Gemüsebrühe selber machen

Gemüsebrühe oder allgemein Brühe und Fonds verwende ich sehr häufig in meinen Gerichten. Normalerweise kaufe ich die Brühe als gekörnte Variante oder fix und fertig im Glas, wenn es wirklich schnell gehen soll. In meinem Low Budget Monat bin ich allerdings auf die Idee gekommen, die ganzen Gemüseabfälle noch einmal zu verwerten, bevor ich sie auf den Kompost gebe.

Read more… →

Gebackene Apfelringe und Haferkekse

Das Frühstück ist ja bekanntlich die wichtigste Mahlzeit am Tag. Ich lass sie nur leider viel zu oft aus oder frühstücke so spät, dass es meistens schon ins Mittagessen übergeht. Wenn ich auf der Arbeit bin, frühstücke ich meistens da, weil ich bei der Frühschicht noch nicht in der Lage bin so früh nach dem Aufstehen etwas zu essen. Deswegen habe ich meinem Freund und mir diese gebackenen Apfelringe und Haferkekse gemacht. Die kann man super mit zur Arbeit nehmen, aber auch zu Hause frisch essen. Beiden Varianten macht es nämlich nichts aus, wenn sie kalt gegessen werden.

Read more… →

Monsteraugen Muffins

Der heutige Beitrag ist im Zuge von Ulrikes Halloween Blog Hop entstanden, zu dem wir vor kurzem eingeladen wurden. Natürlich waren wir sofort dabei.

Halloween steht bald wieder vor der Tür und zumindest ich freu mich jedes Jahr aufs Neue darauf! Meine Mutter lebte früher lange Zeit in Amerika und liebte es, weswegen bei uns zu Hause auch immer Halloween gefeiert wurde. Auf der Halloweenfeier bei uns daheim durfte dann natürlich das passende Essen nicht fehlen. Ob Würstchenfinger mit Mandeln und Ketchup, eine “Blutbowle” aus eingefärbter Limonade mit Früchten oder Marshmallowgeister, meine Mama hat sich immer ins Zeug gelegt.

Read more… →

Stempel mit Soft Linol

Auf der Creativworld Anfang des Jahres habe ich in einem Workshop das erste Mal mit Soft Linol gearbeitet. Das hat irgendwie meine Freude an Linolschnitt wieder hervorgerufen. Nach dem Drachenfest habe ich mich dann endlich aufgerafft nach Eitorf zum Gerstaeker zu fahren und mir die nötigen Utensilien und Platten zu kaufen. Ich hab mir ein direkt ein Set für T-Shirt druck gekauft. Da waren dann die Schnitzmesser drin, passende Farbe und ein Farbroller zum Auftragen. Da ich auf der Creativworld auch noch gesehen, wie sie mit einem kleinen Siebdruckrahmen und Papiervorlagen schnelle wechselbare Siebdruckmotive angefertigt haben habe ich mir so einen Rahmen auch noch eingepackt. Den habe ich aber bisher nicht getestet.

Read more… →

Low Budget Food – Wie geht das?

Heute wird es ein wenig bitter. Ich rede auch nicht lange um den heißen Brei herum, sondern komme direkt zum Punkt. Rund 1,4 Milliarden Menschen weltweit leben in extremer Armut und haben lediglich etwa 1,50 Euro am Tag für Essen zur Verfügung. Bei einem 2 Personen Haushalt sind das auf den Monat gerechnet 84 Euro für Lebensmittel. Für einge Menschen ist das der normale Wocheneinkauf, oder sogar ein Abendsessen im Restaurant. Ich werde jetzt nicht damit anfangen und sagen, dass gute Essensqualität nun mal seinen Preis hat und Menschen, die sich das nicht leisten können halt Pech haben. Als ich damals studiert habe, hatte ich ein Essensbudget von 3 Euro pro Tag und das empfand ich damals schon als wenig. Ich habe jeden Cent umgedreht und mir dreimal überlegt, ob ich gewisse Produkte wirklich brauche. Natürlich hab ich mir dann und wann was gegönnt, aber ich habe mit meinem Geld haushalten müssen und auswerts mit Freuden essen war ein Luxus, den ich mir nur äußerst selten leisten konnte.
Wenn ich dann noch daran denke, wie viele Lebensmittel weggeschmissen werden, obwohl sie noch gut sind und es nicht von der hand zu weisen ist, dass es Menschen gibt, die diese Lebensmittel brauchen, wird mir ganz flau im Magen. Oder wie viel mit Absicht produziert wird, damit es an Biogasanlagen verkauft werden kann, obwohl diese Lebensmittel ebenfalls gegessen werden können…das macht mich wütend und traurig. Wir ihr wisst, nutzt das Blogteam auch Too Good To Go, um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden und auch zu Hause haben wir uns so eingestellt, dass wir möglichst alles nutzen, was wir haben.
Um nun jetzt auch darauf aufmerksam zu machen, wie das Leben mit 1,50 Euro am Tag für Lebensmittel aussieht, haben mein Freund und ich beschlossen, am Limit zu leben.
1 Haushalt, 2 Personen, 84 Euro für Lebensmittel. Ob und wie wir das bewerkstelligt haben, könnt ihr hier nachlesen.

Read more… →

Pflaumenkuchen mit Mürbeteig

In unserem Garten stehen zwei Pflaumenbäume. Eine gelbe Sorte und eine lila Sorte. Da sie allerdings wild und nicht veredelt sind, sind die Früchte maximal kirschgroß und etwas säuerlicher, als das, was man sonst so im Supermarkt bekommt oder im heimischen Garten ernten kann. Allerdings sind sie nicht weniger lecker!
Als die Früchte reif waren, kam mein Vermieter runter und fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, mit ihm zu backen, da er knapp 5 Kilo Pflaumen geerntet hatte und er die alleine sicher nicht verbraucht kriegt. Also habe ich mir meine Schütze, ein paar Küchenutensilien und Backzutaten geschnappt und zusammen haben wir zwei Bleche Pflaumenkuchen gebacken. Aus den restlichen Pflaumen habe ich Chutney gemacht, welches ich aber nochmal kochen werde. Es war so lecker, dass es schneller weg war, als ich Fotos machen konnte. Schande über mich, oder so 🙂

Read more… →

Laden Schild fürs Zelt

Eine Idee die mir schon lange vorschwebt, deren Umsetzung ich aber immer wieder verschoben habe. Ein Schild mit dem Handelslogo meines LARP Charakters, dass ich auf Con vor meinem Zelt aufstellen kann. Dadurch soll auch dem Letzten klar werden, dass es im Zelt was zu kaufen gibt. Inzwischen kennen die meisten SCs zwar meinen Charakter, aber es kommen ja auch immer mal neue Leute dazu. Eigentlich hatte ich sie schon Mitte letzten Jahres umsetzen wollen, aber es kam immer etwas dazwischen.

Read more… →

Nähen für Frühchen und Sternenkinder

Als ich das letzte Mal bei Hanna zu Besuch war, hat sie mir davon erzählt, dass sie und Mika für Frühchen und Sternenkinder in Köln nähen. Da ich der Meinung bin, dass das eine gute Sache ist, habe ich auch damit angefangen. Aktuell verwende ich hauptsächlich passende Stoffem, die ich bei Projekten mal übrig hatte. Das ist also auch gewissermaßen ein Projekt zum Stoffabbau.

Read more… →

Eine Kerze für Kupfer – Projekt Kupfer Teil 2

Vor dem Drachenfest hatte ich ja schon einen Teil meines kleinen Projekts gepostet. Hier kommt jetzt die fertige Kerze. Eine Weile vor dem Drachenfest habe ich auf Twitter von meiner “dummen” Idee berichtet, eine Kerze ans Kupferne Lager zu schicken. Die Idee war es, eine blaue Kerze zu gießen, diese kupfern zu dekorieren und dann ans kupferne Lager zu schicken. Dort sollte sie dann beim Entzünden das blaue Wachs zeigen.

Read more… →

Phex Teelichthalter

Vor dem Drachenfest habe ich mich kurzfristig entschlossen, einen kleinen Phexschrein zusammenzuwerfen. Viele Dinge hatte ich eh schon, also eine kleine Fuchs Statue, eine kleine Waage (die gehört eigentlich meinem Harry Potter LARP Chara), eine kleine Fuchsschale, usw. Ich wollte jedoch gerne noch ein kleines Licht aufstellen. Da ich kein unbeobachtetes Feuer haben wollte, also eine LED Kerze. Da meine großen LED Kerzen zu mächtig für meinen kleinen Schrein gewesen wäre, ein LED Teelicht. Die sind allerdings recht hässlich. Daher brauchte ich noch etwas, um das Teelicht ein wenig zu verstecken.

Read more… →

Kiki in Ägypten

Mitte Juni war ich mit meinem A-Hörnchen eine Woche in Ägypten. Am Roten Meer in Hurghada haben wir sieben Nächte in einem all inclusive Hotel verbracht und einfach mal die Seele baumeln lassen. Ich will euch etwas darüber erzählen, weil es unfassbar schön war und auch das Essen dort so unfassbar lecker und vielseitig war! Leider habe ich kaum Fotos vom Essen machen können, weil bei all den Gästen im Hotel das liebevoll aufgetischte Buffet immer schnell geräubert war, sodass die Fotos eh nicht schön geworden wären.

Read more… →

LED Tropfenkerze

Heute gibt es nur ein paar Fotos von einem kleinen Projekt, da es im Prinzip genau so entstanden ist wie die andere Tropfenkerze. Ein Crewmitglied brauchte noch Deko für das IT Zelt. Ich hatte ihr Kerzen mit Wachstropfen vorgeschlagen. Da man bei offenem Feuer allerdings immer so aufpassen muss und man das Zelt ja vielleicht auch mal spontan schnell verlassen will, hab ich eine LED Kerze verwendet. Ich finde, es pimpt die, irgendwie immer alle gleich aussehenden, LED Kerzen ganz gut auf.

Read more… →

Hähnchen Gemüseauflauf mit Haube

Ich hatte mal wieder Lust auf einen Auflauf. Bei diesem Rezept wollte ich einfach nur etwas ausprobieren. Ich schaue ja diverse Koch-Shows und so kram. Hell’s Kitchen, The Chef Show, Chef’s Table, Nailed It, Zumbo’s just Desserts, Shugar Rush, The big Family Cooking Showdown, Final Table. Ich liebe sie alle. Am liebsten mag ich allerdings Hell’s Kitchen mit Gordon Ramsay. Von ihm habe ich mir sogar schon mal ein Kochbuch gekauft. Diese Hirsch Pie ist zum Beispiel daraus und die gefüllten Feigen meine ich auch, denen sollte ich mal schönere Bilder verpassen, das sind schon seeeehr alte Beiträge. Sie sind wirklich unglaublich lecker, aber meine Fotos dazu sind unterirdisch. Aber ich vergesse jedes Mal Fotos zu machen, wenn es Feigen im Laden gibt.

Read more… →

Charakter Schmuckkästchen dekorieren

Für jeden meiner LARP Charaktere habe ich immer ein wildes Sammelsurium an Schmuck, Anhängern, Münzen, Erinnerungsstücken und Ähnliches. Alles was sich im Laufe der Zeit so ansammelt und dem jeweiligen Charakter etwas bedeutet. Anfangs habe ich diese Sachen auf einen Haufen geworfen, mit dem “Erfolg”, dass ich vor jeder Con dann erst mal sortieren durfte.

Read more… →

Hot Dog Mexican Style

Meinen ersten Hot Dog Mexican Style hatte ich auf dem Streetfood Festival in Aachen, als wir – das Blogteam – dort die verschiedenen Stände unsicher gemacht haben. Leider war der Hot Dog dort ein absoluter Reinfall für mich. Leute, die wirklich gerne und viel scharf essen hätten eventuell Gefallen daran gefunden, aber es schmeckte alles nur schmerzhaft scharf. Dabei sah es wirklich gut aus. Aber in jeder der drei Saucen war mehr Chili als drin sein musste und oben drauf noch die Jalapeñoscheiben. Hätte ich das von Anfang an gewusst, hätte ich mein Geld gespart. Allerdings wurde ich beim Bestellen nur gefragt, ob die Jalapeños in Ordnung sind und da habe ich nichts gegen. Aber was soll’s! Ich habe mich davon nicht abbringen lassen, den Hot Dog Mexican Style nachzukochen.

Read more… →

Gießform aus Latex – Projekt Kupfer Teil 1

Heute gibt es nur einen kleinen Beitrag und das auch noch später als normal. Das heiße Wetter fordert seinen Tribut. Den größten Teil der letzten Woche habe ich mich einfach so wenig wie irgendwie möglich bewegt. Warmes Wetter ist ja schön und ich mag den Sommer wirklich, aber das war dann einfach zu viel des Guten. Vor allem wenn man eigentlich noch neue Kerzen gießen will und dabei ja noch mal extra wärme entsteht. Das wurde dann erst mal auf unbestimmt verschoben.

Read more… →