mir langweilig und der erste Potter-Band lag auf Englisch rum. Und schwupps, war ich der Zaubererwelt verfallen. Den ganzen Rest und die Filme habe ich natürlich auch konsumiert und Hana damit angesteckt. Inzwischen war ich sogar auf mehreren Harry Potter-LARP-Veranstaltungen und habe die ersten beiden Bücher auf Latein gelesen. Nur die deutsche Übersetzung, die mag ich immer noch nicht.

Welches Hogwartshaus wärst du? Ich sehe mich zwischen Ravenclaw und Hufflepuff – mit der Pistole auf der Brust würde ich mich für Ersteres entscheiden.
Wie sieht dein Zauberstab aus? Keine Ahnung, das ist mir tatsächlich recht egal.
Buch oder Film? Beides – meiner Ansicht nach kann man Bücher und Filme nicht vergleichen.
Welches ist dein Lieblingsbuch/-film? Nummer 3, da geht es mal nicht um den Weltuntergang und das finde ich irgendwie entspannend.
Welches Unterrichtsfach magst du am liebsten? Verwandlung finde ich toll!

2014 haben wir eine Harry Potter-Mottoparty veranstaltet. Dazu kann man sich in eine improvisierte Schuluniform oder in ein aufwendiges Kostüm schmeißen – man kann sich aber auch einfach ein nerdiges T-Shirt anziehen. Haben schon diverse Gäste auf unseren Mottopartys so praktiziert 🙂

Seit Ewigkeiten lag ein hellblaues Pikeejersey-Stück im Stoffschrank. War aber mal wieder zum Leben Vernähen zuwenig, zum Sterben Wegwerfen zuviel. Aber da war noch ein zweites Stück Pikeejersey, diesmal in einem dunklen Blau und bereits vor vielen Jahren als T-Shirt vernäht und mit schwarzen Schlüsseln bestempelt. Hana zieht’s nicht mehr an, also durfte ich es als Stoffvorrat haben. Nur die Idee fehlte mir bisher. Und dann kam die Blogparade und damit eine kleine Eingebung:

Ich will ein Alohomora-Shirt!

1AlohomoraGetragen

Ich mag die Harry Potter-Zaubersprüche. Frau Rowling ist, wie ich, Altphilologin und ganz viele ihrer Zaubersprüche haben lateinische Wurzeln oder sogar eine direkt übersetzbare Bedeutung. Das trifft auf diesen hier nicht zu (er stammt wohl aus der Geomantik), aber ich bin da nicht so kleinlich.

Als Schnitt habe ich „Martha“ von Das Milchmonster auserkoren. Shirts mit Teilungsnaht unter der Brust wirken besser als ein schlichtes Shirt, wenn man viel Oberweite hat, und die Passentaschen bieten Raum, um den Musterstoff einzusetzen. Außerdem sollte der auch noch für die Ärmel herhalten.

2Schluesselshirt

Wer keinen zufällig schon bestempelten Stoff hat, sondern selber stempeln möchte: Ich nehme dazu immer Moosgummi, das lässt sich gut in Form schneiden, und klebe es auf ein Stück gefaltete Pappe.

3Schluesselstempel

Der Zuschnitt war nicht so einfach, weil der Stoff recht knapp war. Nach dem Auftrennen der Shirtsäume und der Zweiteilung des Rücken-Schnittteils gings aber.

Den Alohomora-Schriftzug habe ich in eine schöne Schriftart („Albondigas“, Schriftgröße 230) gesetzt und auf Freezer Paper übertragen (ein aufbügelbares Papier). Mag ich für filigrane Stencils lieber als Klebefolie, weil es etwas stabiler ist. Natürlich habe ich es prompt auf die linke Stoffseite gebügelt, aber man kann es mehrfach aufbügeln. Passend zu den aufgestempelten Schlüsseln habe ich schwarze Stoffmalfarbe verwendet.

4Alohomora-FreezerPaper

Und dann kam die Katastrophe.

Die Stoffmalfarbe soll man durch Bügeln fixieren. Das habe ich gemacht. Leider habe ich als Bügeltuch das erste gegriffen, was ich finden konnte, und das war ein Stück rote Ditte – nach drei Minuten Bügeln durchs Tuch war die bebügelte Region rund um den Schriftzug deutlich gelbgrün verfärbt. Aaaaaah! Augen auf bei der Bügeltuchwahl!

So sah es vorm Bügeln aus (die Verfärbung war zwar live sehr sichtbar, ließ sich aber nicht fotografieren):

5Alohomora-Schriftzug

Meine Schwester brachte aber die Rettung mit: Transparente Sprühfarbe in Türkisblau. Die habe ich großzügig mit etwas Abstand auf die verfärbte Stelle gesprüht und die Sache kaschiert 🙂 In realiter ist das Türkis recht kräftig; auf den Fotos sieht man es nicht so sehr.

6AlohomoraSchriftzugTuerkis

Die Ärmelsäume habe ich schmal umgeschlagen, oben und unten am Shirt Bündchen aus dem Shirtstoff angenäht. So richtig ideal ist die Lösung nicht, weil der Jersey wenig dehnbar ist (und Bündchen umso besser funktionieren, je dehnbarer sie sind); ich finde es aber noch in Ordnung. Ich könnte sie noch absteppen und bügeln, aber irgendwie traue ich dem Bügeleisen nicht mehr so ganz …

7AlohomoraShirtPlatt

Auf den Fotos sind die Schlüssel etwas deutlicher zu sehen als realiter; der blaue Stoff ist einfach recht dunkel. Ich mag die Kombinaton trotzdem.

8AlohomoraTaschendetail

Nicht ganz in Ordnung ist die Passform – das Shirt sitzt schon ziemlich eng. Ich hatte nicht bedacht, dass Pikeejersey (zumindest dieser hier) weniger dehnbar ist als anderer Jersey, da hätte das Ausmessen des Schnitts aber auch nicht geholfen. Gut wäre es gewesen, die sogar in der Anleitung beschriebene Anpassung des Brustteils für größere Oberweite zu machen, dafür war ich schlicht zu faul, aber für mich ist es kein soo großes Problem, wenn die Unterbrustnaht nicht perfekt sitzt. Die hohe, schmale Seite des Taschenstücks könnte aber ein bisschen kürzer sein, das Stück wirft einige Falten, wenn ich mich nicht bemühe, sehr gestreckt zu stehen.

Nach all den großen und kleinen Problemen bei der Produktion bin ich  mit dem Shirt aber dann doch zufrieden. Eigentlich mag ich kürzere Shirts lieber, aber längere sind auch mal praktisch für Tätigkeiten, bei denen man gebückt oder im Knien arbeitet.

9Alohomora-Seite

Und es gäbe noch so viel mehr Möglichkeiten für Zauberspruch-T-Shirt (oder –Rock. Oder –Tasche.)! Z.B. Aguamenti und Regentropfen. Wingardium Leviosa und Federn. Incendio und Flammen. Expecto Patronum und ein Tier deiner Wahl (mein Patronus ist laut Pottermore übrigens ein Igel!). Und Morsmordre natürlich.

Vielleicht habt ihr ja jetzt auch Lust aufs Stempeln und Stenciln bekommen? Ich hoffe jedenfalls, ihr fühlt euch inspiriert 🙂

 

Viele Grüße,

Nria von Mondkunst

Slytherin – Kerzenständer

Heute außer der Reihe kommt ein Beitrag von Bito. Sie hatte diesen Beitrag für die Harry Potter Party eingereicht, da sie keinen eigenen Blog hat. Ich hoffe der Beitrag gefällt euch so gut wie mir. Falls ihr auch noch Teilnehmen wollt, die Teilnahme ist noch bis ende des Monats möglich.

Im Folgenden will ich beschreiben, wie ich diese ambientigen Kerzenständer für ein Harry Potter Larp gebaut habe. Wie man unschwer erkennen kann, handelt es sich um ein bisschen Kleinod (oder auch etwas größeres) für wahre Slytherins.

Was du brauchst:

Holzkerzenständer (gibt es günstig in einigen Läden wie Action, Xenos, etc.)
Silberne Farbe (Acryl oder Lack)
Schwarze Acrylfarbe
Pinsel (Borsten)
Holzkleber
Gummischlange (in jedem größeren Spielwarengeschäft zu finden)
Nägel
Glanzlack

Schritt 1

Zuerst einmal musst du bestimmen, welche Größe dein Kerzenleuchter letztendlich haben soll.
Ich selbst habe zwei Varianten versucht.
Einmal einen Tischkerzenständer und dann zwei Leuchter für den Eingangsbereich. Für ersteren habe ich einen Holzkerzenständer von 21 cm Höhe genommen.
Für letztere jeweils zwei Kerzenleuchter mit etwa 40 cm Höhe.

Schritt 2

Hast du dich für eine Größe entschieden kann es auch schon losgehen. Denk daran deine Arbeitsfläche immer gut abzudecken, wenn du mit Farbe arbeitest.
Falls auf deinem Kerzenständer Metall Platten zum Befestigen der Kerzen angebracht sind, löse sie erst einmal vom Holz. Anschließend wird dem Ständer eine Schicht Silberfarbe verpasst. Ich selbst habe einen Holzlack genutzt.
Mit Acrylfarbe wären wahrscheinlich mehrere Schichten für eine gute Deckkraft von Nöten. Lass deine Ständer nun erst einmal trocknen.

Schritt 3

In der Zwischenzeit widmen wir uns den Gummischlangen.
Für meine großen Kerzenständer habe ich mich für die Schlangen von etwa 60 cm Länge aus dem Warenhaus Müller entschieden. Für den kleinen Ständer entsprechend eine etwas kürzere Schlange.
Lege sie auf einem Stück Zeitungspapier aus und bestreiche sie mit der Farbe. Achtung: Nicht jeder Lack trocknet auf Gummi! Ich selbst hatte leider eine Farbe, die nicht halten wollte. Deswegen habe ich etwas getrickst und auf dem Silberlack Glanzlack aufgetragen, der wunderbar an der Luft getrocknet ist. Mit der Rückseite der Schlange wird ebenso verfahren.

Schritt 4

Falls du dich auch für einen großen Kerzenleuchter entschieden hast, kannst du nun die einzelnen Holzständer mit etwas Holzkleber zusammenkleben.
Lasse auch diesen ordentlich durchtrocknen.

Schritt 5

Ist alles getrocknet können wir uns der nächsten Schicht Farbe zu wenden. Nehme dazu einen Borstenpinsel und tunke ihn in etwas schwarze Acrylfarbe. Sei aber vorsichtig und streiche einiges der Farbe in einem Küchenpapier oder auf Zeitung ab, so dass der Pinsel nur leicht mit Farbe bedeckt ist und abnutzungsähliche Spuren durch darüber Streichen auf dem Holz entstehen. Hast du zu viel Farbe auf dem Holz aufgetragen, tupfe es mit einem Stück Küchenrolle ab.
Nach und nach entsteht so ein wunderbares Muster von angelaufenem Silber.

Schritt 6

Überlege dir nun, wie du deine Schlange um den Ständer gewickelt haben möchtest und befestige sie nach und nach mit Nägeln am Holz. Mit einem Fingerhut lassen sich die Nägel wunderbar durch das Gummischieben und dann mit einem Hammer am Ständer befestigen.

Schritt 7

Verpasse der Schlange nun einen letzten Anstrich Farbe und noch einmal etwas Glanzlack.
Zu guter Letzt kannst du auch etwas Glanzlack auf dem Ständer an sich verteilen, um noch mehr den Eindruck eines Silberständers zu erwecken.

Viola, und schon haben wir Kerzenständer, die wir nur noch mit Kerzen ausstatten müssen. Die Metallplatten können nun mit etwas Leim wieder auf dem Ständer befestigt werden, wenn erwünscht. Ich selbst habe die Öffnung lieber gelassen, um LED-Kerzen hineinstellen zu können.

Ich hoffe, sie gefallen euch 😉

Bito

 

 

So noch ein kleiner Nachtrag von Daniela. So sahen die großen Kerzenständer dann beim LARP aus.

Foto von Gamilla